Jim Knopf ist vermittelt!

Jim Knopf, Border Collie, 6 Jahre, Rüde kastriert.

[Update am 30.03.2014: Jim Knopf ist vermittelt.]

So beschreiben die  Besitzer Jim Knopf: „Jim Knopf ist ein 6-jähriger schwarz/weißer Kurzhaar Border-Collie ohne Papiere. Er ist ein kastrierter Rüde. Jim ist ein sehr arbeitsfreudiger Vertreter seiner Rasse. Man könnte ihn auch Workaholic nennen. Im Freilauf ist er verträglich zu anderen Hunden. An der Leine kommt es dann schon zu Pöbeleien. Er ist sehr umweltorientiert. Für sein hohes Energielevel ist Hundesport ungeeignet. An den Schafen zeigt er sich aufmerksam, arbeitsfreudig und mit viel Stil. Dem Menschen, den er vertraut ist er sehr zugetan. Bei Fremden reagiert er zunächst mißtrauisch und braucht dann seine Zeit. Kinder ist er gewohnt. Er bleibt auch allein Zuhaus und fährt auch gerne Auto.Leider möchte er viele Situationen selbst regeln und kontrollieren, da wir mit unseren Reaktionen einfach zu langsam und inkonsequent sind. Gewitter und Sylvesterknaller sind ihm unheimlich und er reagiert ängstlich.

Wir wünschen uns für Jim Knopf einen Menschen der ruhig und konsequent mit ihm täglich an den Schafen arbeitet. Dies können wir ihm leider nicht bieten und somit seine Bedürfnisse nicht befriedigen. Er sollte in eine Einzelhaltung oder zu einer älteren, gefestigten Hündin. Für eine Vermittlung muss gesicht sein, daß es eine Endstelle ist. Solange bleibt er bei uns.“

Das schriebt uns der Trainer Tom Daume http://www.schnuckenhof-daume.de/ über Jim Knopf:

„Beschreibung Jim: Sechs Jahre alter Rüde, der meiner Meinung nach eine sehr stark ausgeprägte Hüteveranlagung zeigt. Jim ist noch „roh“ und ein Hund, der unbedingt ein hundeerfahrenes Frauchen/Herrchen benötigt. Interessenten sollten unbedingt (und das meine ich sehr ernst) Schafe oder ähnliche Weidetiere besitzen, um Jim`s Bedürfnissen gerecht zu werden. Abseits der Koppel hat der ausgesprochen nette Geselle sicherlich einige Baustellen, die aber mit viel Konsequenz und durch klare Führungsqualitäten sicherlich gut zu handeln wären. Allerdings würde ich ihn nicht mit Rüden vergesellschaften und nur mit souveränen Hündinnen.

An den Schafen zeigt sich Jim „sehr talentiert“ und ist, wenn man „deutlich“ mit ihm redet und ihn richtig „liest“ ein toller Arbeiter. Allerdings steht Jim bezüglich seiner Hütekarriere noch ganz am Anfang. Ich mag diesen Charakterkopf und so würde ich dem Neubesitzer auch jederzeit beim Start bezüglich des Hütetrainings behilflich sein.

Außerdem würde ich dem guten Jim, sofern die Neubesitzer daran interessiert wären, einen Gratis-Workshop-Platz bei einem Schnuckenhof Seminar anbieten. Ich denke das hat er sich durch seine Kooperation gestern mit mir verdient.
Vielen Dank auch noch mal an Pia Groß (Hundebuntewelt), die sich gestern ebenfalls die Zeit genommen hat, Jim unter die Lupe zu nehmen und den Besitzern wertvolle Hilfestellung geben konnte.“


IMG_8892 IMG_8911 IMG_8920 IMG_8922 IMG_8931 IMG_8938 IMG_8521k IMG_8526k IMG_8879

Kommentare sind geschlossen.