10421418_934571686583219_5304150882092120038_n

Neo ist vermittelt!

Neo, Border Collie, 3 Jahre, Rüde kastriert

[Update am 02.05.2015: Neo ist vermittelt.]

So beschreibt die Besitzerin Neo: „Der junge Neo sucht dringend ein neues und selbstsicheres zu Hause. Neo ist ein 3 – jähriger Kurzhaarborder, kastriert,  geimpft, gechipt, hat jedoch keine Papiere. Er ist nicht an Schafen getestet, zeigt aber eher BC-bescheidenes Verhalten. Neo fährt sehr gerne Auto und ist katzenkompatibel. Im Mai 2014 haben wir ihn zu uns geholt. Zu seiner Vorgeschichte wurde uns gesagt, dass er als Welpe als Weihnachtsgeschenk angeschafft wurde, aber „nicht funktioniert hat“. Also wurde er einfach mal seine ersten beiden Lebensjahr im Keller geparkt, bis er schließlich im Tierheim landete. Von dort kam er wegen angeblich mehrfachen Beißvorfällen 2x zurück und hat schließlich auch hier beim Zurücksetzen in den Zwinger zugepackt. Um dem armen Kerl, dem bis dahin wohl noch nicht viel Gutes zu Teil wurde, noch eine Chance zu geben, brachte ihn die Betreuerin über Ecken zur Pflegestelle Doni Seiler, die ihm als aller erstes den Maulkorb abnahm.

Hier die Beschreibung der ehemaligen Pflegestelle:
Neo hat einen Großteil seiner ersten beiden Lebensjahre in einem Keller gelebt. Eine Tierfreundin aus Saarbrücken übernahm ihn und brachte ihn, da sie ihn nicht selbst behalten konnte, drei Monate lang in einer Hundepension unter, bis sie auf uns aufmerksam wurde. Wir bekamen gesagt, wir sollten unbedingt den Maulkorb drauflassen, er sei das gewöhnt. Angesichts des aufgescheuerten Nasenrückens und der Tatsache, dass er sich hier jedem gegenüber freundlich und verschmust outete, zogen wir den gleich mal ab. Abgesehen von einer ausgeprägten Futter–Aggression (er war stark untergewichtig und nahm innerhalb einer Woche (!) 3 kg zu), war er hier immer freundlich, sozial verträglich mit Hund und Katz und ging jedem Fremden wedelnd entgegen.
Dass er von Geflügel und Wild problemlos abrufbar ist, können wir uns nicht auf die Fahne schreiben: er hatte einfach kein Interesse. Daher haben wir ihn nicht erst an den Schafen trainiert. Achso… er ist sehr gut leinenführig und lässt sich von fremden Hunden nicht provozieren. Wir haben Neo als verträglichen, sehr sensiblen und menschenbezogenen Hund kennengelernt, dem man die bisherigen „Anschuldigungen“ gar nicht zutraut. Wo er sich auf der Pflegestelle 3 Monate problemlos im Rudel unordnete und in eher ländlicher Bauernhofatmosphäre untergebracht war, musste er sich bei uns in einer Mietwohnung am Stadtrand zurechtfinden. Die anfangs ausgeprägte Geräuschempfindlichkeit, Futteraggressionen und Angst vor Kindern sind nahezu abgehakt, auch an spielenden, schreienden Kindern kommen wir mit etwas Abstand ohne Szene vorbei. Trotzdem wäre m.E. ein kinderloses zu Hause für Neo angezeigt. Er hat sich auch hier als menschenbezogener, aufmerksamer Begleiter gezeigt, der inzwischen Tricks erlernt hat und sich auch ohne Leine im „Hand“ oder „Fuß“ an pöbelnden Hunden vorbeilotsen lässt. Aufgrund privater Veränderungen können wir Neo jedoch nun nicht mehr die nötige Sicherheit bieten, was sich in Zurückfallen in alte Muster äußert. Mehrfach gab es Beißvorfälle nun schon bei uns – Schlimmeres Dritten gegenüber konnte jeweils immer noch verhindert werden. Nach wie vor fordert er viel Zuneigung, gerät aber auch bei vielen eigentlich gewohnten Situationen aus der Bahn.

Wer bietet Neo ein ruhiges und stabiles Umfeld mit viel Sicherheit und zeigt ihm auch weiterhin, dass man mit Zupacken nicht weiterkommt?“

 

10380883_934571673249887_2538776789028057057_n 10421418_934571686583219_5304150882092120038_n 10955980_934593706581017_48437588_n 10171234_934571719916549_1521243899502661886_n

Kommentare sind deaktiviert.