Diver ist vermittelt!

Diver, Border Collie, 1 Jahr, Rüde kastriert

[Update am 18.07.2014: Diver ist vermittelt.]

So beschreiben die Besitzer Diver: “Er ist ein reinrassiger Border Collie mit FCI Papieren. Ein Welpe aus diesem Wurf war lange geplant, aber manchmal kommt es anders als man denkt. Diver stammt aus einer Zucht aus Österreich und wurde am 22.05.2013 in einem Wurf von vier Welpen geboren. Mit zehn Wochen holten wir ihn ab und er zog mit uns nach Adelheidsdorf (LK Celle) und zunächst lief alles nach Plan. Diver sollte bei uns in die Zucht gehen und bringt auch alle gesundheitlichen und bürokratischen Voraussetzungen mit!

Doch leider zieht er es vor ohne anderen Rüden leben zu wollen. Er akzeptiert unseren Altrüden nicht und wir können die beiden nicht mehr zusammen lassen. Dies ist auch der Grund warum wir schweren Herzens nach einem neuen, geeigneten Zuhause für ihn suchen. Er ist kein Nothund im klassischen Sinne, da wir unsere Hunde gut trennen können. Wir suchen also in Ruhe nach dem möglichst “perfekten” Zuhause für ihn. Dennoch ist Diver kein Anfängerhund! Er zeigt große Jagdambitionen im Wildbereich und neigt auch bei Joggern und Radfahrern bzw. schnell und plötzlich aufkommenden Dingen zum hinterherjagen. Daher ist Diver zur Zeit noch nicht ableinbar! (geht an der Leine aber wunderbar!) Die Gefahr für ihn und andere wäre einfach zu groß. Durch intensives Training oder einen anderen Ausgleich könnte dies evtl. verbessert werden. Ansonsten ist Diver im Haus und auf dem Grundstück wachsam, liebt seine Menschen und ist sehr kuschelbedürftig. Er sehr arbeitswillig, gelehrig und neugierig. Hundebegegnungen laufen, je nach Sympathie, entspannt ab. Diver weiß was er will und braucht klare Linien. Kleinere Kinder wären also vielleicht nicht von Vorteil. Er ist aufgrund unserer turnusmäßiger Check-Up’s beim Tierarzt gesund, wurde regelmäßig entwurmt und geimpft und gechipt!

Wir wünschen uns für Diver Menschen, die ihn genauso lieben wie wir es tun! Wir hoffen auf diesem Weg “besondere Menschen” für diesen außergewöhnlichen Hund zu finden. Es bricht uns wirklich das Herz ihn irgendwann abgeben zu müssen.”

 

image_1 image

.

Kommentare sind geschlossen.