Sami ist vermittelt!

Sami, Border Collie, 6 Monate, Rüde

[Update am 14.06.2014: Sami ist vermittelt.]

So beschreibt die Besitzerin Sami: Sami ist 6 Monate alt, ohne Papiere, nicht kastriert, geimpft und hat einen Chip. Sami ist ein kleiner aufgeweckter, verschmuster Kerl. Anderen Hunden und Erwachsenen gegenüber verhält er sich sehr charakterstark. Er benötigt in einigen Situationen aber auch noch eine sichere Hand die ihm in Situationen die nötige Unterstützung bietet. Da zum Beispiel ungewohntes auf gewohnten Wegen ihn sehr verunsichern kann. Er weiß auch noch nicht so genau, was er von Autos halten soll. Angst, ansatzweise hüten oder links liegen lassen, das kommt immer auf das Auto an. Nach Angaben der Züchterin, soll das Hüteverhalten in seiner Blutlinie nicht vertreten sein. Sami versteht die Grundkommandos, lernt gerne dazu, „vergisst“ dann aber auch zeitweilig gerne mal. Er geht gut an der Leine und ist bei uns stubenrein. Er brauch zu Hause kurze Hilfestellungen um zur Ruhe zu kommen, aber das dauert nicht lange, dann kann er entspannt liegen bleiben. Bei Bewegung schaut er kurz, was anliegt und bleibt aber liegen. Er kann auch weiterschlafen, wenn ich die Räume wechsel. Sami kann auch schon bei uns alleine Zuhause bleiben, ca. 5 Stunden hatten wir schon mal ausprobiert und es klappt ganz gut. Aber das kam bis jetzt eher selten vor. Sami hält nicht viel von Katzen, bleibt aber neben unserem Kaninchen im Garten mitlerweile entspannt liegen und beobachtet gerne. Er war auch am Anfang kurz mit im Kaninchenstall zum füttern und durfte unter Kontrolle, am Kaninchen schnuppern.
Wir würden uns freuen, wenn Sami bald ein schönes neues Zuhause findet, in dem er sich völlig entfalten kann und zeigen darf, was für ein lieber verschmuster Kerl er doch ist.
Leider müssen wir uns wieder von unserem Zwerg trennen, da er kleine Kinder bis zum Ende des Grundschulalters nicht gerne in seiner Nähe hat. Unser Sohn ist im Kiga-Alter und da ist die Angst, dass was passiert sehr groß. Wobei unser Sohn momentan noch geduldet wird. Mit professioneller Unterstützung und Hilfestellungen könnte es vielleicht besser werden, aber hier überwiegt bei uns leider das Bedenken.“

tmp_-249738884 tmp_-1606710947 tmp_-1571565125 tmp_-961774245 tmp_-921800125.

Kommentare sind geschlossen.