20171004_161017

Sky ist vermittelt!

Sky, Border Collie, 1,5 Jahre (geb. 01.10.2016), Rüde

 [Update am 10.03.2018: Sky ist vermittelt.]

So beschreibt die Besitzerin Sky: „Sky wurde am 01.10.2016 geboren und war bereits bei einer Familie ohne Kinder. Von dieser wurde er leider aufgrund von Schwangerschaft abgegeben. Er ist ein super toller Hund, der bordertypisch gefallen möchte. Leider hat er ein sehr, sehr hohes Stresspotential, was den Alltag mit zwei Kindern nicht unbedingt leichter macht. Er fährt erst runter, wenn die Kinder im Bett sind. Heute haben wir eine Spielfreundin meines Sohnes da. Diese hat Sky angeknurrt, was natürlich ein absolutes No Go ist. Sobald ich ihn die in Box schicke, fängt er an zu bellen und zu fiepen. Unterunterbrochen. Es „belastet“ ihn scheinbar sehr, dass dort jemand anderes ist. Die Problematik mit meinem Schwiegervater ist auch sehr belastend und ich stelle es mir für Sky auch sehr frustrierend vor immer wieder in die Box zu müssen. Alleine bleiben klappt so lala. Ich arbeite von 8:30 – 12:30 Uhr. In dieser Zeit ist er alleine und macht zum Teil auch Gegenstände kaputt. Es hält sich aber in Grenzen (keine Möbel, Türen o. ä.). Laut meinem Schwiegervater jault er aber immer mal wieder. Auto fahren klappt weniger gut. Meistens übergibt er sich. Beim Gassi gehen ist er relativ unproblematisch. Die meiste Zeit läuft er frei und ist auch gut abrufbar. Allerdings zieht er stark an der Leine, wenn andere Hunde kommen. Auch ist sein Spielverhalten sehr rüpelhaft. Das muss man auch oft unterbinden, wenn es dem andere Hund zu bunt wird. Ich denke, dass sehr viel Pontential in ihm steckt, er sich aber mit seinem hohen Stresspegel selbst im Weg steht. Leider fehlt mir die Erfahrung und das entsprechende „Statement“ ihm gegenüber, um das in den Griff zu bekommen. Wir haben es gut gemeint, als wir uns bewusst für einen ausgewachsenen BC entschieden haben. Einfach aus dem Grund, weil von fast allen Welpen vorgezogen werden und die Großen oft auf der Strecke bleiben. Allerdings haben wir nicht darüber nachgedacht, dass der Hund natürlich auch negative Sachen mit auf den Weg bekommen haben könnte, die wir nicht korrigieren können.

Sky ist der Initiative Border Collie in Not nicht persönlich bekannt, alle Angaben ohne Gewähr. 

Kommentare sind deaktiviert.