Joker ist vermittelt!

Joker, Border Collie – Mischling, ca. 1 Jahr, Rüde

[Update am 21.02.2015: Joker ist vermittelt.]

So beschreibt die Pflegestelle Joker: „Hallo, ich bin Joker, ein unkastrierter Border Collie- Mischling. Geboren wurde ich im Frühjahr 2014. Leider habe ich in meinem kurzen Leben schon einiges erlebt. Mit ca. acht Wochen wurde ich mit meinen Geschwistern auf dieStraße gesetzt, nicht im fernen Ausland, sondern hier in Deutschland. Kinder sammelten uns ein und verteilten uns in der Nachbarschaft. So kam ich in mein altes Zuhause. Dort war es nicht schlecht, aber mir fehlte Führung und auch körperliche und geistige Auslastung. Deshalb wurde ich ein anstrengender Junghund. Leider hatte mein Herrchen dann vor drei Monaten auch noch einen schweren Unfall und kann mich nicht mehr versorgen. Schließlich brach meine Versorgung vollständig zusammen und ich war im Wesentlichen mir selbst überlassen. So musste ich mein Leben selbst in die Hand nehmen. Seit Silvester bin ich nun auf meiner Pflegestelle. Die Umstellung war schwer. Ich wollte zuerst nicht einsehen, dass ich mich unterordnen muss. Sicherlich fehlte mir auch das Vertrauen, mich wieder auf Menschen zu verlassen. Pflegefrauchen sagt „harte Schale, weicher Kern“. Eigentlich suche ich die Nähe meines Menschen und möchte auch gefallen, aber ich bin auch ein Dickkopf und habe eine niedrige Frustrationstoleranz. Geduld ist nicht eben meine Stärke. Ich lebe hier auf der Pflegestelle mit einem weiteren unkastrierten Rüden und zwei Hündinnen. Den Mädels gegenüber bin ich etwas aufdringlich, lasse mich aber von ihnen in die Schranken weisen.
Nach meinem holprigen Start ins Leben suche ich nun eine Lebensstellung bei Menschen, die meine rassetypischen und charakterbedingten Bedürfnisse erkennen und mich entsprechend fördern und fordern. Mit der richtigen Anleitung und führenden Hand habe ich das Zeug zum Traumhund. Meine zukünftigen Menschen sollten konsequent, sportlich und gerne draußen unterwegs sein. Bei entsprechender Auslastung käme ich als Einzelhund gut zurecht, würde mich bei Sympathie auch über einen Zweithund freuen, der sollte mir allerdings gewachsen sein. Kleine Kinder sollten nicht im Haushalt leben. Ich werde nur nach Vorkontrolle mit Schutzvertrag und gegen Schutzgebühr abgegeben.“

IMG_1723 IMG_1730 IMG_1720

Kommentare sind geschlossen.