Lex ist vermittelt!

Lex, Border Collie, 2 Jahre, Rüde

[Update am 27.05.2014: Lex ist vermittelt.]

So beschreibt die private Pflegestelle Lex: „Der zweijährige Schnuckel sucht wegen Scheidung seine ultimative Super-Adresse.  Ansonsten ist er katzenfest (ein gutes Dutzend Stall-Haus-Hof-Katzen gehören dazu) und lebt in einem Rudel mit weiteren Rüden und meist mindestens einer Hündin. Sein Futter wie auch „Unaussprechliches“ kann man ihm problemlos aus dem Fang nehmen. Er lässt sich liebend gern bürsten, Zecken entfernen, einfach alles, wo man an ihm herumzupft. Fremdhundebegegnungen sind unkompliziert, er kann einfach mit allem und jedem. Einziger Zwischenfall: Rhodesian Ridgeback. Wir denken aber, dessen „Dauer-Krawall-Bürste“ schien ihm nicht geheuer. Interesse am Vieh, (Schafe und Geflügel getestet), rundherum einfach nur nett, zeigt aber dennoch – wahrscheinlich ziemlich „strukturenbefreit“ aufgewachsen – einige Auffälligkeiten, die man kennen sollte. Er ist im Übrigen recht reinlich, wälzt sich nicht in ekligen „Fundsachen“, ist futtertechnisch nicht heikel (hier gibt’s BARF) und betätigt sich nicht als Innendekorateur. Allerdings würden wir für den Sonntagsbraten auf dem Küchentisch nicht garantieren.

Wir haben ein Gästezimmer, stellen dieses ggf. Interessenten zur Verfügung und legen Wert auf ausgiebiges gegenseitiges Beschnüffeln. Es gibt hier keinerlei Tabus, wir zeigen alle positiven und alle negativen Details.“

 

les13 les14 les15 les16 les1 les2 les5 les6

Kommentare sind geschlossen.