Erfolge von Juli 2011 – Februar 2012

| Keine Kommentare

Für folgende Hunde wurden durch die Mithilfe vieler engagierter Helfer, ABCD-Mitglieder und anderer Tierschützer erfolgreich neue Familien gefunden:

Nr. Name Beschreibung Neues Zuhause
1100 Jambo Jambo, Australian Shepherd, 8 Monate, Rüde.Name: Jambo
Rasse: Australian Shepherd
Geschlecht: männlich
Alter: ca. 8 Monate
Größe: ca. 55 cm
kastriert: nein
gechipt/gemipft: nein (wird aber in dieser Woche auf der Pflegestelle nachgeholt)

Kennt keine Wohnung, ist vermutlich nicht stubenrein, kennt kein Auto fahren… eigentlich nichts außer seinen Zwinger, den er seit Welpenbeinen an bewohnt. Er wurde einem Zirkus abgekauft. Papiere gibt es keine.

Ob er verträglich ist mit anderen Hunden, Katzen, Kindern etc. kann ich nicht sagen, hierzu wird sich die Pflegestelle noch n den nächsten Tagen bei mir melden.
12.02.12

Ist vermittelt.
23.02.12
1099 Buffy II Buffy, Border Collie, 3 Jahre, Hündin.Juhuu, ich heiße Buffy (geb: 10.02.2008) und bin eine temperamentvolle, anhängliche Border Collie Hündin und bin 18kg leicht. Farbe: Australien Red mit strahlend blauen Augen, ich bin gechipt und geimpft und nicht kastriert.

Ich kenne die Grundkommandos, bin leinenführig und lasse meine Leute nicht aus den Augen auch wenn ich mal etwas weiter voraus laufe. Ich kann schon einige Tricks die mein Frauchen mir mit den Clicker beigebracht
hat.

Ich laufe am Fahrrad mit, habe schon Agility gemacht, finde Bälle jeder Art klasse ( bin aber kein Balljunki), habe die ersten Erfahrungen mit Dogfrisbee und laufe am liebsten ohne Leine.

Ich komme aus einer Arbeitslinie. Meine Eltern haben beide Schafe gehütet, ich allerdings noch nicht.

Jetzt mein „Problem“! Ich habe hier noch ein paar „Nebenbuhler“ um die Gunst von
Frauchen. Ich hätte die Zeit, die Manuela sich um die anderen Hunden kümmert aber auch noch gerne für mich. Um das zu erreichen, mache ich Unsinn ( nichts bösartiges) z.B. die Katzen hüten ( was sie nicht toll finden, ich mag Katzen aber gerne und würde ihnen nie was tun ), oder das Spiel „auf die Möbel, runter von den Möbeln“
und das immer wieder. Ich kann eben nicht gut still sitzen, deshalb laufe ich auch im Haus viel hin und her (was nicht nur Manu nervt sondern auch die anderen Hunde). Ich muss immer auf mich aufmerksam machen, ich bin nun mal gerne Mittelpunkt. Das gibt sich aber wenn ich „the one and only“ bin, wenn ich mal alleine mit Frauchen unterwegs bin, bin ich viel ausgeglichener.

Da ich momentan in Ostfriesland wohne laufen mir nicht allzuviele Hunde über den Weg, ich muss mich erst mal wieder an Hundebegegnungen gewöhnen. Momentan bin ich der Meinung, dass sich die anderen Hunde von mir und meinem Rudel fernhalten sollten und greife an, (Scheinatacken). Wenn ich aber alleine mit
jemandem unterwegs bin sind mir andere Hunde eigentlich egal, wenn mich keiner von denen „anmacht“.

Ich suche: Eine Familie ( am besten mit Bordererfahrung ), keine anderen Hunde, keine ganz kleinen Kinder, mit viel Zeit, die mit mir was unternehmen möchten, mich am besten überall mit hinnehmen, mit mir Sport machen.

Ich kann mich, wenn ich mit darf, gut benehmen. Ich kenne die Stadt, kann auch mit ins Restaurant, bin im Auto lieb. Ich kenne Katzen und Kleintiere und tue ihnen nichts. Ich bin aus fast allen Situationen abrufbar. Vor großen schwarzen Hunden und Rottweilern habe ich Angst.

Ich kann mich auch entspannen. Am schönsten ist es aber wenn ich auf den Schoss darf, dann bin ich hin und weg (im wahrsten Sinne des Wortes).

Ich werde für eine Schutzgebühr abgegeben.
23.11.11

Ist vermittelt.
23.02.12
1098 Socks Socks, BC – Mix, 1 Jahr, Rüde, kastriert.Hallo Zusammen,

mein Name ist Socks und ich bin ein ca. 11 monatiger, kastrierter Mischlingrüde.

Momentan wohne ich bei Nathalie und ihrer Hündin Kaja, habe vorher auf der Strasse und dann in einem Tierheim gelebt. Ich suche ab sofort ein tolles und aktives Zuhause.

Kinder sind kein Problem, sofern sie standhaft sind. Da ich etwas stürmisch und ein grösserer Kerl bin.
Mit Hündinnnen hab ich keine Probleme, mit männlichen Artgenossen entscheidet die Sympathie.

Bei meinem Pflegefrauchen lerne ich, was so im Alltag läuft, muss aber sicher noch die Schulbank drücken :-).

Wenn ihr mehr von mir wissen wollt, dann meldet euch bei Nathalie.

Man darf mich jederzeit auch besuchen kommen… wir sind am Zürichsee in Rapperswil/SG (Schweiz) zu finden.
30.11.11

Ist vermittelt.
23.02.12
1097 Vita Vita, BC – Mix, 1 Jahr, Hündin.Das ist Lolita, jetzt Vita gerufen. Sie ist ein Jahr jung und möchte die ganze herrliche Hundewelt erobern.

Dabei hat sie schon ganz Schreckliches erlebt! Sie wurde von Urlaubern hier in Empuriabrava, Costa brava, auf einer Wiese entdeckt. Das linke Hinterbein war zum großen Teil abgerissen, der blanke Knochen war zu sehen. Ein schrecklicher Anblick! Wir wurden verständigt und haben sie sofort in die Tierklinik gefahren. Dort konnte man nur noch amputieren. Sie bekam eine schwere Sepsis und hat tapfer gekämpft, bis alles gut überstanden war.

Sie war von Anfang an ganz zutraulich und lieb und bettelte nur um Steicheleinheiten. Sie vertraut uns Menschen bedingungslos und möchte nur alles richtig machen. Für Schmuseeinheiten und Leckerchen tut sie alles!

Heute ist sie kerngesund und lebt auf einer Pflegestelle in Norderstedt/Schleswig-Holstein mit zwei anderen Hunden zusammen. Mit diesen tollt sie im Garten herum und ist überhaupt ein fröhlicher aufgeschlossener junger Hund, dem man die Behinderung überhaupt nicht anmerkt. Man muss sie einfach lieben und verwöhnen!

Vita ist stubenrein und abrufbar, sie gehorcht gut, ist lebhaft und sehr aufmerksam . Sie möchte noch viel lernen und ihre Menschen einfach nur glücklich machen.

Ein ebenerdiges Zuhause mit einem Garten und einem Hundekumpel wäre schön. Kinder sollten schon etwas älter sein, weil sie recht stürmisch sein kann. Eben eine fröhliche putzmuntere junge Hündin die sich schnell einen Platz in Ihrem Herzen erobern wird.
01.08.11

Ist vermittelt.
23.02.12
1096 Bounty II Bounty, Border Collie, 4 Jahre, Rüde.Bounty ist ein sehr sensibler Border, der gut an der Leine geht und mit Artgenossen verträglich ist.
Größere vernünftige Kinder sind willkommen.

Er hat einen guten Charakter und ist sehr menschenbezogen und gehorsam; sein ehemaliger Besitzer
hat mit ihm regelmäßig die Hundeschule im Tierheim Sarrebourg besucht.

Bounty, der Beschäftigung sucht, verzweifelt immer mehr hinter den Gittern des Tierheimes.
Er will nach dem Gassigehen nicht mehr zurück in den Zwinger.

Bounty ist ein absoluter Notfall ! Er sucht ganz dringend ein Zuhause bei Menschen, die seiner Veranlagung
gerecht werden und die nötige Zeit für ihn haben.

Nachdem der Besitzer ins Seniorenheim umsiedeln musste, wurde Bounty schweren Herzens im Tierheim
abgegeben.

Nov. 2011

Update vom 20.01.2012:
Bounty wartet leider immer noch im Tierheim Sarrebourg/Frankreich und wartet auf ein Zuhause.

Da er die meiste Zeit im Zwinger verbringen muss , hat er sich inzwischen angewöhnt,
beim Gassigehen auf vorbeifahrende Autos loszugehen.

Sicher wird er dieses Verhalten bei regelmäßigem Auslauf und etwas Training wieder ablegen.

Das Tierheimdasein im Winter, Kälte oder ständiges Regenwetter, bedeutet endlose Wochen der Einsamkeit
und Langeweile für die Tiere, denn es kommen keine Gassigeher.

Gibt es mitfühlende Menschen, die Verständnis haben für diesen menschenbezogenen braven Border ???
Bounty ist geimpft, gechipt, entwurmt und besitzt EU-Pass. Er wartet im Tierheim 57400 Sarrebourg/Frankreich
Nähe Strassbourg.
12.02.12

Ist vermittelt.
23.02.12
1095 Lira Lira, BC – Mix, 1 1/2 Jahre, Hündin, kastriert.

Lira (42cm klein) ist eine ca. am 15.07.2009 in Rumänien geborene Border Collie-Mix Hündin und lebte als Straßenhund. Sie ist kastriert, geimpft und gechipt.Lira ist unser kleines Sensibelchen und braucht etwas Zeit sich richtig einzugewöhnen. Bei uns hat es etwa eine Woche gedauert und mittlerweile läuft sie auch schön mit an der Leine, was in den ersten 2 Tagen nicht möglich war. Wenn sie Vertrauen gefasst hat, ist sie eine richtige Schmusebacke und liebt es, wenn man sie hinter den Ohren krault.

Lira ist stubenrein , kann alleine bleiben und ist kein Kläffer (wir haben sie in der Zeit wo sie bei uns lebt noch nicht einmal bellen hören).

Vor Autos etc. hat sie noch Angst, so das wir sie keinesfalls in die Stadt vermitteln werden. Andere Hunde mag sie sehr gerne und fordert auch schon zum spielen auf. Falls ein Zweithund bzw. Ersthund mit im Haus leben würde, sollte dieser aber weder dominant (damit Lira nicht ständig untergebuttert wird) noch ängstlich (weil es ihre eigene Unsicheheit verstärken würde) sein.

Katzen sind ebenfalls prima und Lira findet toll, wenn sie von ihnen angeschmust wird. Sie ist kinderlieb, aber diese sollten dann schon in einem Alter sein, wo man ihnen erklären kann, dass sie Lira mit Ruhe begegnen müssen ,um sie nicht zu erschrecken.

Da man Lira natürlich (noch) nicht ableinen kann, sollte ein eingezäunter Garten vorhanden sein.
19.03.11

Ist vermittelt.
23.02.12
1094 Nano Nano, BC – Mix, 1 Jahr, Rüde.Nano wurde am 09.02.2011 wegen Zeitmangel bei uns abgegeben.
Ja, es ist nicht so einfach, einen Border Collie-DSH-Mix auszulasten, vorallem, wenn es sich um ein so junges Exemplar wie Nano handelt.
Geboren ist der junge Bengel Anfang August 2010.

Nano wurde uns von seinen ehemaligen Menschen vorgestellt als Hund, der sich gerne als Innenarchitekt entpuppt, wenn er nicht ausgelastet ist.
Bei uns im Zwinger hat er nichts kaputt gemacht und wir konnten ihn vorübergehend auf einer Pflegestelle unterbringen, wo er sich im Haus ruhig und

ausgeglichen verhalten und auch nichts kaputt gemacht hat.

Nano möchte einfach seiner Art gerecht gefordert und geführt werden, dann ist er der tollste Hund, den man sich vorstellen kann.
Kinder waren auch auf der Pflegestelle, mit diesen hatte er viel Spaß und es gab keine Probleme.
Nano liebt es zu spielen, zu rennen und zu lernen. Er hätte viel Spaß daran, mit seinen neuen Menschen Hundesport zu machen.
Nano ist sehr gelehrig und es absolut nicht schwer ihm neues beizubringen, im Gegenteil, er möchte lernen und ist mit viel Freude bei der Sache.

Er ist ein sehr sozialer Hund, der sich mit Hündinnen und Rüden versteht, nicht einmal mit Katzen hat er Probleme.
Nano wäre also auch sehr gut als Zweithund geeignet.
Nano ist nun schon so lange bei uns, sehr ungewöhnlich für einen so tollen Hund, aber lieber einmal etwas länger gewartet und dann das richtige Zuhause gefunden,
als dass er wieder wegen mangelnder Auslastung zurückkommt, denn das hätte er absolut nicht verdient.
Wir suchen für Nano Menschen, die sich gerne bewegen. Freude am Arbeiten mit Hunden haben und wissen, wie man jungen Nano’s das Leben zum Fest machen kann.
Er hat uns im Tierheim bereits bewiesen, dass er ein absolut toller Hund ist, jetzt ist es an der Zeit, dies auch seinen neuen Menschen zeigen zu können!
Nano wartet vielleicht gerade auf SIE….!?
10.10.11

Ist vermittelt.
23.02.12
1093 Blacky III Blacky, BC – Altd. – Hütehund – Mix, 1 Jahr, Rüde.

Blacky, Altdeutscher-Hütehund-Border-Mix, ca. 1 Jahr alt, nicht kastriert.Wir haben ihn von einem anderen Tierschutzverein übernommen.
Er wurde in einer Familie mit kleinen Kindern gehalten. Es regierte das Chaos, er wurde aufmüpfig und schließlich wollte man ihn loswerden. Nach ein paar Wochen, wollte die Familie den Hund wieder haben und bekam ihn leider vom dortigen Tierschutz wieder, was ein klarer Fehler war, da die Geschichte natürlich nicht besser wurde.

Da nun kein Platz mehr für ihn war, haben wir ihn übernommen und suchen nun nach einer neuen Familie ohne oder mit größeren Kindern, die sich den Ansprüchen eines Hütehundes bewußt sind und schon Rassekenntnisse haben.

Er ist ein lieber, sehr agiler und hübscher Kerl, der aber leider gelernt hat, sich auch gerne mal durchsetzen zu wollen. Wir suchen also wirkliche Kenner.
17.07.11

Ist vermittelt.
23.02.12
1092 Paul III Paul, Mini Aussie, 7 Monate, Rüde.
PAUL

7 Monate alt

40 cm hoch

reinrassiger Australian Shepherd Mini
PAUL lebte bisher in einem Zwinger mit seinen Geschwistern zusammen. Dort habe ich ihn am Donnerstag mitgenommen und auf eine Pflegestelle gebracht. Leider kann er dort nicht bleiben, da er mit dem vorhandenen Rüden nicht klarkommt.

Er ist ein sehr lieber und schmusiger Knuddel, aber möchte seine Menschen möglichst für sich alleine haben. Vorhandene Hunde dürfen sich von der kleinen „Rotznase“ nicht einschüchtern lassen, denn dann wird er
größenwahnsinnig.

Mit Katzen ist er unkompliziert.

Kinder sind auch okay, nur ganz kleine nicht unbedingt.

Paul kann noch nicht alleine bleiben und auch Autofahren verträgt er nicht
wirklich gut…

Dafür hängt er sich innerhalb kürzester Zeit an seinen Menschen und vertraut ihm dann auch komplett.
23.10.11

Ist vermittelt.
23.02.12
1091 Pablo Pablo, BC – Mix, 6 Jahre, Rüde.

Ich habe einen wunderschönen Hof Hund abzugeben : Rüde , fast 6 Jahre alt , robust u. kerngesund, Berner Sennen – Border Colli Mischling.Er ist sehr schlau und beschützt gerne Haus, Hof ,Garten etc. ohne lästiges Dauergebell.

Er ist problemlos u. anpassungsfähig . Charmanter und guter Begleithund der viel Freilauf u. Liebe braucht.

Also unwiderstehlich hübsch und mit den besten Eigenschaften. Er ist nicht kastriert, dabei aber meist verträglich mit anderen Rüden.

Ideal wäre ein ausbruchsicheres Grundstück, denn er zeigt natürlich Interesse an heißen Hündinnen. Dies war beherrschbar und nicht sehr problematisch, so dass ich den Hund naturgegeben nicht kastrieren wollte.

Er möchte draußen leben (gute Hundehütte gratis dazu), wobei es schön ist wenn er zum schlafen ins Haus darf u. Familienanschluss hat. Natürlich könnte er auch im Haus gehalten werden.
20.08.11

Ist vermittelt.
23.02.12
1090 Socke II Socke, BC – Mix, 9 Monate, Rüde.Auf einer Pflegestelle der Tiernothilfe Schwalmstadt e.V. (Nordhessen)
Wer einen lebhaften, temperamentvollen und verschmusten Junghund sucht ist bei Socke genau richtig!

Der hübsche Rüde konnte aus familiären Gründen nicht mehr in seinem alten Zuhause bleiben und sucht nun dringend nach lieben Menschen, die ihm alles beibringen, was ein Hund so wissen muss.

Socke ist sehr verträglich mit Artgenossen, wie er sich mit Katzen versteht können wir leider nicht sagen, da er auf der Pflegestelle keinen Kontakt zu Katzen hat. Für Socke suchen wir aktive Menschen, die viel mit dem jungen Rüden unternehmen und ihn körperlich und geistig auslasten.

Er hat alle Anlagen eines Hütehundes und weiß momentan nicht wohin mit seiner Energie. Es wäre daher auch hilfreich für Socke, wenn ihm seine neuen Leute ganz gezielte Pausen „verordnen“, in denen er zur Ruhe kommen kann. Socke ist nun in der Pubertät und jetzt werden die Weichen für sein zukünftiges Leben gestellt.

Bisher durfte Socke noch nicht viel lernen, daher ist es uns sehr wichtig, verantwortungsvolle Hundehalter zu finden, die das nachholen, was seine gedankenlosen Vorbesitzer versäumt haben! Socke hat es verdient, seine guten Anlagen zeigen zu dürfen.
10.10.11

Ist vermittelt.
22.02.12
1089 Sammy II Sammy, BC – Mix, 8 Monate, Rüde.

Sammy, BC evtl. BC-Mix, Rüde, 9 Monate alt, kurzhaarig,

Sammy ist freundlich und verspielt, mit anderen Hunden und Kindern verträglich und für sein Alter recht gut erzogen. Er muss aber natürlich noch viel lernen.

Sammy kam mit 2 Monaten in die Familie. Diese hat jedoch den Zeitaufwand für einen jungen Hund völlig unterschätzt. Schweren Herzens und Sammy zu liebe soll er deshalb in ein neues Zuhause umziehen wo mehr Zeit für ihn ist.

Sammy lebt zur Zeit in Merzig im Saarland.
18.10.10

Ist vermittelt.
22.02.12
1088 Nelly Nelly, Border Collie, 4 Jahre, Hündin.

Nelly wird im Juli vier Jahre alt, ist gesund und munter. Sie hört auf alle Grundkommandos. Egal ob Hör – oder Sichtzeichen. Sie ist stubenrein, kennt es draussen zu schlafen und drinnen. Sie ist gerade nicht besonders ausgelastet, was sich in ihrem Verhalten wiederspiegelt. Sie hat einfach zu wenig Beschäftigung, leider Gottes.
Ich weiss nicht mehr,was ich machen soll und würde mich freuen auf diesem Wege eine Lösung zu finden. Ich wünsche mir liebe Menschen für sie, die ihrem Temperament gerecht werden können.
04.06.10

Ist vermittelt.
22.02.12
1087 Leo Leo, Border Collie, 4 Jahre, Rüde.Leo ist ein Border Collie und 4 Jahre alt. Er ist nicht kastriert. Sein Fell ist schwarz weiß.

Leo hat sehr viel Energie und spielt sehr gerne,er ist ein guter Wachhund und treuer Gefährte. Er beherrscht die Gehorsamkeitsregeln, wobei er lieber frei läuft als an der Leine zu gehen.

Er verhält sich fremden gegenüber erst skeptisch, doch nach beschnuppern lässt er sich gerne streicheln.

Wir trennen uns nicht gerne von ihm, aber wir ziehen um und können ihn dort nicht hin mitnehmen.
22.12.10

Ist vermittelt.
22.02.12
1086 Miky Miky, BC – Mix, 2 Jahre, Rüde, kastriert.Miky ist ein ca 2 jähriger liebenswerter kastrierter Raudi. Er stammt aus einer etwas caotischen WG mit ehemaligen Dorogenabhänigen.

Durch das Rückfällig werden der Hauptbezugsperson lief alles aus dem Ruder, das darin gipfelte dass der völlig verstörte Hund nach fast 2 Tagen mit Geschirr und Leine von der Ordungsbehörde eingefangen wurde.

Miky ist ein kleiner im Moment noch 12 kg leichter Rüde. Sollte aber laut der TÄ mindestens noch 2 kg drauf bekommen.

Er ist zur Zeit Privat in Mittelhessen untergebracht, kann dort aber nicht bleiben, da er sich absolut mit einem der 3 im Haushalt lebenden Rüden nicht verträgt. Der kleine Kerl ist enorm lernwillig, saugt alles auf an Wissen was man ihm anbietet.

Durch konsequentes drauf bestehen, hat er innerhalb von einer Woche gelernt seinen Liegeplatz auf Komando an zu nehmen, kuschelt dort auch mit einem der anderen Rüden oder auch der Katze. Ist abrufbar, kann Sitz und Platz.

Geht für sein Leben gern spazieren und ist auch da mittlerweile, zwar mit Schleppleine, abrufbar. Miky ist anfangs allem Fremden gegenüber misstrauisch und reagiert mit bellen und Rückzug. Mit ruhigem Sicherheit gebenden Verhalten beruhigt er sich aber sofort, sobald er ihm bekannten Situationen gegenüber steht reagiert er freudig.

Der kleine Kerl muß in seinem bisherigen Leben noch nicht viel von der Welt gesehen haben, denn es schaut so aus dass er noch nicht mal Spaziergänge in der freien Natur kennt. Er hat sich aber innerhalb von nur einer Woche zu einem Spaziergehfanatiker entwickelt, der als erster Schwanzwedelnd an der Tür steht, ins Auto springt und es kaum erwarten kann, dass es endlich los geht.

Er hat jetzt zweimal die Hundeschule besucht um abzuklären wie er sich fremden Hunden gegnüber verhält. Auf dem Hundeplatz ist er total relaxt und hat keinerlei Probleme mit anderen Hunden. Bei seinem zweiten Besuch durfte er bei der Agigruppe mitmachen und zeigte erstaunlich viel Talent, so dass die Trainerin meinte dass, das für den jungen Mann wohl nicht das erste mal sei, Wippe, Reifen, Steg und Hürden nahm er völlig selbstverständlich.

An Schafen zeigt er kein Interesse. Er ist ne Richtig kleine Knutschkugel, der natürlich mit seinen Maßen auch super auf jeden Schoß passt, und wenn man nicht aufpasst einmal um den Finger gewickelt wird. Aber das ist nur die eine Seite von Miky, er ist total verspielt würde am liebsten den ganzen Tag auf Axe sein und die große weite Welt erobern. Mit älteren Kindern ist er richtig happy. Ich denke der kleine Eroberer braucht ein sportliches Zuhause, wer einen Hund sucht der immer bereit ist mitzumachen, wird mit ihm seine wahre Freude haben.
12.02.12

Ist vermittelt.
22.02.12
1085 Jonata Jonata, Border Collie, 4 Jahre, Hündin.Jonata ist eine Border-Collie-Hündin, die bei einem Tiervermehrer gekauft wurde. Dass die Leute bis zu 12 Stunden abwesend sind, störte scheinbar weder den Verkäufer, noch die Besitzer.
Jonata hat überhaupt nicht die Aufmerksamkeit bekommen, die ihr als Hund zusteht, ganz zu schweigen von der, die einem Border-Collie zusteht, der ja eigentlich zusammen mit einer Schafherde vermittelt werden sollte?

In der Pflegestelle zeigen sich alle die Gründe, warum Jonata jetzt Gott-sei-Dank abgegeben wurde, als haltlos; z.B. hört Jonata sehr gut, wenn sie mit Leckerchen belohnt wird, ist sie ganz wild drauf, zu gefallen und auch zu hören. Der Grund für das ?Jagen von Vögeln rührt wohl daher, dass dieser Hund gnadenlos unterfordert war. Angeblich soll Jonata nicht mit Rüden klar gekommen sein: In der Pflegestelle lebt sie mit zwei Rüden problemlos zusammen. Jonata will einfach nur mit ihren Artgenossen spielen; sie sucht sich selber Stöckchen und bringt sie an.

Irgendwie haben wir jetzt einen ganz anderen Hund.

Jonata hat eine Schulterhöhe von c. 56 cm und wiegt viel zu viel (wen wundert es?), nämlich ca. 25 kg. An der Gewichtsreduzierung arbeiten wir schon, das muß im neuen Zuhause aber noch fortgesetzt werden.

Jonata ist extrem menschenbezogen und verschmust, sie möchte all das nachholen, was sie bisher vermisst hat. Sie lernt auch im Rekordtempo.

Jonata wird am 30.11. vier Jahre alt und wir hoffen sehr, dass sie ihren Geburtstag schon in ihrem neuen Zuhause feiern kann.

Wir suchen für diesen Hund mit Riesen-Potential ein Zuhause, in dem ihr viel zeitliche und emotionale Zuwendung zuteil werden kann. Jonata MUSS rasse-gerecht ausgelastet werden.
30.11.11

Ist vermittelt.
22.02.12
1084 Keks Keks, BC – Aussie – Mix, Rüde, kastriert, 4 Jahre.Er ist ein netter, völlig missverstandener Hund, der sehr verschmust ist, und endlich wissen will, wo´s lang geht.
Im Moment muss er immer entscheiden, was, wann, wo und wie gemacht wird.

Sein großes Problem: Er jagt Autos.
23.02.11

Ist vermittelt.
22.02.12
1083 Anton Anton, Border Collie, 4 Jahre, Rüde.

Für Border Collie Anton wird dringend ein neuer Besitzer gesucht, der der Rassedisposition des Hundes gerecht werden kann. Die erlebte Reizdeprivation führte dazu, dass Anton fixiert ist auf bewegungsinduzierte oder akkustische Reize und nie Grenzen erlebt hat. Der Hund ist  zwar nicht durch schlechte Erfahrung mit Menschen traumatisiert, hat aber nie gelernt, sich einzufügen oder Grenzen zu akzeptieren.

Anton’s Profil:

– vier Jahre alter BC-Rüde (black/white) ohne Papiere

– Unkastriert- Nicht sozialisiert

– Extrem dominantes Verhalten Menschen gegenüber (schnappt, kläfft)

– Darf nur in erfahrene Hände

– Kein Anfängerhund

– Hat Probleme mit Kindern

– Ausgeprägter Will to please, sehr arbeits- / und lernfreudig

Wer also gegen eine Schutzgebühr einen triebstarken und arbeitswilligen Hütehund sucht und dabei selber möglichst noch Erfahrung und Geduld im Umgang mit schwierigen Hütern hat kann mit Anton einen tollen Hund bekommen.
19.06.11

Ist vermittelt.
22.02.12
1082 Teddy IV Teddy, Border Collie, 5 Jahre, Rüde.Update 12.02.12:

Viel schlimmer kann es für den Border Collie Teddy eigentlich nicht mehr kommen. Erst wurde er von seinem Herrchen 5 Jahre an der Kette gehalten und jetzt sitzt der Pechvogel seit über 5 Monaten im Tierheimzwinger und das bei diesen Temperaturen.

Seit Wochen muss Teddy bei Minusgraden im offenen und zugigen Zwinger ausharren und man merkt auch bei ihm, dass die Kräfte nachlassen und das Immunsystem der Kälte nichts mehr entgegenzusetzen hat. Die Holzhütte bietet wenig Schutz und das ständige Frieren über so einen langen Zeitraum, das Stehen auf den eiskalten Betonböden und die fehlende Bewegungsmöglichkeit macht jeden Hund mürbe und krank. Wir bangen um ihn an jedem einzelnen eisigen Tag, den Teddy länger dieser Kälte ausgesetzt ist.

Dabei wartet er wirklich so sehnsüchtig darauf, sein ganze Potential entfalten zu können. Er will laufen, arbeiten und einfach für seine Menschen da sein. Also Border-Fans hier sitzt ein toller Kerl im Tierheim und wartet auf Euch.

Er wartet im TH Ebersheim / Elsass, das ist ca. 1Std. von Freiburg/ Breisgau entfernt.

Das Tierheim in Ebersheim ist nicht mit beheizten Innenräumen ausgestattet, die Bedingungen sind insgesamt für die Tiere viel schlechter als in Deutschland. Die Hunde haben im Winter nur eine Hundehütte mit ein paar Decken zur Verfügung und frieren dort wirklich sehr.

Wir sind ein eingetragener deutscher Verein mit ausschließlich ehrenamtlichen Helfern und unterstützen mit unserer Arbeit hauptsächlich 2 Tierheime in Frankreich (Elsass). Die Tiere sind, bis auf die, die es auf eine Pflegestelle geschafft haben oder aus Deutschland stammen, noch in den französischen Tierheimen.

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Teddy Border Collie-Rüde geb. 2006

Er wurde von seinem Besitzer abgegeben.

Teddy wurde an einer Kette im Hof gehalten – eine Qual für jeden Hund, aber für einen Border
mit dem Arbeitseifer und dem Bewegungsdrang muss das Folter sein.

Trotzdem ist Teddy total lieb, verspielt, offen und freundlich.
Laut seinem Ex-Besitzer verträglich mit Artgenossen und Katzen.
Er ist geimpft er hat einen EU Pass.
23.10.11

Ist vermittelt.
22.02.12
1081 Abby Abby, BC – Mix, 8 Jahre, Hündin, kastriert.Traumhund sucht Traumzuhause!

Bezaubernde Border Collie Mischlingshündin wünscht sich sehnsüchtig ein liebevolles Zuhause. Die schwarze Lady ist kastriert, geimpft, gechipt, 8 Jahre alt und stammt aus dem Tierschutz.

Sie ist absolut verträglich mit allen Hunden und auch mit Katzen oder Kleintieren. Sie kann gut alleine bleiben, ist autofest, mag Kinder und Fremde und sie ist stubenrein.

Sie ist sehr sehr anhänglich und verschmust und liebt menschliche Zuwendung. Sie geht gern spazieren und möchte immer bei einem sein. Sie ist der ideale Hunde für Leute, die sich viel mit ihr beschäftigen können, egal ob durch Spaziergänge oder Schmuseeinheiten.

Sie ist ein Traumhund und wartet nur auf „ihre“ Menschen. Hoch sozial, lieb, umgänglich und brav, ein Goldstück.
Besuch nach Absprache, Abgabe nur in allerbeste Hände.

Vermittlung deutschlandweit, gegen Vorkontrolle, Schutzgebühr und Schutzvertrag.

Geeignet als Zweithund, für Anfänger oder Senioren, geeignet für Familien mit Kindern.
05.02.12

Ist vermittelt.
22.02.12
1080 Kimmy Kimmy, BC – Altdeutscher Hütehund – Husky – Mix, 1  1/2 Jahre, Hündin, kastriert.

Kimmy (ca. 40 cm Schulterhöhe) ist am 15.04.09 im Tierheim geboren und die letzte von insgesamt fünf Geschwistern. Kimmy ist inzwischen kastriert. In ihr stecken Altdeutscher Hütehund, Husky und Border Collie (Vater). Diese explosive Mischung sucht sportliche, aktive Familien. Kimmy ist noch nicht 100ig stubenrein.
Sie ist inzwischen sehr selbstbewusst geworden, anderen Hündinnen gegenüber zeigt sie sich stets recht dominant. Wird sie als Zweithund vermittelt, dann nur zu einem spielwilligen Rüden.
Haus mit Garten wäre schön, Hundeerfahrung sollte bei der neuen Familie in jedem Falle vorhanden sein. Als Bordermischling ist Kimmy sehr agil und bewegungsfreudig. Die intelligente Hündin braucht auch geistige Beschäftigung, beherrscht auch schon ein paar Grundkommandos. In eine Zwingerhaltung wird sie nicht vermittelt
04.04.10

Ist vermittelt.
22.02.12
1079 Anton II Anton, Border Collie, 4 Monate, Rüde.Anton soll am 04.12.2011 genau 8 Wochen alt gewesen sein, hat die absolut typischen Merkmale des Border Collies, schläft am liebsten in Menschennähe, hat sich sehr schnell eingewöhnt (ist seit Montag bei uns), frißt regelmäßig 5 mal am Tag – und nur so viel bis er satt ist, kein überfresser.

Ist sehr aufmerksam, wenn man mit ihm spricht und wenn er die ersten Regeln wie SITZ und PLATZ beigebracht bekommt. Auch bei Pfui und nein horcht er genau auf.

Stubenrein ist er natürlich noch nicht, aber bekommt auch dafür Lob, wenn er es draußen erledigt hat und Tadel, wenn es in die Wohnung geht.

Manchmal geht erauch schon Richtung Terrassentür und zeigt an, daß er muß, aber nur, wenn er sich in ihrer Nähe aufhält. Ansonsten ist er munter und verspielt, geht ohne Probleme in eine Transportbox, die zur zeit ohne Tür sein Schlafplatz ist.

Im Umgang mit den Kindern ist er ganz lieb, nicht überstürmisch und läßt auch nach, wenn die Kids ihm „AUS“ sagen. Anton ist wahnsinnig gern draussen, vor allem im Blumenbeet im schwarzen Sand, aber auch genauso gern drinnen.
12.02.12

Darf in seiner Familie bleiben :)).
22.02.12
1078 Joey II Joey, Border Collie, 1 1/2 Jahre, Rüde.Update 12.02.12:

Joey ist nun einige Wochen bei uns – er zeigt sich allen Hunden gegenüber freundlich. An der Leine zieht er zwar – aber Leinen aggressiv zeigt er sich hier nicht.
Er kommt wenn man ihn ruft, legt sich hin wenn man es ihm sagt und kann auch kleine Tricks.
An seiner Grunderziehung sollte noch etwas gearbeitet werden.
Joey ist Rudeltauglich und könnte auch zu einem anderen Rüden oder einer anderen Hündin vermittelt werden.
Schafe braucht er nicht unbedingt – eher aktive Menschen die Spass daran haben mit ihm unterwegs zu sein.

„Joey“

Border Collie Tricolor Rüde.
Geboren am 04.06.2010

Joey ist ein relativ großer Rüde, sein Fell ist sehr lang und von der Farbgebung ein Border wie aus dem Bilderbuch.

Er ist ein sehr aktiver Hund, der im Haus aber sehr ruhig und entspannt ist. Draußen braucht er viel Bewegung. Joey läuft sehr gerne frei ohne Leine.

Ballspiele und Frisbee haben wir eingestellt, weil er drohte ein Balljunki zu werden. Seit dem ist er schon merklich ruhiger geworden.

Er läuft ohne Leine nicht bei Fuß. Joey kann auch verschmust sein und fordert ab und an seine Streicheleinheiten. Die Grundkommandos „Sitz“, „Platz“, „Bleib“, „Aus“ und „Hier“ beherrscht er ganz gut.
Kleine Kunststücke wie Pfötchen, gib mir five und leg dich kann er auch schon.

Joey hat auch gelernt, dass Sessel und Sofa tabu sind. Autofahren ist für ihn kein Problem, allerdings hat er noch nicht gelernt am Fahrrad zu laufen.

Unser Joey ist eine kleine Wasserratte. Baden im Fluss ist im Sommer für ihn ein großer Spaß. Im Umgang mit Menschen ist er sehr vorsichtig, fast schon ängstlich aber nur Draußen, im Haus wird jeder Besucher von ihm gleich stürmisch begrüßt.

Überhaupt ist Joey draußen eher ein unsicherer Hund.

An der Leine ist Joey leider aggressiv gegenüber fremden Hunden. Hunde die er kennt stellen kein Problem dar. Dieses Verhalten ist therapierbar, allerdings erfordert es viel Konsequenz und Zeit.

Erste kleine Erfolge stellen sich langsam ein. Auf Grund unserer familiären Situation, können wir Joey dieses besondere Training leider nicht so bieten wie er es braucht und das ist auch der Grund weshalb wir Joey schweren Herzens in andere Obhut geben müssen.

Im Freilauf mit anderen auch fremden Hunden verhält er sich völlig normal, so das es hier keine Probleme gibt.
Katzen mag er absolut nicht.

Im Umgang mit Kindern hat er keine Erfahrung, sie machen Ihn unsicher und wir wissen auch nicht wie er sich verhalten würde wenn er in eine Familie mit Kindern kommt.

An Schafen hat Joey auch noch nicht gearbeitet, sodass wir nicht sagen können wie er sich verhalten würde. Die Goldfische im Gartenteich werden von ihm aber gehütet. Etwas Hütetrieb ist bei ihm vorhanden.

Joey ist ein echter Niedersachse. Er lebt in der Lüneburger Heide.

Wir hoffen das er bald ein liebevolles Zuhause finden wird, das ihm All das geben kann, was wir ihm leider nicht bieten können.
23.11.11

Vermittelt.
13.02.12
1077 Lissy Lissy, Border Collie, 13 Monate, Hündin

Lissy wurde im Alter von 8 Wochen von einem Landwirt für die Kinder angeschafft, nebenbei sollte sie noch die Kühe nach Hause holen. Sie kam in den Stall und war sich selbst überlassen. Durch fressen der Nachgeburten hat sie sich mit Neospora infiziert. Wiederkäuer können dadurch Fehlgeburten bekommen.

Mit 10 Monaten habe ich den Hund übernommen, sie kannte nichts, war nicht stubenrein.

Lissy hat große Schwierigkeiten sich im Hunderudel bei mir einzuleben. Sie ist sehr gelehrig und als Einzelhund gehalten, oder zu einem netten Rüden, wäre es für sie total gut.

Schafe sollten auch beim neuen Besitzer sein, sie ist bei mir an den Schafen gelaufen und sie hat Talent. Der Vater ist ein Hund von Serge van der Zweep sagte mir die Züchterin.

Lissy ist jetzt 13 Monate alt.

Eine tierärztliche Meinung zu Neospora:

Meine persönliche fachliche Einschätzung:Neosporose spielt als Erkrankung beim Hund keine große Rolle.

Hunde können mit dem Kot Neospora auf Kühe übertragen und bei diesen Aborte auslösen. Die Bedeutung dieser Übertragung ist jedoch umstritten.

Ein Hund mit einem positiven Antikörpertiter hatte mal eine Neospora-Infektion durchgemacht.Ob er noch akut davon befallen ist und Erreger ausscheidet, kann durch den Antikörpertiter nicht gesagt werden. Dazu ist eine Kotuntersuchung auf Neospora nötig.

Sind im Kot Erreger nachweisbar, kann der Hund behandelt werden.
18.12.11

Vermittelt.
12.02.12
1076 Odin Odin, BC – Mix, 1 1/2 Jahre, Rüde.Odin ist 18 Monate alt (geb. am 03.03.2010) und ein Border Collie Mischling.

Er ist verträglich mit anderen Hunden (lebt mit drei hier zusammen, beider Geschlechter) und kommt auch mit Katzen gut aus, solange sie ihn nicht angreifen. Kennt Kleintiere wie Mäuse/Ratten und kennt auch Kinder, doch bitte erst ab 5 Jahre, da jüngere ihm zu wild sind und er sie anknurrt.

Er kennt die Grundbefehle und führt Sie auch aus und auch einige Handzeichen führt er aus. Odin ist nicht verfressen, was das Futter angeht. Er ist sehr verschmust und kann davon nicht genug bekommen. Er läuft am Fahrrad mit, kennt Auto fahren und auch Bus/Zugfahrten.

Wie gesagt, er ist ein Traumhund, doch seine „Probleme“ sind, das er nicht alleine bleiben kann und bei jedem Geräusch anschlägt. Für ihn wäre ein Haus oder ein Bauernhof gut und man kann sicherlich auch Hundesport mit ihm machen.
22.10.11

Vermittelt.
12.02.12
1075 Joker II

Joker, BC – Mix, Rüde, kastriert, 4 Jahre.

Joker ist ein wunderschöner, kastrierter, sportlicher Mischlingsrüde! Wir schätzen das er eine Mischung aus Border-Collie/Münsterländer/Retriever ist. Dieser fröhliche Kinderfreund wurde 2007 geboren und hat eine Schulterhöhe von ca.50 cm. Um ein har wäre dieser tolle Kerl auf Auslands-Straßen gelandet, doch bevor das geschah durfte Joker auf eine Pflegestelle im 33*** (Kreis GT) ziehen.
Dort lebt er nun mit Hunden und Kindern zusammen.

Katzen sollten aufgrund seines Jagdtriebes nicht im neuen Zuhause leben.
Wir suchen für ihn eine hundeerfahrene Familie die einen etwas anspruchsvolleren, sportlichen Hund suchen. Der temperamentvolle Rüde ist nicht nur ein Superbegleiter, sondern auch sehr aufgeschlossen Neuem gegenüber; neugierig, sportlich und auch sehr gelehrig. Gerne würde Joker seine Leute gerne mit am Rad, beim Wandern oder Joggen begleiten. Auch Agility oder Dog dance wäre sicherlich was für ihn.

Auch kopfmäßig wünscht er sich Beschäftigung (zB. Clickern o.ä.).
Er kennt bereits das Hunde ABC wie so manche Tricks.
Joker ist sehr unberührt, bissl frech und unheimlich lebensfroh noch dazu, sollte hierbei aber natürlich auch noch etwas Erziehung genießen dürfen. So sollte er auch eine Hundeschule besuchen!
Erste Schulluft durfte er schon schnuppern, als wir mit ihm ein Frühlingsfest besuchten. Er war restlos begeistert, dass es dort so viele Würstchenstände gibt und durfte sich nach seiner anstrengenden Erkundungstur auf der Spielwiese austoben, wo er mit nicht dominanten Hunden prima auskam.
Er ist schon tierisch gespannt, was so eine Hundeschule noch so zu bieten hat 🙂

Außerdem liebt diese Frohnatur Kinder über alles und ist ein wirklich toller Familienhund, da hat er aber etwas von einem ‚zweiten‘ Kind (d.h. albern, lustig, verspielt, verschmust, lässt sich alles gefallen, …muss aber auch noch gaaanz viel lernen )!

Aufgrund seiner temperamentvollen, teils stürmischen Art sollten Kinder schon standfest sein (ab 8-10 Jahre). Sie werden in ihm einen lustigen, lebensfrohen Freund finden.
Joker wünscht sich einen eingezäunten Garten (1,50 +) in dem er mit seinen Menschen ausgelassen spielen, laufen und herumtollen kann. 🙂

Joker ist absolut besonders und bringt uns oft zum Lachen.
Er ist auch der erste Hund, den ich kenne, der es liebt Fernsehn zu gucken. 😉

Dieser tolle Racker kann nach Absprache gerne besucht werden.
23.02.11

Vermittelt.
12.02.12
1074 Krümel Krümel, BC – Mix, 1 Jahr, Rüde, kastriert.Krümel ist ein ca. 12 -13 Monate alter Border Collie – Mix, der ein passendes Zuhause sucht.

Krümel ist, geimpft, gechipt und seit kurzem kastriert.

Krümel (eigentlich Kalle laut Impfausweiss) lebt seit Feb. in einer Pflegestelle in NRW mit einer Labbihündin zusammen.

Er hat zwar inzwischen schon einiges gelernt, aber jetzt ist der Zeitpunkt, wo die rassetypischen Eigenschaften eines Border Collies gefordert und gefördert werden sollten. Er ist inzwischen stadttauglich, kennt einige Kommandos, apportiert gerne und kann mit der Labbihündin einige Stunden alleine bleiben.

Er mag Wasser und ist momentan ein typischer Halbstarker, der sich selbst und die Welt herum noch weiter kennenlernen will.

Krümel hat viele Kontakte mit Artgenossen und ist sozialverträglich. Fremden und Kindern gegenüber ist er zuächst zurückhaltend, sobald er Vertrauen gefasst hat, lässt er sich auch gerne mal vorsichtig knuddeln.

Krümel ist Leishmaniose positiv getestet und bekommt Allopurinol. Ihm geht es ganz gut damit und ist recht Energie geladen…eben typisch für ein Border Collie!

Wir wünschen uns für Krümel ein klar geordnetes, soziales Umfeld , in dem man seine Eigenschaften und Bedürfnisse gerecht werden kann.
20.08.11

Vermittelt.
12.02.12
1073 Djordy Djordy, BC – Labbi – Mix, 5 Jahre, Rüde.

Aus gesundeitlichen Gründen müssen meine Eltern sich von Ihrem geliebten Djordy trennen.
Er ist 5 Jahre alt und ein Bordercollie/Labrador MIX. Meine Eltern haben ihn als Welpen bekommen.
Er ist durch und durch Bordercollie.

Djordy WILL gefordert werden und mein Vater ist inzwischen 72 Jahre alt und kann dem Hund
in keinsterweise mehr gerecht werden, dazu kommt noch, dass meine Eltern beide sehr krank sind.

Er lernt unglaublich schnell neue Dinge…Zeitung bringen, schlafend stellen, Ball im Garten suchen,
durch die Beine laufen, wenn man sie hoch hebt…all so ein „Killefit“ hat meine Ma ihm beigebracht.
Teilweise mußte Sie ihm die Dinge nur einige Male zeigen und er konnte sie.

Er liebt Ballspiele und seine Frsibee ist sein Heiligtum…wenn man die wirft fängt er sie in der
Luft wie ein Akrobat.

Auch wenn es uns alle traurig macht, muss man an den Hund denken und er ist so ein toller Kerl,
der ein Leben verdient hat, dass meine Eltern ihm nicht bieten können.
Sie sind damals leider von der Züchterin total falsch beraten worden…nunja jetzt ist das nicht mehr zu ändern
und wir müssen das Beste draus machen und für Djordy ein tolles Zuhause finden.

Andere Tiere kennt er und hat auch nichts gegen sie…Kleintiere werden ignoriert und mit Kaninchen und Katzen
möchte er am liebsten kuscheln.

Er bleibt ohne Probleme einige Stunden alleine Zuhause.

Er ist ein toller Kerl und wir hoffen und wünschen uns sehr, dass er bald ein schönes neues Heim findet.
Djordy lebt in Osnabrück.
19.06.11

Vermittelt.
12.02.12
1072 Sam V Sam, Border Collie, 6 Jahre, Rüde.Sam verträgt sich nicht mit anderen Rüden, es sei denn sie sind kastriert, mit Hündinnen hat er keine Probleme.

Er kennt alle Grundkomandos, ist am liebsten den ganzen Tag draußen. Er ist auf eine Person fixiert alle anderen Familienmitglieder interessieren ihn nicht.

Er ist kein Kläffer, kann auch längere Zeit allein bleiben. Sobald er in der Wohnung ist und ein Schatten zu sehen ist jagt er diesen.

Er spielt für sein leben gerne mit seinem Ball. Er weicht seiner Bezugsperson nicht von der Seite, folgt auf Schritt und Tritt und bewacht sie. Besucher begrüßt er freundlich sind danach aber wieder uninteressant.

Er ist bei uns total unterfordert und sucht aus diesem Grunde ein neues Zuhause.
23.11.11

Vermittelt.
12.02.12
1071 Lilli Lilli, Border Collie, 2 Jahre, Hündin.Lilli ist eine zierliche schwarz – weiße Border Collie Hündin, die von einem Förster herumirrend im Wald aufgegriffen wurde. Sie war wohl schon länger unterwegs und in einem schlechten Allgemeinzustand; völlig abgemagert und dehydriert wurde sie als erstes zum Tierarzt gebracht. Nach einer Infusion, Futter und Schlaf erholte sie sich aber ganz schnell.

Bei Menschen ist sie sehr anschmiegsam und unterwürfig, bei Hunden erst etwas vorlaut und kontrollierend, grundsätzlich aber verträglich. Sie kommt prima mit Katzen zurecht, fährt sehr gerne im Auto mit und ist im Haus ruhig und unauffällig.

Lilli ist aber auch ein sehr aufmerksamer und arbeitsfreudiger Hund, der eine Aufgabe und Beschäftigung braucht. Sie möchte etwas tun und geistig gefordert werden. Für Hundesport wie z.B. Agility, Obedience oder Dogdancing könnte man sie sicher sehr schnell begeistern.

Lilli ist ca. 2009 geboren und überaus lernfähig.

Wer Spaß daran hat, mit einem Hund aktiv zu arbeiten und einen überaus verschmusten und anhänglichen Gefährten sucht, wird das große Los mit Lilli ziehen. Sie wartet nun in einer Tierpension bei Idar-Oberstein auf nette und aktive Menschen.
23.11.11

Vermittelt.
12.02.12
1070 Bella Bella, BC – Mix, 2 Jahre, Hündin.Name: Bella
Rasse: Border-Collie-Mix (Labrador/Malinois/Border Collie)
Geschlecht: weiblich, unkastriert
Alter: geb. 17. Januar 2010
Schulterhöhe: ca. 55cm
Aufenthaltsort: Bonn

Die Halterin muss sich aus gesundheitlichen Gründen von Bella trennen.
Es wird für sie ein sportliches neues zu Hause gesucht. So temperamentvoll wie sie ist, so verschmust ist sie aber auch.

Sie liebt ihre Streicheleinheiten. Standfeste Kinder und andere Hunde, beiderlei Geschlecht, sind gar kein Problem.

Aufgrund ihrer Unterforderung, ist sie eine Leinenpöblerin geworden. Aber mit einer klaren Ansage und entsprechender körperlichen, wie auch geistigen Auslastung, ist es schnell in den Griff zu bekommen.
Sie ist gechipt und hat alle aktuellen Impfungen. Sie hat den Erziehungskurs in der Hundeschule mit bravur bewältigt.

Sie soll ein volles Mitglied in der Familie sein und wird nicht in Außenhaltung (d.h. Zwinger-, Ketten-, Garten- oder Hofhaltung) abgegeben. Sie kann problemlos alleine bleiben.

An den Schafen zeigt sie jagdliches Interesse. Bei entsprechender Nasenarbeit oder aber Obedience, dürfte ihr Hundeherz höher schlagen.

Bella wird mit einem Schutzvertrag abgegeben. Die Schutzgebühr ist VB und der Betrag geht an BCiN.
23.11.11

Vermittelt.
12.02.12
1069 Charly V Charly, BC – Mix, 5 Jahre, Rüde, kastriert.
Charly
5 jähriger Border-Collie-Mix
Kastrierter Rüde
Hunde- und ein wenig Katzenverträglich
Kennt Kinder ab 10 Jahren – Kleine Kinder sind nicht zu empfehlen
Stürmisches Temperament, Lieb, sehr verschmust und sehr sportlich
Kennt Kommandos wie: Sitz, Platz und Fuß, ist aber trotzdem Dominant
Er öffnet Türen und kennt Fahrrad fahren und Tennisbälle jagen und bringen
Er springt über Zäune bis mind. 1 Meter
Ist es leider gewohnt sich selbst zu beschäftigen, indem er wegläuft, kam aber immer wieder
Charly ist sehr lernfreudig und mit Spaß dabei, wenn man etwas mit ihm macht.
Kein Anfängerhund, Sportliche Menschen die vielleicht auch Interesse an Agility, Flyball etc. haben, wären toll.
Er liebt es mit anderen Hunden zu spielen und zu rennen.

Notfall deshalb, weil er in Belgien nähe Deutscher Grenze im Tierheim sitzt und vor Langeweile und Stress (fast ununterbrochenes Bellen) bis auf die Knochen abgemagert ist. Es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis dieser Hund Tod umfällt.
30.11.11

Vermittelt.
12.02.12
1068 Jack VIII Jack, Border Collie, 7 Monate, Rüde.Jack
Es ist ein 7 Monate alter Border Collie Jack aus Deutschland, der leider aus „schlechter Haltung“ stammt (seine Menschen haben sich absolut nicht angemessen um dieses lernfreudige Jungtier gekümmert) und der nun abgeschoben wurde, weil er mit der Wohnsituation überfordert ist und sich dem kleinen Kind gegenüber dominant verhalten haben soll.

Er benimmt sich in der Pflegestelle ganz, ganz lieb, ein wenig unsicher Neuem gegenüber, versteht sich mit anderen Lebewesen, Katzen lernt er auch gerade kennen. Bei Erwachsenen kein einziges Mal Anzeichen von Dominanz. Er ist sensibel und Jack ist gechippt, geimpft und regelmässig entwurmt.

Er sollte zu Menschen, die diesem hübschen Junghund ein aktives Leben bieten, am besten hundeerfahrene Leute, die sich mit dieser Rasse auskennen!
Standort 31079 Sibbesse – Springe – Hildesheim – Hannover – Hameln – Alfeld
23.11.11

Vermittelt.
12.02.12
1067 Dean Dean, Border Collie, 3 Jahre, Rüde, kastriert.

Update 5.12.2011:

Dean ist mittlerweile seit einem halben Jahr bei uns in Pflege und hat sich zu einem sehr lernwilligen und motivierten Hund entwickelt. Er mag Futter, er mag Spielzeug und er ist leicht für jegliche Aktivität zu motivieren. Andererseits dreht er nie unnötig hoch oder wird hektisch. Mittlerweile kann ich ihn mir auch gut im Hundesport oder bei aktiven Leuten vorstellen, da er wirklich bemüht ist, mit seinem Bestzer zusammenzuarbeiten, und sich über Futter genauso wie über Beutespiele als Belohnung freut.

An den Schafen zeigt er sich sehr gut, nimmt bereits Richtungskommandos an und lässt sich stoppen. Er macht von sich aus schöne Flanken und hat kein Problem, zwischen den Schafen und dem Zaun durchzulaufen. Insgesamt arbeitet Dean ruhig und souverän. Er geht gut auf die Schafe zu und kann sich auch durchsetzen.

Dean ist kein Hund, der an Schafen arbeiten muss. Er hat im Alltag kein Problem und keine Entzugserscheinungen, wenn er nicht zu Schafen kommt. Andererseits liebt er die Arbeit an Schafen und zeigt sich dabei auch wirklich sehr gut.

Infos gibts auch immer wieder auf unserer Homepage: www.cmf-dogs.at

_________________________________________________________________Dean ist ein 3 Jahre alter, relativ großer, Tricolor-Kurzhaar Border Collie Rüde, der seit ca. einem Monat bei uns in Pflege ist. Abgegeben wurde er wegen eines Beißvorfalls mit seiner Besitzerin.

Bei uns zeigt er sich bisher als netter und verträglicher Hund, der einfach ein konsequentes Zuhause benötigt. Dean ist ein ruhiger Hund, der selten Stress zeigt und nie hibbelig, nervös oder hektisch ist. Er neigt auch nicht zum Schnappen oder zu Übersprungshandlungen, sondern ist ein souveräner Hund mit Führungsqualitäten. Wenn man ihn lässt, würde er anfangen Ressourcen zu verteidigen. Allerdings lässt er sich davon leicht abbringen und akzeptiert einmal gesetzte Grenzen sofort, ohne diese nochmals zu hinterfragen.

Dean ist im Alltag unkompliziert und liegt im Büro ruhig unter dem Schreibtisch. Mit fremden Menschen zeigte er bisher keine Probleme und holte sich wenn möglich von jedem seine Streicheleinheiten. Anderen Hunden gegenüber verhält er sich neutral.

Dean wird derzeit an den Schafen antrainiert und auch bevorzugt auf einen Arbeitsplatz als Hütehund vermittelt. Er ist sehr keen, arbeitswillig und zeigt den Schafen gegenüber keinerlei Unsicherheiten. Dabei hat er angenehme
Bewegungen um die Schafe nicht unnötig zu beunruhigen. Genaueres über seine Hüteausbildung wird in nächster Zeit berichtet.

Im Hundesport kann ich ihn mir nur bedingt vorstellen. Er macht zwar für Futter jeden Blödsinn mit, und bewältigte auch ohne Training sofort sämtliche Geräte des Agility-Parcours, aber dies interessiert ihn nur mäßig. Beute-Spiele interessieren ihn so gut wie gar nicht, er fängt maximal an, das Spielzeug zu bewachen und zu verteidigen. Allerdings lässt er sich dabei leicht beeinflussen und vom Bewachen wieder abbringen.

Derzeit arbeiten wir hauptsächlich an der Verbesserung seines Grundgehorsams. Dean kennt die Grundkommandos und befolgt diese auch brav. Allerdings ist er nicht verlässlich abrufbar, daran wird nun gearbeitet. Dean wird nicht zu kleinen Kindern oder Katzen vermittelt, andere Hunde sind
kein Problem.

Dean wird über die Border Collie Rescue der ABCDeV vermittelt, Anfragen bitte an uns!
17.07.11

Vermittelt.
05.02.12
1066 Astor Da steht eine grosse Sportlerzukunft bevor. Der wunderhübsche, knuffige Mann wird eines Tages seine Besitzer ganz ordentlich herausfordern. Astor ist definitiv kein Hund für Stubenhocker, zu gross wird sein rassebedingter Tatendrang werden. Aufgrund seines Alters ist für Astor alles noch offen. In seinem neuen Zuhause sollte man künftig Freude am Hundesport sowie der Erziehung eines Hundes haben und sich der Verantwortung bewusst sein, dass der Kleine schon bald nicht mehr einfach nur „jöööhh“ ist, sondern berechtigterweise Forderungen stellen wird. Sind die Rahmenbedingungen in seinem neuen Zuhause gegeben, passt Astor zu einer Familie mit Kindern ab 12 Jahren oder zu aktiven Hundeliebhaber.
10.10.11
Er ist vermittelt.
12.12.11
1065 Phoebe Phoebe ist ein netter, kleiner Junghund (11 Monate, 40cm Rückenhöhe, 10kg), der in seinem Leben schon viel erlebt hat.Sie ist bei mir in 5. Hand und hat große Probleme mit dem Alleinsein. Glücklicherweise lebt sie das nicht in Zerstörungsanfällen aus, sondern weint nur ganz doll und rennt irre in der Wohnung umher.Sie bindet sich sehr schnell an ihre Bezugsperson und ist dann sehr anhänglich. Bisher hat sie nicht viel gelernt, sie kennt fast nichts und hat dementsprechend hat ab und an Angst vor verschiedenen Dingen (Leute im Dunkeln, Straßenbahnen etc…). Phoebe ist ein feiner Hund mit viel will to please, hat es aber faustdick hinter ihren kleinen Puschelohren.
Sie ist definitiv kein Anfängerhund, fragt gerne sehr oft nach und scheint bisher nie konsequent gehändelt worden zu sein.
23.11.11
Sie hat ein neues Zuhause. gefunden
11.12.11
1064 Rocky III Rocky ist ein total verschmuster knapp vier Jahre alter Border Collie Rüde, welcher bisher bei einer fünfköpfigen Familie lebte, aber leider keinen Familienanschluss hatte. Er lebte Tags wie Nachts außerhalb des Hauses in einem Zwinger bzw. auf dem winzigen Grundstück der Familie und war sich den ganzen Tag selbst überlassen. Demnach ist er auch noch nicht stubenrein – wir arbeiten aber daran. Mittlerweile ist er kastriert, geimpft und geschipt.
23.10.11
Darf in seiner Pflegestelle bleiben.
11.12.11
1063 Robin II Robin, Border Collie, 7 Monate, Rüde.Robin ist erst 7 Monate, also im April geboren. Er ist Rüde, sehr lebhaft und braucht viel Beschäftigung und auch noch Erziehung.

Stubenrein, gut verträglich mit anderen Hunden, aber noch nicht kastriert, dh Hüdinnen sind schnell genervt von ihm 😉

Er war der Hund meiner Mutter, die ihn und seinen Vater in Weiden bei ihr im Haus hatte, aber jetzt leider so krank ist, dass sie sich nicht mehr kümmern kann.

Ursprünglich kommt Robin von einem Bauernhof in der Oberpfalz, auf dem Border Collies zum Ziegenhüten eingesetzt wurden.

Papiere gibt es leider keine. Wir, also meine Schwester und ich, können ihn nicht behalten, weil keine Hunde in der Wohnung (München) erlaubt sind und er noch nicht lange alleine bleiben kann. Ist eigtl auch kein Wohnungshund 🙁

Momentan sehr verängstigt, weil er seine Bezugsperson und seinen Vater nicht mehr hat, den wir schon gut vermittelt haben.

Er hört ausgesprochen gut und ist absolut lernfähig und auf Menschen fixiert. Typischer Hütehund!! Wenn er nicht beschäftigt wird, fängt er an, Menschen zu hüten, dabei zwickt er schonmal in die Waden, um die Menschen,bzw auch andere Hunde, in der Gruppe zu halten.
23.10.11

Ist vermittelt.
30.11.11
1062 Joulie Joulie, Border Collie, 5 Jahre, Hündin.Joulie kam als Fundtier ins Tierheim Wesel und es stellte sich sehr schnell heraus, dass sie nicht im Zwinger leben konnte. Sie drehte sich permanent im Kreis und fing an ihre eigene Rute zu jagen. Eine Pflegestelle nahm sich ihrer an und berichtet seither von einer „Traumhündin“.

Joulie ist absolut menschenbezogen und liebevoll im Umgang mit ihnen. Sie ist kinderlieb, sollte aber auf Grund ihrer teilweise ängstlichen Reaktionen nicht zu ganz kleinen Kindern (ab 10 Jahre ist es überhaupt kein Problem). Sie reagiert vor allem bei lauten Geräuschen wie Flugzeuge, Züge, Schüssen, Donner etc. Allerdings kann man es nicht unbedingt als Angst bezeichnen, da sie eher versucht die Geräusche zu „jagen“. Da Joulie die Grundkommandos aber gut beherrscht, reicht eine Ansprache und sie läuft weiter.

Wir suchen für sie eine Familie, die sehr sportlich und unternehmungslustig ist. Joulie kann inzwischen ruhig und sicher am Fahrrad laufen, liebt Autofahren und Zugfahren über alles und kann alleine bleiben.

Im Haus klappt es mit Artgenossen gar nicht, sodass sie auf jeden Fall als Einzelhund vermittelt wird.
Im Freilauf ist sie mittlerweile relativ unauffällig und kann hier mit ihren Artgenossen zusammenlaufen.
23.10.11

Ist vermittelt.
30.11.11
1061 Cruz Cruz, Border Collie, 5 Jahre, Rüde, kastriert.Cruz, Border Collie-Rüde, knapp 5 Jahre, sucht kompetentes und erfahrenes Zuhause.

Cruz stammt ursprünglich aus Spanien und ist ein (fast) 5-jähriger Border Collie Rüde. Bevor er im Jahr 2008 in sein heutiges Zuhause (mit bereits mehrjähriger BC-Erfahrung) vermittelt wurde, lebte er bei einem Schäfer in Spanien und wurde in einem Tierheim abgegeben mit dem Hinweis, dass er „zum Hüten nichts tauge“.

Nach seiner Vermittlung nach Deutschland zeigte sich Cruz von Anfang an in seinem neuen Zuhause gegenüber bestimmten Geräuschen sehr auffällig. In einigen Verhaltensweisen erkannte die Halterin selbst seine Unsicherheit, da er diese deutlichst anzeigte. So flüchtete er auf den Spaziergängen beim Knallen eines Auspuffs und ähnlichen Geräuschen panikartig nach Hause (wenn er nicht angeleint war) oder zog an der Leine non-stop und hochgestresst in Richtung Heimat. Gleiches geschah, wenn sich Cruz fremde, unangeleinte Hunde sehr stürmisch näherten. Bereits beim Verlassen des Hauses zeigte Cruz deutliche Anzeichen seiner Unsicherheit, sobald sich der Auftakt zum Spaziergang abzeichnete: Mitunter weigerte er sich, sich anleinen zu lassen und verkroch sich unter dem Küchentisch. War er angeleint, führte sein Weg gestresst in Richtung Auto (seine Zuflucht) – dort kommt er (auch heute noch) zunächst zur Ruhe (während der Fahrt jedoch ist er hier ebenfalls sehr gestresst) und auch hier weigert er sich gelegentlich, wieder auszusteigen und seinen „Zufluchtsort“ zu verlassen.

Andere Verhaltensweisen zeigten sich im Alltag der Halterin zunächst etwas versteckt, weshalb sie missverstanden wurden. Nach den Angaben der Halterin ereigneten sich mehrere (vier) Beißvorfälle, von denen mindestens zwei auf seine Unsicherheit zurückzuführen sind (Cruz wollte nach einem Spaziergang den Kofferraum des Autos nicht mehr verlassen, drohte deutlich und anhaltend, als die Halterin mit Nachdruck ein Verlassen des Autos einforderte, schnappte/biss er zu, als man diese Signale ignorierte). Ein weiterer Beißvorfall geschah in Verbindung mit Futter (Ressourcen-Verteidigung) – Cruz ist ein hastiger „Futterschlinger“ und verteidigt sein Futter, wenn man versucht, sich zu nähern. Der 4. Beißvorfall konnte anhand der Angaben der Halterin nicht mehr zuverlässig „rekonstruiert“ werden.

In Alltagssituationen wurde Cruz als mitunter hochaggressiv und unkontrollierbar geschildert. Hierzu zählen seine lautstarken „Attacken“ auf Fahrräder, Mopeds, Motorräder, Traktoren, Kinder (nicht immer, aber oft – je nach Distanz und/oder Geräuschkulisse). Im Haus setzt sich dieses Verhaltensmuster fort mit dem Angriff auf Besucher (fremde wie bekannte), Küchengeräte (Mixer, Staubsauger) und den Wasserschlauch im Garten.

Im Rahmen einer Verhaltenseinschätzung habe ich Cruz am 19. Juli 2010 mehrere Stunden in verschiedenen Situationen persönlich kennen gelernt. Im Straßenverkehr zeigte er neben seiner Besitzerin wenige der o.g. Verhaltensweisen; wenn er sie zeigte, dann aber eindeutig – jedoch lag JEDER dieser Situationen deutlich seine Unsicherheit zugrunde. War es aufgrund der Distanz noch möglich, sich räumlich zu entziehen, war dies stets sein erster Lösungsansatz. Erst wenn die für ihn nötige Individualdistanz unterschritten wurde, agierte Cruz sehr deutlich und sehr beherzt nach dem Motto „Angriff ist die beste Verteidigung“.

Die gleiche „Strategie“ war auch im Haus ersichtlich bei der Konfrontation mit den o.g. Hausgeräten. Cruz reagierte bereits auf den Griff in den Küchenschrank (zum Herausholen des Mixers) wie auch auf das Hereintragen des Staubsaugers deutlich und war extrem angespannt. Jedoch war er innerhalb kurzer Zeit mit einem entsprechenden Management/(m)einer deutlichen Körpersprache abwartend und ruhig und nahm bereitwillig Futter als Belohnung für dieses „richtige“ Verhalten an.

Auf welcher „Motivation“ sein lt. Halterin aggressives Verhalten gegenüber Besuchern im eigenen Zuhause basiert, konnte ich nicht beurteilen, da der Einschätzungstermin bei mir und damit außerhalb seines Zuhauses stattfand. Jedoch wäre die Vermutung nicht abwegig, dass seine Unsicherheit hier ebenfalls eine grundsätzliche Rolle spielen könnte. Möglich wäre aber – grundsätzlich – auch ein Kontrollverhalten (territorial motiviert).

Nach meiner Einschätzung ist Cruz mit vielen Alltagssituationen und Geräuschen heillos überfordert und musste diese aber bisher völlig auf sich gestellt regeln; seine „Lösungsstrategien“ waren bisher aus seiner Sicht sehr erfolgreich; weshalb er sie stetig abruft und anwendet, je nach Notwendigkeit. Eine für den Hund verständliche Hilfestellung durch den Menschen erfolgte in der Vergangenheit nicht, obwohl die Halterin keine Mühe scheute und mehrere Hundetrainer zu Rate zog (die jedoch nur an den Symptomen arbeiteten). Leider fehlt es der Halterin zu diesem Zeitpunkt an der notwendigen Zeit und der damit einhergehenden Konsequenz, Cruz´ Unsicherheit „an den Wurzeln“ (sprich: ursachengestützt) zu packen und sich selbst als Halter notwendigerweise in den Vordergrund zu stellen, bis Cruz lernen kann, sich eigenständig an seiner Bezugsperson zu orientieren.

Das neue Zuhause
Da Cruz in vielerlei Hinsicht kein (nur) für seine Rasse typisches Problemverhalten zeigt, sondern eher in die Kategorie „unsicherer, überforderter Hund“ fällt, muss das neue Zuhause in letztere Hinsicht unbedingt „praxis-erprobt“ sein. Dazu zählen in erster Linie Halter, die einem Hund wie Cruz von Anfang an die nötige Sicherheit vermitteln wollen und können und die eigene Verantwortung nicht unter den Tisch des solidarischen „Mitleidens und geduldigen Abwartens“ kehren oder diese auf den „souveränen Ersthund“ delegieren. Letztendlich ist es IMMER der Hundehalter, der in erster und letzter Instanz für die Sicherheit von Hund & Umfeld zuständig ist – niemand sonst! Ein souveräner Ersthund ist klasse, aber nicht, um sich der eigenen Verantwortung und „Arbeit“ zu entziehen…

Die neuen Halter können – falls gewünscht – bei Übernahme von Cruz gerne im Hinblick auf das ursachengestützte Training mit einem unsicheren Hund durch unsere Hunde-Halterschule (www.hundehilfe-krefeld.de) begleitet werden.

Auch die unproblematischen Seiten von Cruz sollten nicht unerwähnt bleiben. So ist er lt. Halterin kein „Balljunkie“ und zeigt grundsätzlich wenig bis überhaupt kein Interesse an Spielzeug jeglicher Art. Er „hütet“ keine Objekte des Straßenverkehrs (dafür zeigt er jedoch im Augenblick deutliche Ansätze, dies gegenüber dem Reitpferd der Halterin zu tun – auch hier fehlte bisher das „Management“ durch den Halter). Cruz zeigt gegenüber Menschen und Hunden außerhalb des Hauses grundsätzlich ein neutrales Verhalten, sofern der Erstkontakt ruhig und angemessen stattfindet.
(Text: M. Wald)

Cruz befindet sich seit dem 31.08.2010 in einer Pflegestelle in 31134 Hildesheim.
Im Haus ist Cruz dort inzwischen sehr entspannt. Bei Besuch bleibt er auf seinem Platz bis er frei gegeben wird, dann darf er gegebenenfalls dazu kommen. Cruz verhält sich dann niemals aggressiv, meist entspannt er sich sehr schnell und kontrolliert den Besuch nicht.

Während des Saugens bleibt Cruz bis auf einen Abstand von ca. 2 m inzwischen stressfrei und startet keine Übergriffe auf den Sauger, sondern wartet auf einem ihm zugewiesenen Platz, sofern er regelmäßig für sein erwünschtes Verhalten bestätigt wird. Selbiges gilt für alle anderen Haushaltsgeräte.

Im Tausch dürfen Kauartikel inzwischen auch abgenommen werden. Selbiges gilt für den Futternapf oder anderweitige „Beute“. Er hat verstanden, dass man mit ihm keinen Kampf um das Futter eingehen, sondern ihm sogar etwas Tolles dazulegen will, sodass man sich inzwischen nähern kann, ohne dass er droht.. Durch diese Übungen baut er langsam Vertrauen auf und lernt, dass es nicht nötig ist, sich Stress zu machen oder aggressiv zu werden.

Generell sucht Cruz nun oft auch freiwillig seinen Platz auf und liegt häufig dort – man merkt ihn praktisch im Hause kaum. Er ist ein angenehmer, eher ruhiger Hausgenosse, der weder etwas kaputt macht, noch vermehrt bellt, noch klaut oder anderen Unfug macht. Alleine bleiben ist übrigens kein Problem für Cruz, auch das macht er über mehrere Stunden sehr vorbildlich.

Draußen frisst Cruz allerdings weiterhin alles was ihm vor die Nase kommt und ist man zu langsam und er hat es sich bereits vom Boden aufgenommen, käme es zu einem unschönen Konflikt, würde man versuchen, es ihm abzunehmen. Größere Sachen gibt er teils bereits im Tausch ab, kleinere Sachen schlingt er hastig hinunter und würde diese auch verteidigen.

Ansonsten ist Cruz inzwischen deutlich unkomplizierter. Raus gehen ist kein Problem mehr, egal ob er aus dem Auto steigt oder er aus dem Haus geht, selbst bei Dunkelheit geht er ohne zu zögern mit. Zwar neigt er stark zum Stress (diese Neigung lässt sich auch nicht „wegtrainieren“), ist aber sehr gut zu lenken und nimmt stets Hilfen an. Cruz zeigt bei einem ausreichenden Management seitens des Halters keine übermäßige Aggression auf sämtliche Umwelteinflüsse! Natürlich kann man Cruz nicht völlig selbstverständlich überall hin mitnehmen, aber auch an einer befahrenen Straße entlang klappt das stressfreie Gehen bereits für immer längere Strecken, genauso wie ein Besuch in einem Restaurant. Cruz lag nach weniger als 5 Minuten die ganze Stunde komplett entspannt da – auch penetrant betteln tut er nicht. Lässt man Cruz jedoch aus den Augen und überlässt ihn sich selbst, übernimmt er sofort wieder das Ruder und gerät in massiven Stress. Das gibt es im Umgang mit Cruz immer zu bedenken, so lange er sich noch nicht selbstständig an seinem Halter orientieren kann.

Cruz ist sehr aufmerksam und hat Freude an unterschiedlichsten Übungen, wo er inzwischen immer länger konzentrationsfähig ist. Am Meisten geht er im Apportiertraining auf – er apportiert sehr gern und läuft ausgelassen dem Apportel hinterher, wonach er es inzwischen auch zügig zu seinem Halter bringt und ohne „Diskussion“ die Beute ausgibt – schließlich erhält er dafür eine tolle Belohnung! Am Halsband geht er inzwischen relativ große Strecken (ohne oder unter leichter Ablenkung versteht sich) sehr aufmerksam und freudig neben seinem Hundeführer. Am Geschirr darf er auch vor laufen, zieht aber auch hier nicht mehr sondern sieht sich regelmäßig nach seinem Halter um. Auf einen Rückruf reagiert er an der Schleppleine sofort und kommt zügig in freudiger Erwartung ran, auch unter Ablenkung wie Joggern, Radfahrern, Reitern usw..

Andere Hunde findet er nett und hat bereits an einem großen Hundetreffen teilgenommen, wo er ein vorbildliches und konfliktvermeidendes Sozialverhalten zeigte. Natürlich unter der Bedingung, dass kein Futter im Spiel ist. Ist er etwas unsicher, sucht er von sich aus Hilfe bei seinem Menschen, Tendenzen, wegzulaufen oder zurück zum Auto zu ziehen, zeigt er gar nicht mehr. Selbstverständlich ist immer für angemessene, geregelte Hundekontakte zu sorgen.

Weiß er allerdings, dass es zum Auto geht, ist er weiterhin stark gestresst. Er ist ansprechbar sowie abrufbar an der Schleppleine, aber sichtlich nervös, erst recht, sobald er das Auto sieht. Während der Autofahrt liegt er, kommt allerdings nicht zur Ruhe sondern hechelt und macht einen „Giraffenhals“, um zu sehen, was sich da draußen tut, was er sehr hektisch beobachtet und ggf. in die Luft abschnappt. Ist er aufgrund diverser Reize sehr gestresst, kommt es auch vor, dass er bei schnellen Bewegungen in Richtung Mensch schnappt. Er ist beim Autofahren inzwischen ansprechbar sowie mit kleineren Futtersuchspielen auf der Fußmatte des Autos gut für einige Zeit abzulenken, wobei er sich dann auch auf das Suchen konzentriert. Sobald man ihn nicht mehr ablenkt, macht er wieder einen sehr hektischen und gestressten Eindruck. Das Autofahren sollte von den zukünftigen Haltern nach Möglichkeit komplett neu aufgebaut werden. Denn dies ist eine „Baustelle“, die aufgrund mangelnder Möglichkeiten (Auto steht bei der Pflegestelle selten zur Verfügung) dort nicht in Angriff genommen wird.

Alles in allem ist Cruz zwar ein Hund, der sehr zum Stress neigt, sowie ein ganz klares Management seitens des Hundeführers braucht um sich an diesem orientieren zu können, allerdings andererseits sehr führig ist und so auf alle Fälle „alltagstauglich“ in einem ruhigen, erfahrenen Haushalt, in dem man sich klar darüber ist, dass der Hund nicht völlig selbstverständlich alles „mitmacht“ und schon gar nicht die Situationen selbstständig meistert. Sich an seinem Halter selbstständig zu orientieren ist, was Cruz bisher nicht lernen konnte.

Die neuen Halter sollten sich unbedingt bewusst sein, dass Cruz wieder in alte Muster verfällt, wenn ihm die entsprechende Sicherheit durch den Hundehalter nicht mehr gegeben ist!

Cruz ist kastriert, geimpft und gechipt, die Ergebnisse des Mittelmeerchecks können eingesehen werden.
Er wird nach Vorkontrolle mit Schutzvertrag und einer Schutzgebühr in Höhe von 299,60 Euro vermittelt.
27.11.10

Ist vermittelt.
30.11.11
1060 Charro Charro, Border Collie, Rüde, 4 Jahre.Charro wurde wegen finanziellen Problemen bei uns abgegeben.

Er wurde mit 8 Wochen bei einem Züchter aus Nordfriesland geholt. Er war wohl eine Weile bei einem Schäfer und würde sich also gut für eine solche Aufgabe eignen.

Nach Aussage der Vorbesitzer ist Charro mit anderen Hunden gut verträglich.

Für kleine Kinder ist Charro aufgrund seiner Unsicherheit nicht geeignet.

Er sucht am liebsten ein Zuhause mit Hundeanschluss, welcher ihm Sicherheit gibt, genau wie seine Menschen.

Leider kann er auch nicht sehr gut alleine bleiben. Charro braucht ein neues Zuhause indem er körperlich wie auch geistig gefordert wird.
06.02.11

Ist vermittelt.
30.11.11
1059 Bono Bono, Border Collie, 2 Jahre, Rüde.

Bono ist von Tierschützern aus einer belgischen Tötungsstation gerettet worden.Nun suchen wir ein neues Zuhause für diesen quirligen Wibbel. Sportfreunde werden in Bono ihren Traumhund finden, wogegen Menschen mit anderen Hunden im Haushalt eher Abstand nehmen sollten, da er bisher nichts von anderen Hunden hält. Das ist sehr schade und sollte von seinen neuen Besitzern unbedingt geändert werden.

Wäre doch gelacht, wenn man Bono nicht davon überzeugen könnte, wieviel Spaß es macht, sich auf der Wiese beim Spielen mit anderen Hunden auszupowern.
19.06.11

Ist vermittelt.
30.11.11
1057 Janosch Janosch, Border Collie, 2 Jahre, Rüde.

Aus den Augen – aus dem Sinn!Der hübsche Janosch ist vor 2 Wochen einfach im Tierheim abgegeben worden – die Familie hatte angeblich keine Zeit mehr für ihn und nun wartet der verlassene Kerl auf Menschen, die ihn nicht einfach so herzlos abgeben.

Janosch ist ein bildhübscher Border Collie Junge, 2 Jahre jung und einfach nur zum liebhaben.

Janosch hat einen freundlichen Charakter, verträgt sich sowohl mit Hündinnen als auch mit Rüden. Er hält sich aus den „Zwingerstreitigkeiten“ heraus und wartet in seiner Ecke bis sich alle wieder beruhigt haben.

Janosch möchte gefallen, ohne aufdringlich zu sein. Er ist bestimmt gut zu erziehen, denn er ist sehr anpassungsfähig und kein 100.000 Volt Hund. Er wartet brav, was sein Mensch von ihm möchte. In einer Hundeschule wäre Joschi mit Sicherheit ein Musterschüler – er ist wirklich intelligent.

Wenn er sich eingelebt hat, ist es durchaus denkbar, dass Joschi Spaß an Agility, Frisbee; Dog-dancing oder ähnlicher Auslastung hat.

Der Border Collie ist bei guter Erziehung für alles zu begeistern, was ihn fordert. Kopfarbeit zählt zu seinen ausgeprägten Merkmalen. Sein heiteres Wesen hat ihm als Begleithund viel Sympathie eingebracht. Wenn Sie also einen Kumpel suchen, der mit Ihnen alles recht macht und grundlieb ist, haben Sie mit Joschi den Richtigen für dieses Leben gefunden!

Ein liebevoller Umgang ist wichtig, um sich in seinem Umfeld sicher und geborgen fühlen zu können . Joschi wird dies mit Zuneigung zurückgeben, denn er ist der absolute Traumhund und hat es verdient in eine tolle Familie/ zu einem lieben Menschen zu kommen!

Janosch ist gechippt, geimpft, entwurmt, mit einem EU Pass ausgestattet und auf Leishmaniose getestet.
15.05.11

Ist vermittelt.
30.11.11
1056 Rica Rica, BC – Mix, 1 1/2 Jahre, Hündin.RICA

Schweren Herzens suchen wir ein neues Zuhause für unsere ca. 1,5 Jahre alte Fundhündin aus dem Tierheim.
Leider ist es uns im vergangenen halben Jahr nicht gelungen, Rica so in unsere Familie zu integrieren, dass es für beide Seiten entspannt und zufrieden zugeht.

Das größte und ausschlaggebende Problem ist, dass wir feststellen mussten, dass Rica nicht gut mit kleinen Kindern verträglich ist. Sie reagiert äußert verunsichert, gestresst und schnappt nach sich ihr schnell nähernden
Kindern. Außerdem verbellt sie Kinder schon auf Sichtweite. Sicherlich kann man daran arbeiten, in Anbetracht der Kürze der Zeit glauben wir aber nicht, dieses mit Sicherheit gewährleisten zu können und möchten auch Rica den Stress ersparen, den Sie dadurch bekommen würde.

Auch mit den Katzen, die in unserem Haushalt und auf unserem Grundstück sowie in der Nachbarschaft leben, zeigen sich dauerhaft Probleme. Zwar ist es uns gelungen das jagen der eigenen Katzen zu tabuisieren, ein enormer Stress entsteht für Rica trotzdem bei jeder Situation, in der die Katzen in Sichtweite sind. Ihr Hetztrieb ist sehr ausgeprägt, außerdem schafft man es kaum, sie vom fixieren der „Objekte“ abzulenken…Besondere Obacht ist auch bei Wildsichtungen geboten!

Weiterhin benötigt Rica eine feste Bezugsperson an der sie sich orientiert und mit der sie auch sehr gerne zusammenarbeitet und dabei unheimlich schnell lernt. Weniger gern möchte sie diese Person jedoch teilen und
reagiert dann auch schon mal sehr eifersüchtig, in jedem Falle aber sehr gestresst und unsicher. Das zeigt sich vor allem bei Männern, auch nach einen halben Jahr intensiver Bemühungen und Bindungsarbeit regiert Rica auf
meinen Partner mal mehr mal weniger unsicher/ängstlich und kann sich auf keine engere Bindung einlassen.

Deshalb würden wir uns eine Einzelperson oder ein kinderloses Paar wünschen, die ausreichend Zeit, Geduld und (Hütehund)-Erfahrung für diesen äußerst aktiven und sensiblen Hund mitbringen und ihr ein Großteil ihrer Zeit widmen und mit ihr arbeiten.

Rica besucht die Hundeschule und verfügt über solides Grundgehorsam, an dem jedoch hier und da noch gefeilt werden muss, insbesondere das lockere gehen an der Leine und die Abrufbarkeit unter Ablenkung (Achtung bei Kuh- oder Pferdeweiden) sollte hier im Vordergrund stehen.

Absolut geeignet zeigt sich Rica für Hundesport wo die Hund-Mensch-Beziehung im Vordergrund steht, z.b. Dog Dance. Agility ist sicherlich auch gut machbar, jedoch aufgrund der niedrigen Reizschwelle und der noch mangelenden Konzentrationsfähigkeit derzeit noch zu hochdrehend…Gute Ansätze zeigt sie
auch in der Zielobjektsuche und im Trickdogging, hier haben wir bereits einiges eingeübt und es macht ihr sichtlich Spaß.

Die sozialverträglichkeit ist einwandfrei, auch mit anderen Hündinnen zeigen sich idR keinerlei Agressionen.

Autofahren, auch längere Dauern sind für sie überhaupt kein Problem, im Gegenteil sie entspannt im Auto sogar sehr gut. Das alleine bleiben ist nach einer Eingewöhnungzeit und dem entsprechenden Vertrauen kein Problem, auch wenn dies mal länger sein sollte.

Rica ist eine richtige Wasserratte, läuft am Fahrrad neben her und macht generell bei allen Aktivitäten freudig mit.

Wenn man also von den zum einen rassebedingten und zum anderen altersbedingten Eigenschaften absieht und ihre Vorgeschichte miteinbezieht ist Rica ein wahnsinnig viel Freude bereitender Hund, der es absolut verdient hat ein richtig tolles Zuhause zu finden und endlich anzukommen. Wir betonen aber nochmals, dass Rica KEIN Familienhund und KEIN Anfängerhund ist und sehr viel Geduld, Erfahrung und Zeit in Anspruch nimmt.

Rica ist geimpft, gechippt und hat einen EU-Ausweis, jedoch noch nicht kastriert.
10.10.11

Darf nun doch in ihrem Zuhause bleiben :)).
30.11.11
1055 Caspar Caspar, Border Collie, 6 Jahre, Rüde.Unser Caspar wurde aus schlechter Haltung befreit. Er wurde in einem dunklen Verschlag gehalten und der damalige Besitzer wusste nicht einmal was er sich da für einen Hund ins Haus geholt hatte. Er hatte ihn nur übernommen, weil in die Zirkusleute nicht mehr haben wollten.

Er befindet sich derzeit auf einer Pflegestelle und lernt jetzt das Leben kennen.

Zum Menschen ist er sehr lieb und verschmust. Er ist noch etwas ängstlich was man aber mit etwas Einfühlungsvermögen sicher gut hinbekommt.

Er versteht sich mit kastrierten Rüden und Hündinnen. Wir geben Caspar nur in verwantwortungsvolle Hände ab, dass heißt nur zu Personen die wissen was sie sich da für einen Hund ins Haus holen.

Border Collies wurden ursprünglich als Hütehunde gezüchtet und benötigen dementsprechend viel Auslauf. Da sie eine der intelligentesten Hunderassen sind, benötigen sie ebenso die geistige Auslastung.

Wir schätzen ihn auf ca. 6 Jahre. Er wurde bereits tierärztlich untersucht und als vollkommen gesund eingeschätzt.
20.08.11

Ist vermittelt.
30.11.11
1054 Luna VI Luna, BC – Mix, 2 Jahre, Hündin.Die 2 jährige Border Collie-Mischlingshündin Luna wurde in Tierheimnähe ausgesetzt.

Sie ist sehr freundlich und ein richtig „aufgewecktes“ Hundemädel.

Luna verträgt sich gut mit Artgenossen und könnte sicher auch in ein Zuhause mit Katzen vermittelt werden. Ihre neuen Menschen sollten sehr aktiv sein und ausreichend Zeit haben, Luna entsprechend ihren Anlagen zu fordern.

Die stets gut gelaunte Luna möchte das Tierheim schnellstmöglich wieder verlassen und das Leben genießen. Gewiss hätte sie Spaß daran, ihre Menschen beim Joggen und Radfahren oder anderen sportlichen Aktivitäten zu begleiten.
22.10.11

Ist vermittelt.
30.11.11
1053 Karu Karu, Altdeutscher Hütehund, 2 1/2 Jahre, Rüde.

Karu – 2 ½ Jahre jung und ein hervorragender Hütehund, der es gewohnt war, täglich Hütearbeit (Bestand von 800 Schafen) zu leisten. Dann war Karu nicht mehr in der Lage für seinen Halter zu arbeiten, da er erblindete. Ein Gnadenbrot hat der Halter nicht vorgesehen.

In der Hoffnung, sein Augenlicht retten zu können, wurde er ins Lesia Zentrum für Tiermedizin Düsseldorf gebracht; Leider jedoch ist eine Heilung ausgeschlossen (Netzhautatrophie).

Karu ist schmerzfrei und hat gelernt mit seiner Behinderung umzugehen. Nun sucht der brave Rüde dringendst eine Pflegestelle oder Zuhause. Wichtig ist für den Arbeitshund ein angemessenes Betätigungsfeld – evtl. Fährtenarbeit. Es eilt, da zu Zeit keine Pflegestelle vorhanden ist
21.08.10

Ist vermittelt.
23.11.11
1052 Bronco Bronco, Border Collie, 3 Jahre, Rüde, kastriert.

Border Collie, Rüde, geb. 2007
Bronco wurde im Tierheim abgegeben, da er mit dem Kind in seinem bisherigen Zuhause nicht zurecht kam. Der temperamentvolle Rüde benötigt bei der Leinenführung noch etwas Erziehung und mag es nicht, wenn er an der Leine mit Artgenossen zusammengeführt wird. Der freundliche Rüde ist verträglich mit Hündinnen und rassebedingt sehr lauffreudig. Bronco sollte in ein hundeerfahrenes Zuhause ohne Kinder vermittelt werden.
27.02.10

Ist vermittelt.
23.11.11
1051 Fearne Fearne, Border Collie, 2 1/2 Jahre, Hündin.

Sie wurde am 06.08.2008 auf einer Pflegestelle geboren und sie ist seit der 8 Woche bei uns. Wir haben viel unternommen uns sie hat vieles kennengelernt. In der Hundeschule hatte sie anfangs viel Spaß. Als Junghund hatte sie dann aber plötzlich Angst vor dem Bellen der anderen Hunde. Grundsätzlich versucht sie seitdem anderen Hunden aus dem Weg zu gehen und geht nur nach vorne und schnappt auch, wenn ein Hund ihr zu nah kommt. Souveräne Rüden sind aber meistens ok.
Fearne hat mit anderen Hündinnen ein Problem.
Das ist der Grund, warum sie nicht bleiben kann. Sie verprügelt meine ältere Hündin ohne ersichtlichen Grund, so dass diese sich nicht mehr bewegen mag. Das passiert aber nur im Haus. Draußen ist alles bestens.

Fearne ist sehr auf mich fixiert. Ohne meine anderen beiden Hunde gäbe es sicher weniger Probleme mit ihr. Sie ist unglaublich lernbegierig und clickert für ihr Leben gern. Auch wenn sie sich, weil sie dann so aufgeregt ist, ein wenig selbst im Weg steht.
Wir haben auch mit Mantrailing begonnen, konnten aber leider nicht weitermachen, weil ich gesundheitliche Probleme habe. Sie hatte aber Spaß daran und sollte so lernen, dass fremde Menschen positiv sind.
Sie schwimmt gerne und buddelt sehr erfolgreich Mäuse aus!
Longieren findet sie auch prima, aber am tollsten findet sie ihren Ball! Den darf sie aber nur kontrolliert haben, da sie sonst zu sehr hochfährt.
Sie ist unheimlich gerne draußen und genießt jeden Spaziergang, dabei lässt sie sich prima abrufen!
Autofahren findet sie auch toll!

Menschen und vor allem Kinder findet sie unheimlich, obwohl sie bei mir nie schlechte Erfahrungen gemacht hat. Im Gegenteil, mir war es immer sehr wichtig, dass sie Menschen positiv erlebt. Sie meidet aber den Kontakt . Wenn man sie ignoriert, taut sie auf, bleibt unsicher.

Wir haben Fearne beim Tierarzt komplett durchchecken lassen. Organisch ist alles bestens. Auch ein Besuch bei einer Tierheilpraktikerin und bei der Tierkommunikation haben nixht geholfen.
Fearne braucht einen Menschen für sich allein. Mit viel Konsequenz und Verständnis für bordertypische „Macken“ wird sie sicher ein prima Hund, bei dem man über Gehorsam viel erreichen kann, denn sie möchte ihrem Menschen gerne gefallen.

An Schafen zeigte sie sich bei einem Test als eher begrenzt talentiert, was allerdings daran liegt, dass sie vorher gelernt hat, dass andere Tiere tabu sind.
Mit einem Menschen, dem sie vertraut, würde sie sicher Fortschritte machen.

Mir fällt es unglaublich schwer, Fearne abzugeben, aber sie fühlt sich offensichtlich unwohl bei uns.
15.05.11

Ist vermittelt.
23.11.11
1050 Miro Miro, Border Collie, 1 Jahr, Rüde, kastriert, taub.

Leider ist Miro bisher absolut nicht mit anderen Hunden verträglich, nur damals mit seinem Bruder, wobei es dort auch schon rangeleien gab.Miro wird die kommende Woche kastriert, in der Hoffnung, dass er sich irgendwann zumindest mit Hündinnen verträgt.

Mit Kindern, besonders kleinen, kommt Miro noch nicht zurecht. Mittlerweile kann Miro schon einige Handzeichen. Miro sucht ein neues Zuhause bei Border-Collie erfahrenen Menschen, vorerst ohne vorhanden Hund und kleinen Kindern. Bis jetzt hatte Miro leider immer nur Interessenten, die einen Zweithund suchen.
12.07.10

Ist vermittelt.
23.11.11
1049 Daisy Daisy, BC – Mix, 1 Jahr, Hündin.Name: Daisy
Rasse: Border-Collie-Mix
Geschlecht: weiblich, unkastriert
Alter: geb. 10. August 2010

Daisy wurde abgegeben, weil ihre Besitzerin um das Wohlergehen von Daisy besorgt war, der Schwiegervater hatten den Hund mehrfach geschlagen.

Anfangs war sie sehr ängstlich, mittlerweile ist sie aufgetaut und freut sich wie Bolle, wenn sie vertraute Menschen sieht. Nur vor älteren Männern hat sie immer noch große Angst.

Daisy scheint noch nicht viel kennen gelernt zu haben und bräuchte jetzt dringend einfühlsame, hunde-erfahrene Menschen, die viel Zeit für sie haben. Anderen Hunden gegenüber ist sie sehr aufgeschlossen, versucht aber mittlerweile, diese zu dominieren.

Außerdem ist sie sehr futterneidisch, da kennt sie „nicht Freund noch Feind“. Zu einem souveränen Rüden würde sie aber gut passen.

Mit Katzen, die Hunde gewöhnt sind, ist sie auch verträglich. Sie hat rassetypisch einen großen Hütetrieb und braucht im neuen Zuhause viel Beschäftigung und Kopfarbeit. Kinder ab Schulalter wären ok, da Daisy doch sehr temperamentvoll ist. Sie bleibt aber auch brav mal ein paar Stunden allein zuhause. Daisy wird nicht in Außenhaltung (d.h. Zwinger-, Ketten-, Garten- oder Hofhaltung) abgegeben.
23.10.11

Ist vermittelt.
23.11.11
1048 Joy IV Joy, Toy Aussie, 8 Monate, Hündin.Joy ist am 18.02.2011 geboren.

Sie ist ein Toy Australien Shepard, ca. 32 cm hoch.

Sie ist sehr schüchtern und stellenweise ängstlich gegenüber Menschen und Umwelteinflüssen. Sie hat wohl bisher nicht viel und vorallem auch nichts positives kennengelernt.

Mit den Hunden ist sie komplett unkompliziert und versteht sich ohne Probleme. Katzen möchte sie gerne beschnüffeln und kennenlernen. Sie rennt nicht hinterher und akzeptiert auch ein Fauchen und Drohen und geht dann.

Wenn sie bei mir auf dem Schoß „zwangsgeschmust“ wird, dann findet sie das auf einmal gar nicht mehr so schlimm und kann sogar wegdösen.

Ich denke, das ist nur eine Frage der Zeit, bis sie von sich aus zum Schmusen kommt und nicht mehr wegrennt.
23.10.11

 

Ist vermittelt.
23.11.11
1047 Jack VI Jack, Border Collie, 6 Monate, Rüde.Jack ist am 11.04.11 geboren und ist gechipt und geimpft.

Er wurde regelmässig entwurmt und ist kern gesund.

Er ist ein toller Hund der es liebt seine Frisbee zu jagen und zu fangen.

Er spielt gerne mit Bällen. Spazieren gehen mag er nicht wirklich lieber mit ihm Spielen und toben.

Nachteile hat er leider auch und zwar kommt er mit kleinen Kindern nicht zurecht, sobald sie laufen oder toben, springt er sie an und schnappt auch. Deshalb wäre es toll wenn er ein neues Zuhause in einer Familie finden würde ohne kleine Kinder, da er die leider nicht akzeptiert .

Er soll reinrassig sein allerdings haben wir keine Papiere für Ihn.
23.10.11

Darf doch in seiner Familie bleiben.
23.11.11
1046 Lucky V Lucky, BC – Mix, 5 Jahre, Rüde.

Robby (ca. 29 kg) ist ein sportlicher und arbeitsfreudiger Australian Shepherd-Mischling, für den wir Besitzer mit Hundeerfahrung suchen, die auch in der Lage sind, dem Hund seine Grenzen aufzuzeigen. Bei richtiger Führung ist er ein hervorragender Begleithund. Robby ist talentiert als Such- und Spürhund und legt auch Wert darauf, entsprechend beschäftigt zu werden. Er ist jedoch kein Familienhund. Wir suchen für ihn einen 1 – 2-Personenhaushalt. Robby ist mit anderen Hunden verträglich und verspielt, jedoch manchmal anfangs etwas
unsicher.
15.05.11

Ist vermittelt.
23.11.11
1045 Ben III Ben, Border Collie, 3 Jahre, Rüde, kastriert.
Border Collie Rüde Ben

Er ist am 20.10.08 geboren, kastriert und vollständig geimpft.
Er wurde als Welpe nicht sozialisiert und ist dementsprechen ängstlich.
Er besuchte bei uns die Welpenschule. Als er in die Pubertät kam hat sich sein Benehmen wieder verschlechtert.

Ben ist zu Hause anhänglich und verschmust. Er ist mit drei Kindern aufgewachsen.
Leider hat er eine Art „Wach-/ Beschützerinstinkt“, somit bellt er, sobald es klingelt und wenn Besuch kommt muss er erst mal schnuppern, bevor er jemanden ins Haus lässt. Deshalb würden wir ihn gerne in ein kinderloses zu Hause vermitteln.

Ben beherrscht alle Grundkommandos. Er liebt es Bälle/ Äpfel/ Friesbee o.ä. zu apportieren.
Draußen ist er total abgelengt, wenn er dies spielen darf und es interessiert ihn nichts anderes. Wenn man an der Leine mit ihm läuft, dann muss man ihn ablegen, so können dann problemlos Fahrradfahrer oder Inline vorbei. Bei Spaziergängern ist dies leider nicht so gut möglich. Er knurrt da sehr gerne und wenn man sich unterhalten möchte, dann bellt er nur. Deshalb laufen wir nicht mit ihm durch die Stadt oder Fußgängerzone o.ä. sondern fahren mit dem Auto immer ins Grüne zum spazieren. Mit anderen Hunden ist er gut verträglich.

Wir bekommen Nachwuchs und es ist uns somit nicht mehr möglich ihm die Aufmerksamkeit zu geben, die er benötigt. Er kann sobald ein passendes zu Hause gefungen ist dorthin umziehen.
23.10.11

Ist vermittelt.
23.11.11
1044 Svenja Svenja, BC – Mix.
15.05.11
Darf nun doch in ihrem Zuhause bleiben!
23.11.11
1043 Keks II Keks, Border Collie, 4 Monate, Rüde.Ich weiß garnicht wie ich anfangen soll. Einer meiner Welpen aus dem E-Wurf (Blossom Garden’s Eternity alias KEKS) kann leider wegen schwerwiegender gesundheitlicher Probleme seiner Besitzerin nicht bei ihr bleiben (keine Tierhaaralergie).

Da ich Mottes Welpen jeden Tag erwarte, kann ich den Kleinen definitiv nicht zu mir nehmen und suche wenn möglich gleich einen neuen festen Platz für ihn. Ob er übergangsweise noch bei dem Freund seiner Besitzerin bleiben kann, erfahre ich erst morgen.

Keks ist aus meinem E-Wurf, geboren am 13.6.2011, ist ziemlich verlässlich stubenrein, kann auch schon ein-2 Stunden alleine bleiben und hat bisher eine gute Grunderziehung genossen. Er kennt Katzen, die Großstadt (lebt in Cottbus) und ist ein wissbegieriger aufgeweckter kleiner Border Collie Rüde.
Flax ist seine Mama und Corrado (ein Sohn von Motte und Churchill) sein Papa.

Vielleicht kennt ihr ja jemanden der dem Süßen ein neues zu Hause geben möchte?
23.10.11

Keks darf in seiner Pflegestelle bleiben ;-).
23.11.11
1042 Cody Cody, BC – Kelpie – Mix, 6 Monate, Rüde.Cody ist ein 6 Monate alter Kelpie/ Border Mix, er ist super lieb und mit allem verträglich.

Er kennt Kinder, Katzen und Kleintiere und ist mit allem sehr freundlich.

Cody ist stubenrein und hat schon ein wenig Grunderziehung bei mir genossen.

Er sollte an Menschen die ihn als Hütehund am Schaf haben möchten. Wir haben ihn am Schaf in der Herde getestet und er macht seinen Job super gut.

Seine Eltern arbeiten beide am Schaf und sind sehr gute Arbeitshunde. Cody ist bei mir gelandet weil seine Familie mit ihm überfordert war.
23.10.11

Ist vermittelt.
23.11.11
1041 Lena II Lena, Border Collie, 2 Jahre, Hündin.2 Jahre
geimpft, gechippt
nicht kastriert
Kinder u. Katzen u. verträglich
zu wenig ausgelastet – springt Autos/Traktoren nach
keinerlei Ausbildung

Lena wurde unüberlegt angeschafft – wirklich kennen tut sie nichts – es gibt niemanden der mit ihr Gassi geht – häufig macht sie deshalb auch ins Haus – wenn sie rauskommt dann streunt sie alleine herum – sie ist mager – gefressen wird was in der Familie übrig bleibt doch bisher wollte die Familie den Hund nicht abgeben – nun schon und es wird dringend ein Platz gesucht!

Standort: Tirol
23.10.11

Ist vermittelt.
23.11.11
1040 Toby II Toby, Border Collie, 3 Jahre, Rüde.TOBY Border Collie
Alter 3 Jahre, geimpft, gechipt, entwurmt, nicht kastriert.

Toby kommt aus Mallorca, wo er bei einem sehr alten Ehepaar sein Dasein in einem kleinen Auslauf von ca. 10 qm fristete. Mit Hilfe von Tierschützern konnte er Anfang Juli 2011 als Zweithund in ein neues Zuhause nach NRW umziehen.

Der bereits vorhandene Hund der Familie (ebenfalls ein BC) akzeptiert Toby leider nicht und stellt ihm den ganzen Tag nach. Toby darf sich nicht bewegen oder in Frauchens Nähe kommen, dann folgt vom Ersthund bereits eine Attacke.

Toby geht immer den untersten Weg und möchte alles richtig machen. Er ist Menschen und auch Hunden gegenüber sehr freundlich und aufgeschlossen.

Wir suchen für ihn eine Familie, die ihm eine artgerechte Aufgabe geben kann, da er einen starken Hütetrieb hat. Er ist aufgeweckt und will lernen. Wer gibt dem Rohdiamanten eine Chance auf ein schönes Hundleben?
22.10.11

Ist vermittelt.
23.11.11
1039 Tammy II Tammy, Border Collie, 7 Jahre, Hündin, kastriert.Tammy ist eine knapp sieben Jahre alte kastrierte Tri-Color Border Collie Hündin.

Am 25.11.2004 wurde sie in der Nähe von Münster geboren. Wir haben sie als Welpe gekauft. Die ersten zwei Jahre waren wir mit ihr in der Hundeschule. Alle Grundgefehle beherscht sie problemlos.

Sie lebt bei uns in der Wohnung, ist also kein Zwinger Hund. Da ist sie total ruhig. Nur wenn es an der Tür klingelt, bellt sie drei mal, wedelt mit dem Schwanz und freut sich auf Besuch. Auch auf der Straße oder auf dem Feld freut sie sich wenn Leute kommen.

Bei fremden Hunden reagiert sie allerdings ängstlich und zurückhaltend und zeigt auch schonmal die Zähne. Sie wurde schon vier mal von Hunden gebissen und kann deshalb nicht so gut mit fremden Hunden. Diesbezüglich sollte sie vielleicht durch einen Hundetrainer wieder sozialisiert werden.

Mit Ihren Hundefreunden spielt und tobt sie allerdeings als wäre nie was gewesen. Seit zwei Jahren hat sie eine Schilddrüsen Unterfunktion und bekommt dafür mit dem Futter Forthyron 400.

Wir haben bei unseren Spaziergängen meistens einen Ball oder eine Frisbee Scheibe dabei, da sie gerne spielt. Auch aus Bächen und Seen holt sie Stöckchen und taucht auch unter wenn sie sie nicht findet.

Sie fährt auch gerne Auto. Zuhause bleibt sie bis zu 5 Stunden problemlos alleine. Sie ist ein Scheidungshund. Aus diesem Grund braucht sie ein neues Zuhause.
23.10.11

Ist vermittelt.
24.10.11
1038 Nelli Nelli, Border Collie, 10 Monate, Hündin.NELLI ist eine 10 Monate junge, unkastrierte Hündin. Sie ist geimpft und gechipt, entwurmt und entfloht.

Derzeit wohnt diese nette Hündin noch in Berlin und wird abgegeben, da sie anscheinend für das Stadtleben nicht geschaffen ist. In der freien Natur lebt NELLI immer auf und verwandelt sich in eine überglückliche Hündin.
Altersbedingt befindet sich NELLI gerade in ihrer Sturm- und Drangzeit. Durch ihre charmante und witzige Art schafft sie es immer wieder, einen um den kleinen Finger zu wickeln.
NELLI ist sehr gelehrig und beherrscht schon viele Kommandos. Sie ist aber auch eine sehr sensible Hündin, und die vielen Geräusche, Gerüche und Eindrücke in der Stadt überfordern sie doch sehr.

NELLI sucht eine hundeerfahrene Person bzw. Familie mit einem ruhigen, grünen und für das Hundeleben geschaffenen Umfeld.
10.10.11

Ist vermittelt.
23.10.11
1037 Toby Toby, Hütehund – Mix, 2 Jahre, Rüde.Toby
Rasse: Hütehund – Mischling
Geschlecht: Rüde
geboren: ca. 2008/2009
Größe: mittel

Toby, ein Wildfang, der mit Menschen und Hunden gut klar kommt. Die Langeweile im Tierheim macht ihm, aufgrund seines jungen Temperaments, doch seeehr zu schaffen.

Glücklicherweise hat er keinen Jagdtrieb. Es wäre wichtig, dass seine Power bald in die richtigen Bahnen gelenkt wird. Wer Agility liebt oder auf eine andere Art den Kopf seines Hundes auszulasten will, hat bei Toby ein Stein im
Brett.

Wer möchte mit unserem Toby mal so richtig toben?
03.01.11

Ist vermittelt.
23.10.11
1036 Rieke Rieke, Hütehund – Mix, 3 Jahre, Hündin, kastriert.Rieke sucht einen neuen Wirkungskreis.

Rieke wurde 2008 in Rumänien geboren und kam als 15 Monate alte Hündin nach Deutschland in ein Tierheim.
Vom Aussehen her denke ich, dass viel Hütehund in ihr steckt. Sie ist kastriert, hat eine Schulterhöhe von 52 cm und wiegt derzeit 22 kg.

Sie ist eine selbstbewusste, jedoch ängstliche Hündin, die in ihrer Angst nach vorne geht.

Alles ihr Unbekannte macht ihr Angst, versetzt sie in Stress, in dem sie nicht ansprechbar ist und schwer wieder runter fährt.

Fremden Personen und auch fremden Hunden gegenüber ist sie skeptisch eingestellt, lernt sie sie erst richtig kennen ist sie verschmust und auch verspielt.

Sie hat Grundgehorsam, ist stubenrein, fährt jedoch nicht gerne Auto. Sie ist gechipt und hat einen EU -Pass. Alleine bleiben über einen längeren Zeitpunkt hat sie zwar gelernt aber, da sie auch sehr wachsam ist, bellt sie viel und leider auch anhaltend.

Ich wünsche mir für Rieke verantwortungsvolle Menschen, die Erfahrung mit Angsthunden haben und ihr die nötige Sicherheit vermitteln können.

Sie ist definitiv kein Anfängerhund und sie sollte in einen Haushalt ohne Kinder und ohne Katzen vermittelt werden.

Sie hat Tendenzen zu Territorialverhalten, deshalb wäre ich auch mit älteren Kindern, die, wenn sie sie kennt kein Problem sind, sofern sie sich ihr gegenüber ruhig verhalten, eher sehr vorsichtig.

Da Rieke auf Umweltreize stressig reagiert wäre ein Zuhause in ländlicher Gegend wünschenswert.

Es würde eine Pflegestelle wie als auch eine Endstelle in Frage kommen, die Rieke fürs „richtige Leben“ vorbereiten kann.

Derzeit lebt sie mit einer 13 ½ Jahre alten Hündin zusammen, ein souveräner Zweithund wäre denkbar aber ich denke auch, dass sie als Alleinhund, mit der vollen Zuwendung, glücklich wäre. In einem größeren Rudel würde sie ggfs. untergehen, da sie aufgrund ihrer Unsicherheit eher zum Opfer wird.

Ich glaube, mit den richtigen Menschen, die viel Zeit und Erfahrung mitbringen, kann sich Rieke positiv entwickeln. Sie ist intelligent und sportlich und sowohl eine körperliche als auch geistige Auslastung ist notwendig.

Falls Sie sich der Aufgabe gewachsen sehen und Rieke gerne persönlich kennen lernen möchten? Dann melden Sie sich bitte.
03.01.11

Ist vermittelt.
23.10.11
1035 Chaizzy Chaizzy, Border Collie, 4 Jahre, Hündin, kastriert.„Chaizzy“ (sprich: „Tschejsi“), weiblich, kastriert, Border Collie, 4 Jahre, 56 cm

Für unsere schwarz-weiße Schönheit Chaizzy suchen wir unbedingt Menschen mit viel Zeit, denn ganz nach Border Collie-Art ist Chaizzy ein Powerpaket, unternehmungslustig, ausdauernd und voller Tatendrang. Sie ist kein Hund, der „nur so neben her läuft“, kaum Aufmerksamkeit braucht und dem eine kleine Runde um den Block als Auslauf genügt. Interessenten sollten dies auf jeden Fall vorher bedenken – eigentlich vor der Anschaffung JEDES Hundes, ganz besonders aber bei einem Border Collie.

Dabei geht es Chaizzy nicht nur um möglichst viel Bewegung (Wanderungen, Herumtollen, Bällchen-Spiele), sondern sie braucht auch geistige Auslastung. Sie ist sehr intelligent, lernt unglaublich schnell und leicht und fühlt sich daher schnell unterfordert, wenn sie nur stumpfsinnig vor sich hin laufen soll und weiter nichts zu tun hat. Chaizzy möchte verschiedene Kommandos lernen und mitdenken müssen. Sie wäre auch sehr gut für verschiedene Hundesportarten geeignet. Agility zum Beispiel macht ihr einen Riesen-Spaß und sie fliegt nur so über Hürden, Treppen und durch Reifen.

Bei allem Temperament soll dabei jedoch nicht der Eindruck entstehen, dass Chaizzy ein übernervöses Energiebündel ist, das immerzu beschäftigt sein will. Im Gegenteil! Wenn sie ausgelastet ist und ihrem rassetypischen Bedürfnis nach Bewegung nachkommen durfte, ist sie sogar eher ruhig. Sehr gern liegt sie auch nur einfach mal auf ihrer Decke und schläft oder sie lässt sich hingebungsvoll schmusen und kuscheln. Auch im Haus benimmt sie sich tadellos, ist stubenrein und kann auch mehrere Stunden allein gelassen werden, ohne zu kläffen oder etwas anzustellen. Allerdings darf man nicht vergessen, die Tür abzusperren, denn die öffnet sie sonst – schlau wie sie ist – mit Leichtigkeit. 🙂

Ihrer eigenen Familie gegenüber benimmt sich Chaizzy mustergültig. Sie ist sehr lieb, freundlich, gutmütig und hängt mit großer Anhänglichkeit an ihren Bezugspersonen. Für sie würde sie alles tun und – wenn nötig – bis ans Ende der Welt mit ihnen gehen. Auch Kinder sind dann kein Problem für sie.

Bei Fremden – vor allem bei Männern – ist Chaizzy jedoch eher misstrauisch und sehr vorsichtig. Sie lässt sich nicht gleich von jedem anfassen und braucht ein bisschen Zeit, um Vertrauen zu fassen. Auch ihr Revier würde sie gegen fremde „Eindringlinge“ verteidigen, weshalb man bei unbekannten Besuchern erst einmal etwas aufpassen muss. Allerdings ist Chaizzy mit Futter sehr gut bestechlich und so kann nach ihrer Auffassung ein Mann mit Leckerlis in der Hand doch gar nicht so übel sein… 🙂

Mit anderen Hunden versteht sich Chaizzy leider nicht immer oder braucht zumindest oft eine kleine Gewöhnungszeit. Sie ist ein kleines „Fräulein-Rühr-mich-nicht-an“ und braucht den Kontakt zu Artgenossen nicht unbedingt. Hat sie jedoch erst einmal einen anderen Vierbeiner ins Herz geschlossen, dann ist es die „große Liebe“ und sie hängt mit Hingabe an ihm. Im Tierheim ist Dt. Kurzhaar „Axel“ ihr bester Freund, ohne den sie kaum einen Schritt macht.

Laut Auskunft ihrer Vorbesitzerin mag Chaizzy keine Katzen, versteht sich dafür aber mit Kaninchen und anderen Kleintieren. Natürlich muss man bei der Zusammenführung mit solch kleinen „wuseligen“ Tieren trotzdem immer vorsichtig sein.

Chaizzy fährt sehr gern Auto und liebt es, mitgenommen zu werden. Sie möchte ein richtiges Familienmitglied sein, mit ihren Menschenfreunden viel gemeinsam unternehmen, beachtet und geliebt werden. Welche netten Menschen möchten all ihre Wünsche erfüllen?
10.10.11

Ist vermittelt.
23.10.11
1034 Randy Randy, BC – Mix, 1 Jahr, Rüde.„Randy“, männlich, Schäferhund-Border Collie, 1 Jahr, 64 cm

Lustige Fransen an den Ohren, ein eifrig wedelnder Schwanz, strahlende Augen und ein freundliches Gesichtchen, das ständig zu lachen scheint – kein Zweifel: dieser Hund sieht nicht nur so aus, er ist tatsächlich ein richtiger Sonnenschein! Randy ist gerade mal dem Welpenalter entwachsen, aber von „erwachsen“ kann bei ihm absolut noch keine Rede sein. Er benimmt sich wie ein riesengroßer Welpe, ist tollpatschig und manchmal etwas stürmisch, neugierig, offen und aufgeschlossen für alles. Er schaut mit großen, vorwitzigen Augen in die Welt, die er für einen einzigen Spielplatz hält, möchte alles erkunden, entdecken und Spaß haben.

Wer sich für diesen tapsigen Riesenwelpen interessiert, muss daher auf jeden Fall genug Zeit mitbringen. Randy möchte nicht nur genug Auslauf haben, spielen, herumtollen und Unsinn machen, sondern auch gefördert und erzogen werden. Als Border Collie-Mischling bringt er natürlich jede Menge Potential mit, er ist gelehrig, schlau und wissbegierig. Doch dies beinhaltet auch eine große Verantwortung, denn ohne Beschäftigung und Auslastung wird Randy seine Energien nutzen, um Schabernack zu treiben. Ausgelastet zu sein, bedeutet für Randy daher nicht nur möglichst viel Bewegung zu haben (das natürlich auch!), sondern auch Kopfarbeit, also das Erlernen von Kommandos und alle möglichen Aufgaben und Spiele, bei denen er mitdenken muss. Auch Hundesportarten wie Agility, Flyball & Co würden ihm sicher sehr gut gefallen. Für passionierte Hundesportler könnte unser Sonnenschein daher ein echtes Juwel sein.

Charakterlich ist Randy einfach nur ein Schatz und absolut problemlos. Er verträgt sich nicht nur mit allen anderen Hunden und Katzen, sondern liebt auch alle Menschen heiß und innig. Auch für Kinder ist er ein liebenswerter und gutmütiger Spielgefährte. Er lässt alles mit sich machen, ist anhänglich, freundlich und ein Schmuse-Teddybär.

Im Haus ist Randy stubenrein und sauber. Das Alleinbleiben hat er jedoch bisher noch nicht gelernt. Dann jault er herzerweichend und es kann durchaus vorkommen, dass er sich einen herumliegenden Gegenstand schnappt und ihn kaputt beißt. Aufgrund seiner Jugend denken wir aber, dass Randy das noch lernen wird, vor allem wenn er genügend Beschäftigung und Auslauf hat. Sehr gut wäre es, wenn er einen zweiten Hund an der Seite hätte, dann wäre er während der Abwesenheit seiner Menschen nicht ganz allein. In seiner früheren Familie hat das geklappt.

Wer möchte unseren Randy, der so hoffnungsvoll und freudig in die Welt schaut, ein glückliches Hundeleben hindurch begleiten?
10.10.11

Ist vermittelt.
23.10.11
1033 Apolo Apolo, Border Collie, 2 Jahre, Rüde.
10.10.11
Ist vermittelt.
23.10.11
1032 Flecki

Flecki, Aussie – Mix, Rüde, 4 Jahre.

Mein Name ist Flecki, ich bin ein Blue Merle farbiger Australian Shepherd-Mischling und wurde 2007 geboren.

Im Moment verbringe ich meine Tage im Tierheim Lichtenfels (Bayern). Ich habe ein blaues und ein braunes Auge.

Auf meinen Namen höre ich gut, außer ich habe einen richtig guten Duft in der Nase. Sitz kann ich schon, Platz üben wir noch.

Ich weiß genau wie ich die Menschen um die Pfote wickeln kann.

Mit Rüden bin ich bedingt verträglich. Kleine Hunde sind nicht mein Fall. Kastrierte Rüden und Hündinnen sind in der Regel kein Problem. Mit diesen spiele ich auch gern mal.

Allerdings hätte ich meine Menschen lieber für mich alleine. Kinder in meinem neuen Zuhause sollten schon älter und standfest sein, da ich ganz gern mal an meinen Menschen hochspringe.

Für Flecki wünschen wir uns sportliche Menschen, die ihn sowohl körperlich als auch geistig auslasten können und ihn liebevoll und konsequent erziehen.
23.02.11

Ist vermittelt.
23.10.11
1031 Prince Prince, BC – Mix, 13 Jahre, Rüde.Prince wurde aus einem Haus mit weiteren fünf Hunden befreit. Vermutlich ist er ein Border Collie (-Mix?). Seine Schulterhöhe beträgt 60 cm.

Der Exbesitzer hat die Hunde wahrscheinlich mißhandelt. Nun wartet Prince seit Ende Mai im Tierheim Colmar darauf, endlich ein richtiges Zuhause zu finden.

Zunächst hieß es, Prince sei 8 Jahre alt. Nun wurde Prince3 von einer Tierärztin angeschaut, dabei stellte sich heraus, dass sein gesundheitlicher Zustand auf mindestens 13 Jahre, eher älter deutet. Er hat kaum Muskulatur, mag nicht laufen und liegt immer auf dem kalten, meist feuchten Betonboden. Prince läuft mit der Hinterhand nicht gut. Beim Kot absetzen, hängt die Rute unten.
Prince benötigt sehr viel Zeit und Einfühlungsvermögen, damit seine Wunden heilen können.

Organisch geht es ihm gut, aber sein Darm ist erstaunlich leer, Prince erbricht sich öfter und leidet unter Durchfall. Sein dickes Fell verbirgt, dass er klapperdürr ist. Die Blutschnelltests zeigten keinen Befund.

Auf dem Weg zum Tierarzt zeigte er sich als lieber Kerl: er ließ sich ins Auto heben, war freundlich bei den Untersuchungen und zuckte nicht bei den Spritzen.

Er war interessiert und aufmerksam, auf der Autofahrt schaute er immer wieder aus dem Fenster, legte sich dann aber wieder brav hin, vermutlich sieht er nicht mehr so gut. Er rollt manchmal unkontrolliert mit den Augen, das kann angeboren sein oder auf einen Unfall oder einen Gehirndefekt hindeuten.

Im Umgang mit anderen Hunden scheint er eher unsicher zu sein, bei der Begegnung mit einem kleinen Rüden hatte er die Rute gesenkt und schwänzelte sachte. Auf der Autofahrt reiste er auf der Rückbank, eine Rottweiler-Dame auf der Kombi-Ladefläche getrennt durch ein Gitter – kein Problem.

Wir brauchen für Prince dringend einen Hospizplatz, ein ruhiges Zuhause bei Menschen, die ihn lieben und ihm einen behüteten Lebensabend schenken.
01.08.11

Ist vermittelt.
23.10.11
1030 Gonzo Gonzo, Altdeutscher Hütehund – Mix, 4 Jahre, Rüde.

Gonzo (ca. 60 cm Schulterhöhe) ist ein Altdeutscher Schäferhundmischling und stammt als Welpe direkt von einem Schäfer. Seine Familie war mit dem klugen Hund absolut überfordert, hatte keine Zeit mehr für ihn und brachte ihn schließlich ins Tierheim. Gonzo sucht jetzt eine hundeerfahrene Familie, die den gelehrigen Hund als Familienmitglied bei sich aufnimmt und mit ihm arbeitet. Gonzo will und muss lernen, arbeiten und beschäftigt werden. Jede Art von Hundesport, die etwas mit denken zu tun hat, wäre für ihn geeignet, er läuft auch gut am Rad. Der liebe und sehr verkuschelte Rüde beherrscht die Grundkommandos und ist ein aufmerksamer Hund – wenn er Vertrauen gefasst hat. Gonzo kennt Kinder, kommt mit den meisten Artgenossen gut aus, mag aber keine Katzen! Bisher lebte Gonzo leider nur draußen und in den Tag hinein, ging auch hin und wieder einmal auf Streifzüge – das soll sich jetzt ändern. Er ist im September 2006 geboren und sucht pfotenringend eine Aufgabe!
04.06.10

Ist vermittelt.
10.10.11
1029 Ole Ole, Altdeutscher Hütehund (Harzer Fuchs) – Mix, 2 Jahre, Rüde, kastriert.

Ole ist nicht zum ersten Mal im Tierheim gelandet. Er ist ein freundlicher, gut erzogener und gelehriger Hund. Kinder und Katzen sind ihm nicht fremd. Ole sucht einen neuen Tierhalter mit Erfahrung im Umgang mit Hunden, dem er Vertrauen und mit dem er die Welt entdecken kann. Er ist ein echter Arbeitshund, Ole sollte auf einen Resthof, mit Schafen, Ziegen Pferden oder Rindern vermittelt werden. Ole hat gute Hüteambitionen.
23.04.10

Ist vermittelt.
10.10.11
1028 Ben II Ben, Border Collie, 9 Monate, Rüde.Hallo,

ich bin Ben und im November 2010 geboren. Leider musste ich die ersten 5 Monate in einen Zwinger mit meinen Eltern verbringen. Bis mein erstes Frauchen mich geholt hat, dieses war leider überfordert und hat mich an mein neues Herrchen übergeben, welcher nun versucht für mich ein neues Zuhause zu finden.

Zu meinem Charakter, im Grunde bin ich ein lieber Kerl aber doch sehr ängstlich gegenüber anderen Menschen, aber nach ein paar Tagen taue ich auf und bin dann ganz verschmust, spiele gerne mit dem Ball und mit meiner Freundin die mein Herrchen schon hatte.

Aber leider habe ich auch ein paar Flausen im Kopf und kann schlecht alleine bleiben, denn dann werde ich laut, mit meiner Freundin geht es, aber dann geht hier und da etwas in die Brüche, auch kaue ich gerne mal an Kabel oder so rum, Möbel lasse ich aber heile.

Mein Herrchen geht mit mir immer in die Hundeschule wo ich mich zwar benehme aber doch sehr schüchtern bin und immer wenn ich gerade mit den anderen warm werde, ist die Stunde leider vorbei.

Ich suche nun auf diesem Weg ein Zuhause wo ich so richtig toben und auch noch eine Menge lernen kann, mein neues Herrchen/Frauchen sollte einiges an Erfahrung mitbringen, sonst gibt mich mein Herrchen nicht ab. Ideal wäre ein Bauernhof oder gar ein Schäfer, da ich ein stark ausgeprägtes Hüteverhalten zeige. Oder mit viel Geduld dem Hundesport näher gebracht werde.

Bis zur Abgabe wird mein Herrchen fleißig weiter mit mir üben. Auch werde ich zur Abgabe entwurmt und mit Frontline behandelt. Ich bekomme ein Halsband, Geschirr sowie Leine und für die ersten Tage vernünftiges Futter mit.

Um möglichst sicher zu gehen, dass ich in ein gutes Zuhause komme werde ich nur gegen eine Schutzgebühr und Vertrag abgegeben und auch meine Unterbringung hat sich mein Herrchen einiges kosten lassen, wie eine Untersuchung beim Tierarzt, Wurmkur, Frontline, Leine, Geschirr, Hundeplatz usw. Aber für einen so hübschen und eigentlich lieben Hund ist es wenig Geld.

Ich würde mich freuen schnell ein neues Zuhause zu finden, falls du vorher aber noch in den Urlaub musst, bleibe ich gerne solange noch bei meinem Herrchen.
20.08.11

Ist vermittelt.
10.10.11
1027 Amy III Amy, Border Collie, 5 Jahre, Hündin.

Amy ist 5 Jahre alt und stammt aus einer reinen Hütelinie. Amy hat eine hervorragende Ausbildung genossen. Sie
hat nie gehütet und sollte dieses auch nicht tun.
Für den Hundesport ist sie nur noch bedingt einsetzbar, da sie schon leichte Verschleisserscheinungen in den Lendenwirbeln zeigt und darum ist springen und hüpfen für sie verboten.

Alles, was mit Ausdauer zu tun hat, ist erlaubt. Die Vergangenheit hat gezeigt, das Amy nur in Border
Collie erfahrene Hände gehört.

Sie ist gerne Einzelhund, obwohl sie sich prima mit anderen Hunden versteht, hat sie ihr Herrchen/Frauchen gerne für sich alleine.
29.05.11

Ist vermittelt.
10.10.11
1026 Sissy Sissy, BC – Mix, 3 Jahre, Hündin, kastriert.
22.04.11
Ist vermittelt.
10.10.11
1025 Donut Donut, Border Collie, 2 Jahre, Rüde.

Er ist ein 2 Jahre alter Border Collie Rüde, der geimpft und gechipt, aber nicht kastriert ist.Er ist ein lieber und temperamentvoller Hund, der – nach Border Collie Art – viel Beschäftigung und Zuwendung braucht. Er ist ein kleines liebesbedürftiges Wesen, das oft gekrault werden möchte.

Mit Rüden verträgt er sich nur bedingt, Mädels sind kein Problem. Andere Tiere je nachdem, vor Pferden hat er noch Angst und Katzen sind auch nicht so sein Ding.

Er ist aber sehr gelehrig und hungert regelrecht nach einer Aufgabe. Donut sollte unbedingt zu erfahrenen Leuten, die das besondere Wesen dieser Rasse zu schätzen wissen.

Mit Kindern ist er lieb. Zu fremden Menschen ist er offen, manchmal ist er aber noch etwas ängstlich.
Er beherrscht die Grundkommandos Sitz, Platz usw. Dennoch braucht er noch Erziehung in Sachen nicht an Leine zerren,…

Er kann bei seiner Besitzerin in Nürnberg in einer Stadtwohnung nicht bleiben, da er viel Auslauf braucht und viel Zeit in Anspruch nimmt.
20.08.11

Vermittelt.
07.09.11
1024 Fly III Fly, BC – Mix, 2 Monate, Hündin.

Fly geb., Ende der ersten Juni Woche 2011 Mischlings Hündin (wird ca. Mittelgroß).Die kleine Fly ist vermutlich ein Border Collie Mix! (Schwester von Ice).

Die Maus ist sehr agil, spielt sehr viel und gerne. Genießt lange Kuschelstunden!

Zeigt sich sehr interessiert an Neuem und ist in jeder Situation sehr gelassen und unerschrocken.

Die kleine Maus wird entwurmt, geimpft und gechipt ins neue Zuhause ziehen!
20.08.11

Vermittelt.
07.09.11
1023 Zarko Zarko, BC – Mix, 1 Jahr, Rüde.Border Collie – Mix Zarko, männlich, geb. am 01.07.10 stammt aus Kroatien.

Dort hatte er einst ein Zuhause, doch wegen Umzug wurde er von seiner Besitzerin in einem großen Tierlager abgegeben, wo Zarko ganz verängstigt und bedrückt in seiner Hütte saß und ganz traurig war. Er wurde dann kurzerhand von Tierschützern mit nach Deutschland genommen und nun ist er mit einigen anderen Hunden auf einer Pflegestelle in 97353 Wiesentheid, Nähe Würzburg.

In Deutschland angekommen hat sich Zarko zu einem aufgeweckten verspielten und lebensfrohen Hund entwickelt.

Zarko freut sich über viel Aufmerksamkeit und spielt gerne mit Bällen und Stoffknochen.

Zarko braucht viel Auslauf und Beschäftigung. Er ist stubenrein und macht in der Wohnung nichts kaputt.

Er ist Katzen – und Kinderverträglich. Alleinebleiben mit einem anderen Hund und Katze war bisher kein Problem.
20.08.11

Vermittelt.
07.09.11
1022 Luna V Luna, BC – Mix, 10 Monate, Hündin.

Luna ist derzeit bei mir, zur Vermittlung an eine aktive evtl.sogar hundesportinteressierte Familie, untergebracht.Sie hat sich ohne Probleme in mein Rudel integriert, fremden Hunden gegenüber ist sie freundlich und sogar charmant, bekommt auch den älteren Hund wieder zum Spielen überedet. Meinen Katzen gegenüber ist sie sehr freundlich und die Kaninchen weiß sie nun auch zu respektieren.

An Schafen hat sie nicht wirklich Interesse (wobei sie auch erst 10Monate alt ist). Gegenüber Kindern ist sie sehr nett und im allgemeinen sehr verschmust, sie holt sich bei jeder Gelegenheit ihre Streicheleinheiten ab.

Die kleine ist mir vom einsichtigen Sohn eines 70jährigen Paares vorbeigebracht worden mit der Bitte mich um sie zu kümmern, weil der Hund bei den Eltern unterfordert werden würde. So ist es auch, Luna hat anfangs fast alles verbellt was ihr neu war. Sogar ein unscheinbares Logo an der Wand. Mittlerweile hat sie sich gut eingelebt und an das Rudel angepasst, sie lernt gerne und vor allem sehr schnell.

Im Haus ist sie unproblematisch und legt sich auf ihren Platz bzw in die Hundebox wenn man sie dazu bittet. Grundkomandos kennt sie und befolgt sie auch gerne. Sie ist mittlerweile aus jeder Situation abrufbar. Die Leine kennt sie und zieht nicht mehr. Im Allgemeinen ist sie ein sehr führiger Hund der nur eine kurze aber direkte Ermahnung braucht. Wenn sie im Auto ohne Box ist will sie unbedingt hinterher und steht auch mal im Einkaufsladen neben einem wenn man die Fensterscheibe vergisst zu schließen (oder nur halb zu öffnen). Aber auch im Haus ist sie gern in der Hundebox und akzeptiert ihre Ruhepause.

Sprich mit einer konsequenten Führung ist sie ein absolut umgänglicher „Familienhund“, der noch viel zu bieten hat und auch als Zweithund geeignet ist.
20.08.11

Vermittelt.
07.09.11
1021 Urs Urs, Border Collie, 1 1/2 Jahre, Rüde.

Gesucht wird für einen 2 Jahre jungen Border Collie Rüden eine Endstelle (ES)!
Urs ist ein Problemhund und sollte keinesfalls zu Kindern und auch nicht in Anfängerhände.

Am besten würde Urs zu einer Einzelperson mit BC Erfahrung passen.
Urs ist an Schafen mehrfach angetestet und zeigt dort nur mäßig Talent.Er hat große Schwierigkeiten konzentriert zu arbeiten und ist wenig kritikfähig. Er lässt sich sehr leicht von allem möglichen ablenken.
Dies könnte sich u.U. zum besseren ändern, wenn Urs einmal seinen Platz bei einem Menschen gefunden hat, dem er sich zugehörig und angeschlossen fühlt und mit dem er dann evtl. kooperativer zusammenarbeiten kann. Sicher vorher sagen, kann man das aber nicht.
Er ist nur bedingt verträglich mit Artgenossen (Sympathie abhängig) und braucht eine sehr konsequente, sehr klar strukturierte Erziehung. Er widersetzt sich bisher gerne und regelmäßig jeglichen Regeln. Es gab bereits mehrere kritische Vorfälle und Verhaltensweisen und zuletzt leider auch einen ersten tatsächlich ausgeführten Beißvorfall gegen die eigene Besitzerin.
In der Zwischenzeit ist der Hund zurück bei den Züchtern. Da er auch hier eine große Unverträglichkeit mit deren Rüden zeigt, kann er leider auch dort nicht bleiben.

Weitere Daten zum Hund:

„Urs von der Nordwolle“ (IRV e.V.)
geboren 09/2009
Rüde, tricolour, langhaar
n.n. kastr. (derzeit Hormonchip),
geimpft, gechipt“
15.05.11

Vermittelt.
07.09.11
1020 Sam II Sam, Border Collie, 2 Jahre, Rüde, kastriert.

Border Collie Rüde Sam, geboren 03.08.2009, tricolor.Kastriert, gechipt und geimpft.

Sam ist Menschen gegenüber sehr aufgeschlossen. Mit anderen Hunden hat er lt. seiner Besitzerin kein Problem. Bleibt zur Zeit bis zu 7 Stunden allein.
19.06.11

Vermittelt.
20.08.11
1019 Maryli Maryli, BC – Flat Coated – Mix, 6 Jahre, Hündin.

Maryli
weiblich
6 Jahre
52 cm
Flatcoated-Border Collie-Mix
gechiptMein Pflegefrauchen nennt mich einen Hund zum Verlieben. In der Wohnung bin ich ruhig und gelassen und immer auf der Suche nach Streicheleinheiten. Bevor ich spazierengehen möchte, will ich erst einmal ausschlafen. Frühaufstehen ist mir ein „Graus“.

Lange Spaziergänge liebe ich sehr und ziehe nicht an der Leine.

Sehe ich einen kleinen See oder Bach, kommt meine Leidenschaft, das „Schwimmen“ voll zum Tragen.

Als unkomplizierte Hündin, die allerdings keinen Trubel mag, wäre ich die richtige Begleiterin für eine nette ruhige Familie mit Platz und Zeit.

Fahrt Ihr im Sommer gerne an einen Badesee oder ans Meer? Für mich wäre ein Badeurlaub gemeinsam mit meiner neuen Familie, sicher das Schönste, was ich mir in meinem Leben vorstellen kann.

Unsere Hunde sind vor Ort auf einem Pflegeplatz in der Region. Sie können jederzeit das Tier besuchen und ein Gespräch mit der Familie führen.
29.05.11

Vermittelt.
20.08.11
1018 Ayka Ayka, Border Collie, 4 Jahre, Hündin.

Die beiden Schwestern (geb. 12. Juni 2007) sind super verschmust, aufgeweckt und brauchen definitiv und dringend eine Aufgabe, um ausgeglichen zu sein – typische Border halt.In der alten Familie können sie nicht bleiben, da sich Herrchen und Frauchen getrennt haben und sich die Lebenssituation nun dahingehend geändert hat, als dass keiner mehr Zeit für die Mädels hätte.

Ayka, die schwarz-weiße Hündin (unkastriert), ist die verrücktere
von beiden und ohne Ausgleich sehr anstrengend…

Akira , die Tricolor-Hündin (unkastriert), hatte am linken Auge einen Tumor, der operativ entfernt wurde, es behindert sie aber nicht. vermittelt!

Bis dato lässt sich noch nichts Genaues über die Verträglichkeit der Schwestern mit anderen Hunden sagen, dies müsste ggf. mit jeder einzeln getestet werden.

Eine Vermittlung ist auch getrennt voneinander möglich (wahrscheinlich sogar die sinnvollste Entscheidung). Ayka und Akira sind gültig geimpft gegen SHLPT+BbPi.

Derzeit warten die Zwei im Pfötchenhotel Hilden auf ein neues Zuhause.

Vermittelt.
20.08.11
1017 Lissy Lissy, Border Collie, 1 Jahr, Hündin.LISSY, eine knapp 1-jährige Hündin, nicht kastriert, sucht ein neues Zuhause.

Die süße LISSY ist eine sehr nette und verkuschelte Hündin. Allerdings ist sie sehr sensibel, auch mitunter recht verhalten und ängstlich. So hat sie beispielsweise Angst vor Traktoren, vor Fahrrädern etc. Diese verbellt sie und es gilt, dieses in Bahnen zu lenken.

LISSY hat kein Problem mit Kindern, sie ist verträglich mit anderen Hunden und auch mit Katzen.

Was die LISSY nun ganz dringend braucht, ist „Führung“. Sie braucht jemanden, der sie konsequent an „die Pfote“ nimmt, jemanden, an den diese Hündin sich „anlehnen“ kann, dem sie vertrauen kann. Sie sucht Menschen, die ihr Selbstvertrauen und das Selbstbewusstsein stärken.

An den Schafen wurde sie in der letzten Woche getestet. Es wurde festgestellt, dass sie keinen Hütetrieb bzw. kein Interesse am Vieh hat. Insofern würde die LISSY sich über eine sportlich ambitionierte Familie freuen.
01.08.11

Vermittelt.
20.08.11
1016 Liz Liz, Border Collie, 4 Jahre, Hündin.LIZ ist eine 4 Jahre junge, unkastrierte Hündin. Sie stammt aus einer Schäferei und wird abgegeben, da ihr Hütepotential beschränkt ist. Wie man auf den Bildern erkennen kann, zeigt sie Interesse an den Schafen. Ebenso ist diese Hündin leicht antrainiert. Sie ist in der Lage, kleinere Schafsgruppen zu arbeiten und zu bewegen. Dieses müßte gefördert werden.

Unseres Erachtens braucht sie die Arbeit am Vieh nicht zwingend. LIZ ist glücklich, wenn sie eine Bezugsperson hat, an der sie sich orientieren kann. Sie ist sehr unterwürfig, teilweise unsicher im täglichen Leben, da sie bisher nicht sehr viel kennengelernt hat. Mit anderen Hunden und auch Katzen ist sie verträglich. Mit Kindern ist sie sehr lieb, aber zurückhaltend.

LIZ sucht nun Menschen, die in der ersten Zeit sehr viel auf sie eingehen können, die in der Lage sind, ihr Halt zu geben, zu führen und ihr Selbstbewußtsein zu stärken. Sie ist eine ganz bezaubernde und anhängliche Hündin. Ihre neuen Menschen müssen sich bewußt sein, daß sie in diese Hündin eine Menge Arbeit, Liebe und Geduld stecken müssen. Eine Traumhündin!
01.08.11

Vermittelt.
20.08.11
1015 Artus Artus, BC – Mix, 5 Jahre, Rüde.

Rasse: Border Collie oder Aussie-Mix

Geschlecht: Rüde, nicht kastriert

Schulterhöhe: ca. 45 cm

Alter: ca. 5 Jahre

Artus ist ein Fundhund, der zunächst einmal aus lauter Angst um sich gebissen hatte. Zudem war er überhaupt nicht gepflegt und kannte gar nichts.Doch nun beginnt er langsam zu den Menschen Vertrauen aufzubauen, er merkt, dass ihm nichts Böses geschieht. Dennoch ist er noch sehr misstrauisch, aber ganz besonders bei einem unserer Tierpfleger zeigt er auch mittlerweile, wie anhänglich er sein kann und das er Zuwendung durchaus genießt.

Artus braucht ganz besondere Menschen, die ihn so nehmen, wie er ist und die ihn niemals überfordern. Daneben braucht er sicher geistige Beschäftigung ebenso wie körperliche Auslastung. Artus hat übrigens eine Patin.
29.05.11

Vermittelt.
20.08.11
1014 Aaron II Aaron, Altdeutscher Hütehund (Schafpudel), 6 Jahre, Rüde.Altdeutscher Hütehunde Schafpudel Aaron ( 6 J. ) soll euthanasiert (getötet) werden. Aaron braucht umgehend eine Pflege -oder eine Endstelle, bei einem Menschen mit Erfahrung und Liebe zu Altdeutschen Hütehunden. Auch Aufnahme durch eine Tierhilfeorganisation wäre hilfreich.

Aaron wurde nach einem Beißvorfall durch das Ordnungsamt wegen nicht artgerechter Haltung – und wiederholter Nichtbeachtung der Auflagen – dem Halter entzogen. Aaron lebt seit einigen Monaten auf Veranlassung und Kosten der Ordnungsbehörden beim „Hundemann“ Herrn Egler in Brandenburg.

Das Ordnungsamt drängt bei Aaron – wie auch bei weiteren Hunden – auf Euthanasie, da sie schon zu lange im Zwinger seien. Letztendlich eine Kostenfrage. Die beabsichtigte Tötung hat nichts mit dem Wesen von Aaron zu
tun. Bis zur Tötung bleiben Aaron nur noch wenige Tage – es wird um jeden Tag gepokert.

„Hundemann“ schätzt Aaron und ist der Überzeugung, dass Aaron grundgut ist und in kundigen Händen ein Traumhund wird. Aaron hat in seinem Leben noch nichts lernen dürfen, er hat ohne Beschäftigung und Erziehung überwiegend auf einer großen wilden Wiese gelebt. Er ist auch nicht leinenführig. Probleme, die ein kluger arbeitsamer Schafpudel mit liebevoller konsequenter Erziehung bewältigen wird. Die nachfolgende Beschreibung von Aaron ist keineswegs untypisch für das Wesen eines Schafpudels. Auch der „Beißvorfall“ ist bei einem nicht erzogenen bzw. nicht geleiteten Schafpudel nachvollziehbar und hat nichts mit Bösartigkeit zu tun.

Bericht des „Hundemannes“ zu Aaron:

Aaron ist ein ca.6 Jahre alter Schafspudel mit einer wie man es bei Menschen sagen würde „schweren Kindheit“, aber nichts zum Trotz ist er ein Kerl mit Charakter der erst sehr misstrauisch und abweisend ist und versucht
Niemanden an sich ran zu lassen. Hat er erstmal Jemanden akzeptiert und ins Herz geschlossen führt er sich wie ein Pudel auf. Er ist neugierig und verschmust, versucht die Personen die er ins Herz geschlossen hat gefällig
zu sein. Er liebt Bewegung und Streicheleinheiten ist aber manchmal launisch wie eine ,,Diva“. Er ist eine Herausforderung aber wenn man bei Ihm bestanden hat, hat man einen Freund fürs Leben.
13.12.10

Vermittelt.
20.08.11
1013 Timo Timo, BC – Mix, Rüde, 4 Jahre.Timo kam aufgrund von Überforderung der Besitzer ins Tierheim Gütersloh (NRW).

Timo ist ein Border-Collie Mischlingsrüde.

Er ist 2007 geboren und hat eine Schulterhöhe von ca. 60 cm.
Timo lebte zuletzt in einem Haushalt mit Katzen und Kleintieren.

Wir suchen einen ruhigen, kinderlosen Haushalt, wo man mit Timo arbeitet. Mit gleichstarken Hündinnen kommt er gut aus und taut richtig auf. Rüden jedoch mag er nicht!!!

Allgemein ist Timo ein anfangs recht unsicherer Hund und scheint wenig Gutes in seinem Leben erlebt zu haben. Er braucht Menschen, an denen er sich orientieren kann. Im Haus sollte dies kein Problem sein. Hat er sich eingewöhnt begegnet er Menschen offen und fröhlich.

Wir wünschen uns Leute die ihm mit genügend Zeit und Wissen die Sicherheit geben, die er braucht. Er soll gut mit im Auto fahren und es gewöhnt sein, auch mal 2-3 Stunden alleine zu bleiben.

Besuchern (im Haus und auch hier im Tierheim) gegenüber reagiert er sehr ängstlich und bellt anfangs. An der Leine geht Timo gut und entspannt dort auch zusehends, wenn er Menschen an seiner Seite hat, die ihn auch in für Timo stressigen Situationen sicher zu führen wissen.

Er braucht Zeit und sucht dringend liebe, erfahrene Menschen! Timo ist ein bildhübscher Border Mix und möchte lernen!!!

Wer gibt ihm das, was er braucht? Er frisst sehr schlecht im Tierheim und nimmt auch fast gar nicht zu, er hat großen Stress und möchte endlich zu Ruhe kommen. Wo sind seine Menschen???

Wir haben Timo zum testen seines Hütetriebs mit Schafen laufen lassen, er war sehr interessiert und wusste auch gleich, was zu tun war. Mit der nötigen Arbeit würde er sicher auch ein guter Hütehund werden…

Ganz, ganz dringend werden Menschen gesucht, die ihm das geben, was diese Rasse braucht!!!!
Auch seine zwei Besuche bei „Tiere suchen ein Zuhause“ blieben erfolglos.
23.02.11

Vermittelt.
01.08.11
1012 Sido Sido, Border Collie, 6 Jahre, Rüde, kastriert.

* 6-jähriger, männlicher, kastrierter Border Collie

* gut sozialisierter Hund, der ausgiebige Spaziergänge & Streicheleinheiten liebt; auch sehr gut als 2.Hund geeignet
18.02.10

Vermittelt.
01.08.11
1011 Coleta Coleta, Border Collie, 3 Jahre, Hündin, kastriert.

Rasse: Border-Collie
Geschlecht: Hündin
Alter: 3 Jahre
Farbe: schwarz-weiss
Schulterhöhe: 52 cm
Zuordnung: (Größe): Rassehund-mittel
Kastriert/Sterilisiert: Ja
Anlagehund: Nein
Krankheiten: keine bekannt MM-Check negativ
Schutzgebühr: 290€

Charakter: Coleta hat einen sanften Charakter und neigt zu Unterwürfigkeit.

Coleta hat ihre schlechte Vergangenheit in Spanien schon hinter sich lassen können. Sie wurde dort als Zuchthündin missbraucht und musste viel ertragen.Da ihr Körper und Geist sich wieder erholt haben, genießt sie ihr Leben jetzt in vollen Zügen. Sie hat wieder gelernt zu spielen und zeigt auch leicht den rassetypischen Hütetrieb, dieser wurde bei ihr aber nie gefördert.

Sie weiß inzwischen, dass eine Leine keine Schläge bedeuten sondern mit tollen Spaziergängen verbunden ist, die sie sehr gerne unternimmt.

Sie fährt problemlos Auto und bleibt in Hundegesellschaft schon allein. Mit anderen Hunden ist sehr sozial und sie kann Zuwendung teilen.

Am allerliebsten wird sie so richtig schön verwöhnt.

Coleta hat einen sanften Charakter und neigt zu Unterwürfigkeit.

Sie ist schlau, lernt gerne und gehorcht sehr gut.
Sie liebt Aktivitäten die ihr Gehirn in Anspruch nehmen. Coleta bildet gerne ein Team mit ihrem Besitzer.
Ihre neue Familie sollte ihr helfen ihre Vergangenheit hinter sich zu lassen und sie mit sportlichen Aktivitäten auslasten.
01.08.11

Vermittelt.
01.08.11
1010 Joker Joker, BC – Mix, 8 Monate, Rüde.Joker ist ein Border Colliemischling, derzeit etwa 35 cm hoch und im Juli 2010 geboren.

Er ist ein freundlicher, sehr aktiver Hund, der mit Artgenossen sehr gut auskommt.

Joker ist noch nicht ganz stubenrein, er beherrscht auch noch keine Kommandos.

Wir suchen für den frechen, kleinen Mann ein erfahrenes Zuhause – gern als Zweithund. Joker wird rassetypisch einmal hohe Ansprüche an seine Menschen stellen, dies sollte schon heute bedacht werden.

Er wird sich als „normaler“ Hund nicht wohlfühlen, Agility, Hundesport als solcher oder ähnliche Beschäftigung wird für Joker einmal sehr wichtig sein! Wir vermuten, dass er etwa 40-45 cm Schulterhöhe erreichen wird, dies ist jedoch nur eine Schätzung.

Wo sind die aktiven Menschen, die aus dem kleinen Joker einen großen Sportstar
machen?
03.01.11

Vermittelt.
01.08.11
1009 Sally IV Sally, BC – Aussie – Mix, 2 1/2 Jahre, Hündin, kastriert.

Sally ist eine 2,5jährige Border Collie x Australian Shepherd Hündin und kastriertSally ist eine im positiven Sinne durchgeknallte Hündin, die am liebsten den ganzen Tag arbeiten würde. Sie zeigt starke Hüteansätze, die sich aber leicht durch ein Ballspiel umlenken lassen. Sie ist ein Ball-Junkie, aber auch das erscheint mir derzeit eher „aus der Not geboren“, ich denke dass sie sich auf jede angebotene Aufgabe stürzen würde. Sie „fragt“ mit Blick was ihr Job ist, hat aber wenig Geduld mit der Antwort. Sprich: das Thema Frustrationstoleranz müsste dann nochmal diskutiert werden 😉 ebenso ist es mit Gehorsam sehr sparsam. Sie kommt gerne wenn man sie ruft, darüber hinaus ist sie noch nicht sehr gut ausgebildet.

Sally geht schnell eine neue Bindung zu Menschen ein, sie kommuniziert stets freundlich und man kann sie auch „anpacken“ ohne dass sie übersteigert ängstlich oder aggressiv reagiert.

Sally ist absolut umweltsicher. Sie ist klinisch gesund, allerdings ist sie derzeit noch etwas steif in der Lendenwirbelsäule, da sie ständig hohe Gewichte ziehen musste, ich denke aber dass sich das legt, sobald sie ausgeglichene Belastung erfährt und sobald sie gelernt hat, dass nicht jede Leine ein Zugobjekt dahinter hat.

Sally versteht sich gut mit anderen Hunden, ist aber schnell überdreht wenn es zu wild wird und dann kann sie auch schon mal etwas beuteaggressiv sein.

Sally ist ein für mich extrem reizvoller Hund, in dem alles drin steckt um jeden für Hütehunde geeigneten Job auszufüllen. Sie ist kein Anfängerhund und kein reiner Familienhund.

Wir suchen für Sally eine/n HundeführerIn, der/die viel Zeit und Lust auf eine aktive Hündin hat und ihr zunächst eine Pflegestelle und nach abschließender Entscheidung durch das Nachlassgericht ein dauerhaftes Zuhause bieten möchte. Wir möchten mit allen uns möglichen Mitteln versuchen zu verhindern, dass Sally nochmal einen Besitzerwechsel hat wenn sie uns verlässt, also bitte nur ernst gemeinte Anfragen.

Sally wird gegen eine Schutzgebühr abgegeben. Sie ist grundimmunisiert, regelmäßig geimpft und frisch entwurmt. Sie hat einen EU-Heimtierausweis.
19.06.11

Vermittelt.
01.08.11
1008 Rusty II Rusty, BC – Mix, 1 Jahr, Rüde, kastriert.

Rusty, Flat-Border-Mix, 14 Mte., 65 cm, besucht die Hundeschule, beherrscht Grundkommandos, kann ohne Leine laufen, kein Jagdtrieb, hat Schutztrieb, kennt Katzen, versteht sich nicht auf Anhieb mit anderen Hunden, Mädels akzeptiert er nach kurzer Zeit, Rüden ignoriert er meist.
30.07.10

Vermittelt.
01.08.11
1007 Lucky III Lucky, BC – Mix, 5 Jahre, Rüde.

Der bildhübsche und verschmuste Schäferhund-Border Collie-Mix Lucky (geb. ca 12/2005) ist ein sehr lernfreudiger Hund, der alle Grundkommandos perfekt beherrscht und gut hört.Kopf- und Nasenarbeit, gepaart mit einer handvoll Agility-Übungen und Lucky ist der glücklichste Hund auf diesem Planeten.

Der schlaue Vierbeiner liebt sein Menschenrudel über alles und ist stets bemüht, alles für sie zu tun und sie zu beschützen.

Der bewegungsfreudige Lucky ist kein Anfängerhund und sollte daher nur zu verantwortungsvollen und liebevollen Menschen (keine kleinen Kinder) vermittelt werden, die gerne und vor allem konsequent mit einem aufgeweckten und pfiffigen Hund wie Lucky arbeiten wollen. Der Besuch einer guten Hundeschule wird empfohlen.

Schauen Sie doch einfach einmal vorbei und lernen den Pfiffikus mit Sportdiplom kennen!
11.09.10

Vermittelt.
01.08.11
1006 Scout Scout, Border Collie, 7 Jahre, Rüde. Scouts Defizite:
– Unsicher
– Nicht ansprechbar in Stresssituationen
– Beißt in Stresssituationen
– Unverträglich mit Artgenossen

Scouts positive Eigenschaften:
– Möchte arbeiten/arbeitet gerne
– Lernwillig/fähig
03.01.11

Vermittelt.
17.07.11
1005 Luna III Luna, BC –  Labbi – Mix, 1 1/2 Jahre, Hündin.Luna ist kniehoch und hat kurzes bis mittellanges Fell, sehr kuschelig!

Luna ist als Welpe zu uns gekommen. Unser Problem ist, dass wir ihr nicht gerecht werden. Sie ist recht anhänglich und umgänglich mit allen Menschen, selbst die Postboten können ein – und ausgehen. Bei Unbekannten ist sie etwas zurückhaltend, kommt aber irgendwann von sich aus auf die Menschen zu, wenn man sie zuvor in Ruhe gelassen und nicht bedrängt hat.

Unsere Schwierigkeiten liegen darin, dass die Hündin extrem viel Beschäftigung bräuchte, die wir ihr nicht bieten können. Sie ist sehr gelehrig und könnte gut Hundesport machen.

Das zweite Problem ist, dass sie schwierig mit anderen Hunden ist, die sie nicht kennt. Kennt Luna die anderen Hunde, dann geht es gut und sie zeigt ein gutes Sozialverhalten. Durch die Hundeschule hat sich das Problem schon entschärft, ist aber (noch) nicht ganz behoben.

Luna ist gesundheitlich fit, geimpft und regelmäßig entwurmt.

Sie kann schon ganz gut: Sitz, Platz, Fuß, Nein, Bleib, gib Pfote, mach Tot und geh ab.

Luna bräuchte ein aktives Frau-/ Herrchen, was Spaß an einem sehr aktiven und gelehrigen Hund hat. Luna versucht es schon dem Menschen recht zu machen und lernt dadurch sehr schnell.
03.01.11

Vermittelt.
17.07.11
1004 Justin Justin, BC – Mix, 3 Jahre, Rüde.

Rüde, ca. 3 Jahre?, 50 cm, geimpft, gechipt, kastriert.
Bordercolliemix
Befindet sich ab dem 14.05. auf einer Pflegestelle in Wegberg.

Justin haben wir von einem anderen Tierheim übernommen.
Er ist sehr lieb und verträglich mit anderen Hunden und zu Menschen.
15.05.11

Vermittelt.
17.07.11
1003 Noah Noah, BC – Mix, 10 Monate, Rüde.

Der schöne Noah ist ein Border-Collie-Altdeutscher-Hütehund-Mix, Noah wurde mit 5 Monaten aus Mitleid bei einer Schafhaltung übernommen, er ist jetzt mit 10 Monaten gepflegt und deutlich besser im Futter, hat aber diverse Baustellen.Grundgehorsam und Leinenführigkeit lassen bei Ablenkung noch zu wünschen übrig, er hat die „normalen“ Pubertäts-Anwandlungen bis hin zum Schnappen, die Familie ist mit ihm überfordert, es gibt dort kaum mal Möglichkeit, ihn frei laufen zu lassen, jede Katze wird gejagt, zu allem Übel hat Mutter nun auch noch eine Ganztagstätigkeit – und Noah ist ein miserabler Innendekorateur.

Wenn er bei uns am Hof zu Besuch ist, sind die Hundekollegen wichtiger als jagdbares Wild, unsere Katzen interessieren ihn dann einfach nicht. Nach gründlichem Austoben ist er auch deutlich gesprächsbereiter… Den halben Tag draussen unterwegs zu sein wird wahrscheinlich schon das Meiste verbessern. Ansonsten lässt er sich nach Kennenlernen auch sehr gern beschnuckeln.

Noah ist verträglich mit Hündinnen und Rüden, nimmt eine Korrektur von Seiten einer souveränen Hündin aber besser an als z.B. von dem allzu freundlichen Linus.

Kleine Kinder sollten nicht in seinem neuen Zuhause sein. Noah ist noch nicht kastriert und wird gegen Schutzgebühr und Schutzvertrag vermittelt.
Da ich vom Hüteverhalten der Altdeutschen nichts verstehe, kann ich hierzu leider keine Angaben machen.
19.06.11

Vermittelt.
17.07.11
1002 Linus Linus, Border Collie, 3 Jahre, Rüde.

Linus ist ein etwa dreijähriger Rüde, der offenbar schon längere Zeit in Dunkelhaft in einer Milchküche in seinen Exkrementen leben musste.Er kam zu uns am Donnerstag, den 10. Februar, er war der typische Angstbeisser, schnappte um sich, aber man ist ja geduldig und hat nette Hündinnen, die ihm zeigen, wenn ein Mensch kommt, dann freut man sich.

Bereits zwei Tage später „kippte“ er, fand uns plötzlich ganz toll, man konnte ihm die Kackfilze aus dem Fell schneiden, drum ist die Rute noch etwas dünne, wir dürfen ihn rundherum anfassen, bürsten, schnuckeln, er kann nicht genug bekommen, ein ganz freundlicher Vertreter seiner Rasse, überraschenderweise findet er nun auch jeden Fremden ganz toll, von Grundgehorsam war keine Spur, aber das ist ja nicht schwierig.

Am Montag überfielen wir ihn dann gleich mit dem allfälligen Tierarztcheck, er hatte eine heftige Entzündung in beiden Ohren, diese ist im Abklingen, er schreit nun auch nicht mehr, wenn man ihm das Ohr langzieht zum Tropfen hineingeben.

Seit Freitag den 18. können wir nun auch Sitz, Platz und Bleib, solange man in Sicht ist, macht er das schon schön.

Linus ist überaus anhänglich und geht ohne Leine spazieren, er ist überall abrufbar und mit Rüden und Hündinnen verträglich.

Linus war sofort stubenrein, obwohl er noch nie vorher in einem Haus war! Allerdings klaut er vom Tisch, wenn man rausgeht.
19.03.11

Vermittelt.
17.07.11
1001 Finja II Finja, BC – Mix, 6 Monate, Hündin.

6 Monate alte BC-Mix-Hündin, anfangs etwas ängstlich, taut dann aber auf,
bisher wenig Hundekontakte, brav mit Kleinkindern.Wird aus Trennungsgründen abgegeben.
In Qierschied/Saarland
19.06.11

Vermittelt.
17.07.11

Schreibe einen Kommentar