Jakob ist vermittelt!

Jakob, Border Collie, 4 Jahre (geb. 26.10.2011), Rüde kastriert

[Update am 15.04.2016: Jakob ist vermittelt.]

So beschreibt die Besitzerin Jakob: „Es bricht mir das Herz, aber er steht zur Vermittlung- Jakob sucht ein neues Zuhause. Er ist bei mir in Pflegestelle, kann aber leider doch nicht langfristig bleiben, da einer meiner eigenen drei Jungs ihn arg doof findet:(. Er ist ein Border Collie geboren am 26.10.2011. keine Papiere, er stammt aus Frankreich, wurde als Welpe nach Deutschland gebracht und lebte bis vor kurzem in einer Familie mit Kind. Jakob hat eine gute und liebevolle neue Familie verdient, die Zeit mit ihm verbringen kann und möchte. Ein kinderloser Haushalt wäre sicher besser geeignet. Jakobs Steckbrief Erziehungsstand: kennt Sitz, Platz, Komm und Bleib, steht hochmotiviert jedem Schabernack gegenüber, an der Leinenführung darf noch ein wenig gefeilt werden, er arbeitet irre gerne für seinen Menschen. Neigt dank seiner Rasse zum Balljunkie. Er ist eingehütet an Schafen. positive Charakteristika: ruhig und geduldig, für einen BC ist er (mittlerweile;) Zuhause sehr angenehm, absolut treuer Begleiter, liebt kuscheln, fährt gerne Auto, bleibt ohne Zwischenfälle alleine Zuhause und kennt Box in jeder Lebenslage. Charakteristika mit Herausforderung: er ist manchmal leicht unsicher und er reagiert ein wenig territorial, ist aber grundsätzlich 95% aller Menschen sehr positiv zugetan. Er kommt in Hundegruppen extrem gut zurecht! Mit meinem intakten (sehr jugendlichen) Rüden gab es ernstere Auseinandersetzungen. Auf Spaziergängen arrangiert er sich sehr gut mit Hundebegegnungen. Sein Problemverhalten (territoriale Aggression) aus dem ursprünglichen Zuhause zeigt er bei uns nicht, er ist formbar und sehr trainierbar. Was Jakob braucht: Menschen mit Hunde-Erfahrung und Zeit, Geduld und klaren, fairen, gewaltlosen Spielregeln. Was Jakob zurückgibt: sehr viel Herz und Wärme. Er wird zu tierschutzüblichen Konditionen – mit Schutzvertrag und -gebühr sowie einer Vorkontrolle vermittelt.

Kommentare sind geschlossen.