Fips

Fips, Border Collie – Altdeutscher Hütehund – Mischling, 3 Jahre (5. Oktober 2014), Rüde

So beschreibt die Besitzerin Fips: „Fips ist liebevoll und verschmust, kinderlieb, vorsichtig, aufgeweckt, lebendig, gute Auffassungsgabe und immer wachsam. Unser verschmuster, lieber und aufgeweckter Rüde ist sehr vorsichtig im Umgang mit Kindern. Fips kann alleine bleiben (länger als 6 Stunden war er nie allein). Er fährt im Auot mit (er muss sich bei längeren Fahrten übergeben). Er ist geimpft und gechipt. Wir haben ihn mit 8 Monaten bekommen. Davor wurde er in einem Hänger und anschließend im Zwinger gehalten. Weil er nur aus der Hand gefressen hat und sein Bruder ihn nicht ans Futter ließ, musste er weg und kam so zu uns als Haustier für unsere Tochter. Leider wusste ich damals noch nicht das er schwierig zu führen ist. Er schenkt uns wenig Aufmerksamkeit und macht eher sein eigenes Ding. Und alle Ratgeber die ich gelesen habe waren vergeblich. Er liebt es mit Tricks beschäftigt zu werden und für Würstchen oder andere Leckereien macht er fast alles. Ein guter Esser ist er noch immer nicht. Das tut er nur wenn man bei ihm bleibt. Und er verträgt kein rohes Fleisch. Besuch begrüßt er immer sehr stürmisch. Wenn viele am Tag aus und eingehen stresst ihn das auch. Er ist immer der erste an der Tür. Wenn wir raus gehen hat er es schwer. Er ist dann wieder schnell gestresst, er hütet alles und hat Angst vor Autos, Lastern, Traktoren sowieso. Außerdem schnuppern und markiert er wo er kann. Er hütet Autos schon wenn er sieht das jemand einsteigt. Merkwürdig ist nur das ihn fahrende Autos manchmal gar ich zu stören scheinen. Außerdem jagt er Katzen, Vögel, Rehe, Hasen hinterher. Ohne Leine kann ich ihn deshalb fast nicht mehr frei laufen lassen weil er sich dann auch nicht mehr abrufen lässt. Hundebegegnungen sind auch schwer, wenn er nicht dran darf. Bei manchen bellt und knurrt er schon von weitem. Bei anderen gar nicht. Aber er zieht immer hin. Auch sonst versucht er immer die Führung zu übernehmen und geht in Spannung an der Leine wenn man ihn nicht bei Laune hält oder wenn jemand dabei ist bzw. mehr los ist wo wir laufen und in fremder Umgebung. Schweren Herzens suche ich ein besseres Zuhause für ihn, weil ich Vollzeit arbeite. Mein Mann gesundheitlich oft kaum mit ihm laufen kann und meine 12 Jahre alte Tochter so wie er ist auch nicht mit ihm laufen kann.
PS: Er ist Wasserscheu.
Ich hoffe auf jemand liebevollen mit Erfahrung der viel Zeit für ihn hat und der ihm geben kann was er braucht.“

Fips ist der Initiative Border Collie in Not nicht persönlich bekannt. Alle Angaben der Besitzer ohne Gewähr.

Fips lebt in 73434 Aalen (Dewangen)

Kontakt über die Besitzerin:

Alexandra Bartelt

Handy: 0175 2371479

Email: alexandra.bartelt@gmx.de

 

Kommentare sind deaktiviert.