Skipper ist vermittelt!

Skipper, Border Collie, 3 Jahre, Rüde

[Update am 02.11.2015: Skipper ist vermittelt.]

So beschreibt die Besitzerin Skipper: „Skipper ist ein reinrassiger Rüde ohne Papiere. Er hat die seltene Farbe braun mit wenig weiß. Er ist für einen Border schon ziemlich hoch gewachsen und auch eher von „kräftiger“ Statur (nicht dick!!). Er wird im Dezember 3 Jahre alt. Er ist nicht kastriert.  Er gechipt + bei Tasso registriert und besitzt natürlich einen EU-Ausweis. Skipper wäre am liebsten ein Schoßhund, was aufgrund seiner Größe nicht möglich ist. Er ist eigentlich gut gehorsam. An der Leine zerrt er hier und da. Mit anderen Hunden ist er in der Regel verträglich. Manche Rüden können ein Problem sein. In der Dunkelheit ist er scheinbar unsicher oder vllt. doch eher wachsam? Jedenfalls hat er im Dunkel Probleme mit Personen, die auf ihn oder sein Begleiter zukommen und bellt sehr/zerrt an der Leine. Er liebt Frisbee, Ballwerfen, baden, rennen. Aufs Spielzeug ist er sehr fixiert und reagiert kaum auf „Aus“. Jagen tut er nicht. Am Rad laufen muss weiterhin geübt werden, aber erste Erfolge gibt es bereits. Er kann gut allein bleiben. Manchmal hat er Probleme sich zu lösen und pfiepst einige Minuten. Er ist kein Beller. Kommt jemand in sein Revier und das seiner Familie, dann schlägt er an und bellt zwei/drei Mal. Er mag keinen Streit oder Kappeleien. Hier geht er dazwischen und bellt. Er ist den Umgang mit kleinen und großen Kindern gewohnt. Teilweise wurde er in der Kinder- Jugendhilfe als Co-Pädagoge eingesetzt. Er kann schon viel, muss aber auch noch viel lernen. Aufgrund von Trennung und Erwachsenwerden meiner Kinder, sowie meinen Arbeitszeiten werde ich dem Tier leider nicht gerecht. Er braucht viel mehr Auslauf und auch Kopfarbeit, als ich ihm aktuell geben kann. Ich habe lange überlegt und vielerlei ausprobiert, dass er vllt. doch bei uns bleiben kann. Aber ich darf nicht egoistisch sein und im Interesse von Skipper wäre eine Familie mit viel mehr Zeit und sportlichen Interessen weitaus sinnvoller um ihm ein erfülltes Hundeleben zu geben. Wie bereits erwähnt wäre eine Familie mit Kindern toll, welche aber nicht zu klein sein sollten. Sportliche Leute wären super. Gerne mit Haus und Hof, aber kein Muss. Bei uns lebt er in einer 5-Raum-WG. Erfahrene Leute bzgl. der Rasse wären ebenso von Vorteil.“

 

IMAG2414 IMAG4363 IMAG1900

 

Kommentare sind geschlossen.