Yoko ist vermittelt!

Yoko, Border Collie, 4 Jahre Hündin.

[Update am 27.08.15: Yoko ist vermittelt.]

So beschreiben die Besitzer Yoko: „Yoko – eine 4 jährige Border Collie Hündin, sensibel, sportlich, verspielt und sehr lernbegeistert für Menschen mit Herz und Zeit für Hunde. Yoko wiegt aktuell 17 Kilo. Sie ist gechippt, komplett geimpft und auf HD-freiheit gecheckt aber nicht sterilisiert.Yoko ist absolut familientauglich, sie lebt aktuell mit einem 2 und einem 9 Jährigen Kind zusammen. Sie ist total Frisbee und Ballsportbegeistert, Frisbee spielen wir „professionell“ in einer Hundeschule. Sie liebt es mit zum Angeln zu kommen, fährt begeistert Boot und ist ein toller Begleiter bei Rad- und Wandertouren. Hier läuft sie zumeist ohne Leine, da sie sich selten mehr als 30 Meter von Ihrem Rudel entfernt. Wenn Sie ein paar Rehe oder Hasen sieht, jagt sie ein paar hundert Meter hinterher, um dann aber gleich freudestrahlend zum Rudel zurückzukehren. Katzen und alle anderen Tiere ignoriert sie völlig. Sie hat verschiedene Grundgehorsamskurse bei Juliane Wölfer absolviert und ist leinenführig. Da Yoko ein sehr sensibler Hund ist, ist eine absolut gewaltfreie aber konsequente Erziehung notwendig. Yoko wird ausschließlich gebarft, sie ist ein sehr entspannter Fresser. Vom Tisch klauen oder ähnliches tut sie nicht. Mit anderen Hunden kommt sie zumeist erst nach längerer Eingewöhnung klar, wobei andere Hütehunde selten Probleme bereiten. Sie lebt aktuell tagsüber in der Firma mit zwei kastrierten Rüden zusammen (Beagle und ein Jagdhundmischling), dies bereit keinerlei Probleme. Kleine agile Rassen wie z.B. Fox Terrier mag sie hingegen meist nicht. Da hier im Ort in letzter Zeit ein aggressiver Hund ohne Leine unsere Hunde anfällt, ist Sie momentan auf fremde Hunde nicht gut zu sprechen (gebissen wurde sie noch nicht, ich konnte noch jedesmal. Ich arbeite aktuell mit unserer Hundetrainerin daran, um über Leckerlies wieder eine positive Verknüpfung herzustellen. Laute Geräusche wie Schüsse, Gewitter und besonders Feuerwerk machen ihr Angst, dann ist Ihre Box ein sicherer Rückzugsort für sie. Yoko kann problemlos einige Stunden alleine zuhause bleiben ohne dass sie irgendetwas anstellt. Optimal wäre ein Zuhause mit Garten, da Yoko am liebsten den ganzen Tag draußen ist und im Garten tollt. Abends ist sie gerne bei Ihrer Familie und kommt auch zum kuscheln und kraulen aufs Sofa. Momentan ist Yoko mit mir den ganzen Tag mit im Büro, hier döst sie entspannt in Ihrem Körbchen und freut sich über jeden Besuch. Menschen liebt sie abgöttisch, als Wachhund ist sie definitiv nicht geeignet. Mit mir ist sie 3x täglich auf den Wiesen, Feldern und Wäldern unterwegs. Aufgrund eines Wohnungs- und Jobwechsels ist dies leider nicht mehr möglich. Daher suche ich auf diesem Weg eine neue Familie für sie, welche Spaß am Arbeiten mit dieser nicht ganz einfachen Rasse hat.“

???????????????????????????????????? SAMSUNG CSC ???????????????????????????????????? ????????????????????????????????????

Kommentare sind geschlossen.