Erfolge von Dezember 2010 – Juli 2011

| Keine Kommentare

Für folgende Hunde wurden durch die Mithilfe vieler engagierter Helfer, ABCD-Mitglieder und anderer Tierschützer erfolgreich neue Familien gefunden:

Nr. Name Beschreibung Neues Zuhause
1000 Kira IV Kira, BC – Mix, 2 Jahre, Hündin.Gesucht wird das Super-Zuhause! Im Gegenzug erhältlich ist – mit etwas Erfahrung und Zeit – ein potenzieller Traumhund. Klingt gut, oder?

Nun aber im Einzelnen: Kira, vermutlich ein BC-Wolfspitz-Mix geb. am 25.11.2008, lebt nun seit einigen Wochen bei uns zur Pflege (wir, das sind z. Zt. 3 Menschen, zwei Meerschweinchen denen sie den Salat streitig macht und unsere beiden Hundemädels) und begleitet uns den ganzen Tag. In der Wohnung, im Auto und im Büro ist sie ein Schatz, der allerdings viel Nachholbedarf hat was das Spielen, Kuscheln und Lernen betrifft.

Da sie leider in ihrer „Jugend“ nicht ausreichend an Umweltreize gewöhnt wurde, zeigt sie sich in einigen Stresssituationen (fremde Menschen oder Situationen, Straße) überfordert – diese Überforderung äußert sich durch Bellen, in die Leine springen und manchmal den Versuch zu kontrollieren.

Jedoch nimmt sie Hilfen gut und vor allem gerne an und verhält sich dann freundlich-freudig ggf. mit etwas Zurückhaltung; hin und wieder versucht sie zu kontrollieren, das Verhalten lässt sich aber ganz gut unterbrechen.

Da sie sehr menschenbezogen und äußerst bemüht ist, macht das Leben und Lernen mit ihr aber trotz ihrer „Baustellen“ viel Spaß.

Was sich im Laufe der Zeit deutlich gezeigt hat ist, dass Kira Stress mit vielbefahrenen Strassen (so ab 50 Km/h) hat und hier auch deutlicher Trainingsbedarf besteht. Im Freilauf ist sie mit anderen Hunden verträglich, nett und verspielt und lässt sich auch aus dem Spiel zunehmend besser abrufen; an der Leine hingegen macht sie mit wenig Abstand gerne (mal mehr mal weniger) Theater.

Grundsätzlich hat Kira eine hohe Folge- und Lernbereitschaft und ihr Gehorsam ist schon ganz gut, muss aber muss noch vertieft werden – mit etwas Einsatz und Interesse an Hundeausbildung dürfte es aber ganz viel Spaß machen mit ihr zu arbeiten 🙂

Gesucht wird also ein Zuhause mit Erfahrung, mit Menschen, die Zeit und Geduld haben ihr die Welt zu zeigen und Dinge mit ihr zu unternehmen (gerne auch Hundesport o.ä.) und die nicht unbedingt mitten in der Stadt wohnen. Ein zweiter Hund darf gerne vorhanden sein, wichtig ist ein kuscheliges Hundebett (oder Sofa 😉 ), viele leckere Kekse und gaaanz viel streicheln, spielen und kuscheln!
08.01.11

Ist vermittelt.
17.07.11
999 Lucky VII Lucky, BC – Mix, 8 Jahre, Rüde, kastriert.

Abgabegrund: Änderung der beruflichen Situation, kann nicht alleine bleibenLucky, ein seinen Besitzern gegenüber sehr treuer und loyaler Weggefährte sucht ein neues Zuhause.

Wir haben den Hund vor ca. 1 Jahr von seinem verstorbenen Besitzer übernommen, da sich unsere berufliche Situation ändert und er ca. 8 Std. alleine wäre müssen wir ihn leider abgeben.

Lucky, der sich gut mit anderen Katzen und Hunden versteht, liebt lange und ausgiebige Spaziergänge, ist sehr verspielt und gerne in den Bergen unterwegs.

Kindern gegenüber ist er sehr skeptisch und auch alleine ist er nicht gerne, daher wäre ein kinderloses oder ein Rentner Paar mit viel Zeit von Vorteil oder eventuell als Zweithund.

Wir waren mit ihm in der Hundeschule und haben ihm einen Grundgehorsam antrainiert und auch längere Autofahrten sind kein Problem.
19.06.11

Ist vermittelt.
17.07.11
998 Midge Midge, Border Collie, 10 Jahre, Rüde.

Wir haben einen Border Collie „Midge“ zu vermitteln. Er ist 10 Jahre jung, gesund und rassetypisch sehr agil. Obwohl wir Rudel bzw. Meutehaltung haben ist er natürlich unterfordert.
Er stammt von engl. Soldaten die wohl zurück nach GB gegangen sind. Wir suchen eine erfahrene Endstelle für den Burschen.
15.05.11

Ist vermittelt.
04.07.11
997 Kiba Kiba, Border Collie, 2 Jahre, Rüde.

Schwarz-weiß, langhaarig.

Traumhund Kiba sucht ein neues Traumzuhause!

Kiba ist ein lernfreudiger, freundlicher junger Rüde, der nur wegen Arbeitswechsel des Besitzers ein neues Zuhause sucht.

Kiba wurde sehr gewissenhaft und mit viel Engagement aufgezogen. Er kennt viele andere Hunde und mag sie auch, mag Menschen, hat einen vernünftigen Grundgehorsam und kann stundenweise alleine bleiben.

Kiba hat bisher nicht mit Kleinkindern gelebt und ist zwar freundlich, zieht sich aber dann eher zurück. Einzige uns bekannte Baustelle: Jogger und Radfahrer möchter er fangen…
Er wurde (noch) nicht an Schafen getestet.
19.06.11

Ist vermittelt.
04.07.11
996 Jakob Jakob, Border Collie, 2 1/2 Jahre, Rüde.

Border Collie, männlich, nicht kastriert, geb. 25.7.2008, ca. 25 kg Jakobs Eltern arbeiten beide als Hütehunde bei Schafherden, er entstammt also einer sog. Arbeitslinie.Die Familie, die ihn im Alter von 9 Wochen gekauft hatte, möchte ihn eigentlich nicht weggeben, wegen familiärer und beruflicher Veränderungen werden sie nach eigener Einschätzung dem Hund jedoch nicht mehr
gerecht.

Sie schreiben:

„Wir wohnen mit Jakob und 3 Katzen sehr ländlich, mit viel Platz drum herum. Er kommt sehr gut mit den Katzen des Hauses aus, fremde Katzen jedoch scheucht er gerne, anderen Hunden gegenüber ist er nie aggressiv, eher zurückhaltend und ruhig, weicht Konflikten aus.
Nachteil: er haut schon mal ab, um das Wild zu hetzen (lässt sich aber immer öfter davon zurückrufen), kommt immer ohne Beute zurück.Jakob ist ein prima Kumpel, ein lieber zutraulicher Kerl, der auf jeden zugeht,
er ist kinderlieb und nie aggressiv.

Hobbys: Stöckchen – und Bälle – Junkie, Torwart, Wasserspiele mit dem Schlauch, schwimmen, schmusen. Er folgt gut, kürzlich ist er mit mir die ganze Stadt hindurch „bei Fuß“ gegangen, weil ich die Leine vergessen hatte. Jakob hat eine Menge Talente, die wir nicht ausreichend fördern können. Bei einem Fährtensuchkurs und bei einem man-trailing-Kurs hat er sich ganz geschickt angestellt, wir werden das bei ihm nicht weiter fördern können. Jakob würde sich auch als Therapiehund oder als Arbeitshund eignen.
15.05.11

Ist vermittelt.
19.06.11
995 Pipo Pipo, Collie – Mix, 2 Jahre, Rüde, kastriert.

Pipo
Collie Mix – Rüde – 2 Jahre
geimpft, gechipt, kastriertPipo (59cm) wurde im März 2009 geboren und ist der absolute Traumhund für eine sportliche Familie! Er ist ein sehr aktiver, intelligenter Hund, der bestimmt großen Spaß an Hundesport hätte. Aber auch bei joggen, wandern oder Rad fahren begleitet er seine neuen Menschen.

Pipo lebt auf der Pflegestelle (Nähe Wuppertal)mit einem Baby in der Familie, was für ihn überhaupt kein Problem ist! Er ist weder eifersüchtig, noch unvorsichtig mit dem kleinen Menschen. Wirklich Bilderbuchreif!

Pipo ist katzenfreundlich, kennt Pferde, fährt problemlos im Auto mit, ist natürlich stubenrein, sehr gut Leinenführig, man kann ihn gut ableinen, er ist sehr sozial und verträglich mit Hündinnen und Rüden. Wenn man
überhaupt etwas negatives berichten kann, dann vielleicht, dass er anfangs ein wenig ängstlich und schüchtern (besonders bei Männern) ist – aber Pipo ist ein rundum toller, aktiver Kerl für sportliche Menschen!!!
15.05.11

Ist vermittelt.
19.06.11
994 Jack V Jack, BC – Mix, 1 1/2 Jahre, Rüde.

Wir haben ein Border Collie – Jack Russel – Mix, namens Jack, er ist ca. 1 ½ Jahre alt.Wir waren mit ihm anfangs in einer Hundeschule die uns leider nicht wirklich geholfen hat, und jetzt sind wir bei einer Hundetrainerin die uns nahe gelegt hat, unseren Hund in ein neues liebevolles zu Hause zu geben, da wir zwei Kinder haben und Jack einen sehr ausgeprägten Hüteinstinkt hat, können wir keine anderen Kinder einladen ohne Angst das nicht doch mal was passiert. Denn er muss immer mit rennen wenn die Kinder durch die Wohnung rennen.

Er wird sehr schnell nervös dadurch, Stresssituationen sind nicht sein Ding. Er ist sonst ein ganz lieber Hund. Er lernt sehr gerne und sehr schnell neue Kommandos, ist aber sehr ängstlich was neue Personen angeht.

Mit anderen Hunden verträgt er sich.

Wir haben für ihn eine Box die er sauber hält, jedoch kommt es öfter vor das er bei uns in die Wohnung macht.

Wenn die Kinder bei der Oma sind und wir alleine mit dem Hund, ist das der liebste Hund den es gibt, er ist ruhig und lieb. Er liebt es zu schmusen und muss immer die Nase ganz vorne dabei haben, sonst geht das gejammer los.

Er braucht jemand der viel Hundeerfahrung hat und aktiv ist.
22.04.11

Ist vermittelt.
19.06.11
993 Barney Barney, Border Collie, 7 Monate, Rüde.

Barney ist ein 7 Monate alter (geb. 08.08.2010), red-tri Border Collie.

Er ist sehr schlau, lernt schnell und gerne. Er kann Sitz, Platz, Hier, Bleib, durch die Beine, kriechen, Rolle und noch andere Kommondos.Alleine bleiben kann Barney bisher nur wenig. Er fährt ohne Probleme und gerne Auto, im Auto bleibt er auch längere Zeit im Kofferraum alleine. Er ist sehr dominant und versucht sehr stark andere Menschen und Hunde zu kontrollieren. Ebenfalls hat er eine starke Territorial-Aggression. Er ist sehr unsicher gegenüber fremden Leuten
und in der Wohnung verbellt er sie und greift auch an, wenn man ihn lassen würde. Menschen (Erwachsene und Kinder) die er sehr gut kennt ist er immer freundlich gestimmt.

Barney ist bei uns seit 8 Wochen als Pflegehund und sein Verhalten hat sich um einiges verbessert, als er zu uns gekommen ist hat er auch Menschen (Jogger und Fahrradfahrer) draußen verbellt und angegriffen, dies ist nicht mehr der Fall.

Alles Neue bereitet ihm zunächst Angst, egal ob Schafe, eine Schulklasse oder andere Dinge oder Lebewesen die er noch nie gesehen hat. Die Ursache dieser Angst liegt vermutlich in einer fehlenden Prägung. Barney ist bei einem Vermehrer geboren und hat dort in einem Stall gelebt, mit 7 Wochen kam er zu seinem neuen Besitzer. Dieser hatte leider auch zu wenig Hundeerfahrung und hat Barney auch nicht genug geprägt und ihm keine Sicherheit vermittelt.

Er braucht am besten nur eine oder zwei Bezugspersonen, die Hundeerfahrung haben und Lust, einem unsicheren und dominaten Border Collie Mut zu machen und ihm ein sicheres und konsequentes Zuhause bieten können.
19.06.11

Ist vermittelt.
19.06.11
992 Urs Urs, Border Collie, 1 1/2 Jahre, Rüde.

Gesucht wird für einen 1,5 Jahre jungen Border Collie Rüden dringend eine Pflegstelle (PS) oder eine Endstelle (ES)!
Urs ist ein Problemhund und sollte keinesfalls zu Kindern und auch nicht in Anfängerhände.

Am besten würde Urs zu einer Einzelperson mit BC Erfahrung passen.
Urs ist an Schafen mehrfach angetestet und zeigt dort nur mäßig Talent.Er hat große Schwierigkeiten konzentriert zu arbeiten und ist wenig kritikfähig. Er lässt sich sehr leicht von allem möglichen ablenken.

Dies könnte sich u.U. zum besseren ändern, wenn Urs einmal seinen Platz bei einem Menschen gefunden hat, dem er sich zugehörig und angeschlossen fühlt und mit dem er dann evtl. kooperativer zusammenarbeiten kann. Sicher vorher sagen, kann man das aber nicht.

Er ist nur bedingt verträglich mit Artgenossen (Sympathie abhängig) und braucht eine sehr konsequente, sehr klar strukturierte Erziehung. Er widersetzt sich bisher gerne und regelmäßig jeglichen Regeln. Es gab bereits mehrere kritische Vorfälle und Verhaltensweisen und zuletzt leider auch einen ersten tatsächlich ausgeführten Beißvorfall gegen die eigene Besitzerin.

Die Frau des Besitzers ist im 5. Monat schwanger und die Erziehungs- und Trainingsversuche der Besitzer sind für deren Verhältnisse absolut ausgeschöpft. Sie haben sich seit fast einem Jahr redlich bemüht alle Probleme sowohl beim gezielten Training an den Schafen (Hund wurde für die Schafhaltung angeschafft) als auch zusammen mit einem Verhaltensberater in den Griff zu bekommen und sind leider gescheitert. Dies heißt nicht, dass dort nicht auch Fehler passiert sind. Aber fest steht auch, dass es nicht alleine mit der Beschuldigung der Besitzer und deren Fehler getan ist. Hier liegen tiefergründige Ursachen für das Fehlverhalten des Hundes zugrunde. Anzunehmen ist eine genetische Disposition des Sozialverhaltens.

Es wird von beiden Trainern dringend befürwortet, dass die Besitzer den Hund abgeben, da die Situation spätestens wenn das Baby auf der Welt ist als viel zu gefährlich für den Säugling eingeschätzt werden muss, da Urs nur eine sehr schlecht ausgeprägte Sozialkommunikation zeigt, bevor er „launisch“ wird.

Nach dem Beißvorfall gegen die eigene Besitzerin fehlt das Vertrauen in den Hund nun komplett und dies ist der ohnehin bereits angespannten Situation zwischen Urs und seinen Besitzern leider gar nicht zuträglich. Daher wird möglichst per sofort eine Pflegestelle oder eine Endstelle für Urs gesucht. (Die Züchter können oder wollen den Hund nicht zurück nehmen.)

Urs sollte möglichst an eine kompetente, erfahrene Einzelperson oder ein Ehepaar ohne Kinder (evtl. mit kleineren Arbeiten am Vieh) vermittelt werden, wo er mit seinem sehr eigenen Charakter ein Zuhause findet, ohne zum „Wanderpokal“ zu degradieren. Dass eine Vermittlung nicht einfach wird, ist uns allen klar. Dennoch möchten wir keine Chance ungenutzt lassen, auch für einen „anspruchsvollen“ Hund ein passendes Zuhause zu finden.

Weitere Daten zum Hund:

„Urs von der Nordwolle“ (IRV e.V.)
geboren 09/2009
Rüde, tricolour, langhaar
n.n. kastr. (derzeit Hormonchip),
geimpft, gechipt“
15.05.11

Ist vermittelt.
19.06.11
991 Nanuk

Nanuk, Border Collie, Rüde, 3 Jahre.

Nanuk zog am 03.02.2011 aus Animal Hoarding Haltung zu uns in Pflege. Er ist ein aufgeweckter, kleiner Rüde mit nur ca. 40 cm Schulterhöhe und war bei Übernahme mit knapp über 9 kg mangelernährt und untergewichtig. Am 14.02.2011 konnte eine Gewichtszunahme von 1500 gr verzeichnet werden. Alles deutet darauf hin, dass Nanuk aufgrund Pigmentmangels gehörlos ist, aber endgültig Aufschluß darüber kann eine Audiometrie geben.

Nanuk lebt in der Pflegestelle vom ersten Trag an in reiner Haushaltung und ist innerhalb von drei Tagen stubenrein geworden. Der aufgeweckte Rüde zeigt sich sehr menschenbezogen, aufgeschlossen und freundlich. Das lange, dichte und weiche Fell läd immer wieder zum Kuscheln ein, was Nanuk sehr genießt und manchmal recht beharrlich einfordert.

In das vorhandene Rudel von zwei Langhaarcollies und einem Border Collie fügt sich Nanuk schnell und unkompliziert ein. In der Pflegestelle hat er fast ständigen Menschenkontakt mit Erwachsenen und größeren Kindern. Auch mit kleineren Besuchskindern kommt der Rüde bestens zurecht. Er ist äußerst anschmiegsam und gut sozialisiert. Mitfahren im Auto gestaltet sich problemlos wie auch das Alleinbleiben im Haus.

Das fehlende Gehör gleicht Nanuk durch eine ausgezeichnete Beobachtungsgabe aus, er reagiert sehr intensiv auf Bewegung und Lichtreflexe. Bei Spaziergängen ist Nanuk an der Leine zu führen. Erste Sichtzeichen sind eingeübt. Nanuk ist lernfreudig und eignet sich bei rassegerechter Auslastung sicher gut als Familienhund, gern als Zweithund. Für Nanuk wird eine Endstelle möglichst mit Border Collie Erfahrung gesucht oder eine alternativ eine Pflegestelle, in der intensiv mit ihm gearbeitet werden kann.

Nanuk ist gechipt und es wird beabsichtigt ihn kastriert und geimpft mit EU Heimtierpass abzugeben.
23.02.11

Auf Probe vermittelt.
19.06.11
990 Linda Linda, BC – Mix, 5 Jahre, Hündin, kastriert.Linda, BC-Mix, schwarz-weiß, weiblich/kastriert, Geb.:*16.03.05.

Ich sehe so friedlich aus…

Lass dich nicht täuschen: Ich brauche AKTION!

Mit meinen 5 Jahren bin ich im besten Hundealter und zeige das durch meinen Arbeitseifer und meine Spielfreude.

Da ich sehr gerne fresse, kann man mich mit Futter gut beschäftigen, belohnen, erziehen und ablenken. Ich liebe es draußen zu sein, aber aufgepasst: meine Wachsamkeit darf nicht ausarten. Fremden Menschen gegenüber bin ich ersteinmal distanziert und brauche eine längere Anlaufzeit um wirklich Vertrauen zu fassen.

Bei anderen Hunden spiele ich mich gerne mal als Chef auf, das soll aber nicht heißen, dass ich völlig unverträglich bin. Nette Rüden haben schon gute Chancen von mir anerkannt zu werden. Da ich kleine Kinder nicht kenne wäre ich wahrscheinlich auch nicht die Bestbesetzung als Familienhund.

Aber ich bin gut erzogen, bleibe längere Zeit alleine und kann problemlos ohne Leine laufen. Bei einer guten und souveränen Führung, ausreichender Beschäftigung und einem klaren Rahmen werde ich sehr glücklich sein und dich sehr glücklich machen.
27.11.10

Ist vermittelt.
19.06.11
989 Timmy III Timmy, Border Collie, 8 Jahre, Rüde, kastriert.

Kira und Timmy lebten in einer Familie in der meist rund um die Uhr jemand Zuhause war. Vor einem Jahr starben plötzlich zwei Familienangehörige und der jetzige Besitzer kann sich auf Grund seiner beruflichen Situation leider nicht mehr artgerecht um die beiden Hunde kümmern.Border Collie, Timmy ca. 8 Jahre alt
Geschlecht: männlich (kastriert)
Letzte Impfung: November 2009

Timmy ist ein sehr aufgeweckter, interessierter und fröhlicher Hund. Er hat ein sehr ausgeprägtes Hüteverhalten. Timmy lebt mit Katzen zusammen und fährt sehr gerne mit dem Auto.

Kira und Timmy sind von Kindesalter zusammen aufgewachsen, daher wäre es ideal wenn  sie zu zweit in eine Familie aufgenommen werden könnten. Bei liebevoller und aufmerksamer Betreuung könnten sie auch einzeln aufgenommen werden.
21.10.10

Ist vermittelt.
19.06.11
988 Kira III Kira, Border Collie, 8 Jahre, Hündin, kastriert.

Kira und Timmy lebten in einer Familie in der meist rund um die Uhr jemand Zuhause war. Vor einem Jahr starben plötzlich zwei Familienangehörige und der jetzige Besitzer kann sich auf Grund seiner beruflichen Situation leider nicht mehr artgerecht um die beiden Hunde kümmern.Border Collie, Kira ca. 8 Jahre alt
Geschlecht: weiblich (kastriert)
Letzte Impfung: Dezember 2009

Kira ist eine sehr verschmuste, aufgeweckte und lebendige Hündin. Sie ist eher ängstlich, vor allem gegenüber Neuem. Kira ist von „Border Collie in Not“ in Irland geholt worden. Sie wurde dort vermutlich misshandelt. Kira lebt zur Zeit mit Katzen zusammen und fährt problemlos mit dem Auto.

Kira und Timmy sind von Kindesalter zusammen aufgewachsen, daher wäre es ideal wenn  sie zu zweit in eine Familie aufgenommen werden könnten. Bei liebevoller und aufmerksamer Betreuung könnten sie auch einzeln aufgenommen werden.
21.10.10

Ist vermittelt.
19.06.11
987 Sonic Sonic, Border Collie, 1 Jahr, Rüde.

Sonic ist ein reinrassiger Stockhaariger Border Collie Rüde und der Vollbruder meiner Hündin Hazel. Er ist am 13.05.11 ein Jahr alt geworden. Zur Zeit lebt er bei mir in Hamburg.

Sonickommt aus schlechter Haltung, lebte im 10 Stock einen Hochhauses (Ghettogegend) und hat vor 2 Tagen das erste mal eine Wiese kennen gelernt.Trozdem ist Sonic ein sehr aufgeschlossener, netter und gelehriger Hund, der sich gut an meinen Hunden orientiert. Ideal für Sportlliche Menschen.

Er zeigt jetzt schon großes Interesse an Frisbees.

Er hat keinerlei Probleme mit anderen Hunden. Egal ob Rüde oder Hündin. Wie er auf Katzen reagiert kann ich leider nicht beurteilen. Kinder mag er sehr gerne. Er ist allerdings zur Begrüßung noch sehr stürmisch.

Ich suche für ihn schnellstmöglich ein gutes Zuhause, bei Menschen die sich darüber bewusst sind, dass ein Border Collie etwas mehr als nur ein bisschen spazieren gehen braucht um glücklich zu sein.
29.05.11

Darf auf seiner Pflegestelle wohnen bleiben 😉
19.06.11
986 Berry Berry, Border Collie, 3 Jahre, Rüde, kastriert.

Berry, Border Collie-Rüde (evt. auch BC-Mix mit Australien Sheperd?), 3 Jahre, kastriert, tricolour.

Berry stammt aus einer Familie mit Kindern aus Hessen und wurde abgegeben, weil es dort einen Beissvorfall gegenüber dem volljährigen Sohn gab.

Nun stellte sich in der Pflegestelle durch einen Besuch in der Tierklinik Dr. Magunna, Norderstedt, schnell heraus, dass Berry unter dem sog. Cauda Equina-Syndrom leidet.

Das Cauda Equina Syndrom beruht auf einer fortschreitenden Einengung der Nervenwurzeln im Lendenwirbel-Kreuzbein-Bereich, was schmerzhaft ist und zu Problemen mit der Hinterhand des Hundes führt.
Es kann sein, dass es deswegen zu diesem Beißvorfall kam, da Berry wohl zuvor am Halsband beiseite gezogen wurde. Dies ist im Nachhinein allerdings schwer festzustellen.
Der Hund machte bei einem Besuch bei uns einen etwas unerzogenen, aber keinen agressiven Eindruck.
Dennoch muß man einfach wissen, dass es dieses Problem zuvor gab.

Dementsprechend sollten Interessenten für Berry bereits über Erfahung im Umgang mit Hunden und deren Erziehung verfügen.

Berry wird in seiner Pflegestelle nun mit Schmerzmitteln behandelt und spricht ganz gut darauf an.
Er bewegt sich gerne und viel, spielt mit Jörg´s Hunden, braucht dann aber auch wieder seine „Auszeiten“.
Hundesport und alles, was mit Springen zu tun hat, ist bei diesem Krankheitsbild auszuschließen.

Berry sucht ein neues Zuhause, gerne als Zweithund, ob mit oder ohne Kinder, vermag ich nicht einzuschätzen, meinem 2jährigen Sohn gegenüber war er während seines 3-stündigen Aufenthalts freundlich und neutral, ebenso gegenüber unseren 5 Hunden.

Nähere Informationen über Berry und seinen aktuellen Gesundheits- und Erziehungszustand bekommen Sie bei Jörg Johannsen.
20.07.10

Ist vermittelt.
19.06.11
985 Paula Paula, Border Collie, 6 Monate, Hündin.Paula ist eine etwa sechs bis sieben Monate alte Border-Collie-Hündin. Sie hat Pech gehabt mit ihrem ersten Besitzer, ist aber ganz fix von einer netten jungen Frau aus Hannover gerettet worden. Jetzt sucht Paula ein neues Zuhause. Sie ist schwarz-weiß, klassisch gezeichnet und extrem niedlich, ganz besonders, wenn man auf einen kessen Blick und große Stehohren steht.

Paula ist neugierig, aber nicht unbedacht, und sie ist überhaupt nicht ängstlich. Paula mag Menschen und verträgt sich bisher mit jedem Hund, den sie kennengelernt hat. Sie ist ein fröhlicher Typ. Paula mag Kinder, dies wurde ausgiebig getestet von drei Jungs zwischen fast drei und fünf Jahren. Katzen findet sie interessant, macht aber keinerlei Anstalten, sie zu jagen. Kühe findet sie auch interessant. Zum Glück kommt sie gleich wieder, wenn man sie ruft.

Paula ist stubenrein und macht nichts kaputt. Sie neigt nicht zum Kläffen. Draußen trägt sie gern Stöckchen mit sich herum. Da sie die vergangenen Wochen mit ausgiebigem Stöckchenspielen verbracht hat, ist das aber auch kein Wunder. Paula kennt Autofahren und schwimmt gern. Der hübsche Zwerg möchte gefallen.

Hier gibt’s noch mehr Bilder und Infos von Paula…
15.05.11

Vermittelt.
29.05.11
984 Joy III Joy, Border Collie, 5 Jahre, Hündin.

Joy ist eine 5 Jahre alte Border Collie Hündin und sucht wegen Krankheit der Besitzerin ein neues Zuhause.

Sie lebte bis jetzt in einem größeren (gemischten) Hunderudel und zeigt sich auch hier bei mir auf Pflegestelle absolut verträglich. Aber sicher wäre sie auch glücklich wenn sie in Zukunft als Einzelhund gehalten wird. Außerdem kennt sie Katzen, Kleintiere und Pferde. Kleinkinder kennt sie nicht und wird daher auch nur an eine Familie mit größeren Kindern oder ohne Kinder vermittelt.Joy kann sehr gut alleine bleiben und wird daher auch gerne an berufstätige Menschen vermittelt, die sich dann in ihrer Freizeit ausreichend um sie kümmern können.

Agility ist aufgrund einer alten Pfotenverletzung leider nicht möglich, aber normale Belastungen sind gar kein Problem und sie freut sich jetzt schon auf lange Spaziergänge, Fahrrad-Touren oder Ausritte mit ihren
neuen Menschen.

Bis jetzt zeigt sie sich bei mir als eher „anspruchsloser“ Border Collie. Trotzdem freut sie sich natürlich darüber, wenn sie mit verschiedenen Denksportaufgaben gefördert und gefordert wird.
15.05.11

Vermittelt.
29.05.11
983 Cap Cap, Border Collie, 2 Jahre, Rüde, kastriert.

Geschlecht: männlich

Kastriert: Ja

Aufenthaltsort: Mudau (Norden von Baden-Württemberg)

Charakter: Cap ist ein lieber junger zwischen 20 und 36 Monate alter – wobei wir eher von der Entwicklung her auf 20 – 24 Monate tippen – lebhafter Schmuse-Hund der ein Zuhause bei Leuten mit Pferden und/oder Hof sucht, er joggt auch gerne und läuft mit am Fahrrad.

Mit Menschen und Tieren super gut verträglich. Er kann als Einzelhund wie auch als Zweit- oder Rudelhund leben (wenns es mehrere Hunde sind, drängelt er sich gerne dazwischen, lässt sich inzwischen aber auch wieder wegschicken).

Will und bleibt immer bei seinen Menschen (er kann auch mal eine kurze Zeit alleine bleiben – er läuft nicht weit weg), fährt gerne im Auto mit.

Gehorcht schon gut (besonders auf Körpersprache) und lernt schnell dazu (und mit Leckerli noch schneller).

Liebt Spaziergänge und läuft gut an der Leine. Geht schön am Pferd mit, zeigt keinen Hütetrieb bei den Pferden.

Seine (neuen) Leute sollten etwas Hundeerfahrung haben und die Kinder im Haushalt nicht zu klein sein. Er ist stubenrein, schläft bei uns ohne zu murren nachts in der Box und ist ein ruhiger Hund im Haus (kein Kläffer).

Cap ist kein ängstlicher Hund und neugierig und offen für alles (wobei ich keine andauernden Ballspiele oder schnelle Spiele empfehlen würde, da er da bordertypisch „hochdreht“; man schadet ihm nur damit und lastet ihn damit nicht aus).

Cap ist komplett geimpft, entwurmt, gechipt und hat den blauen EU-Heimtierausweis.
Lebenslauf: Unbekannt, kommt aus einer irischen Tötungsstation. Cap wird nur mit Schutzgebühr (330 Euro)und Schutzvertrag vermittelt

Rasse: Border Collie

Farbe: schwarz/weiß (siehe auch Bilder)

geeignet für: Kinder, Familien, Hündinnen, je nach Rüde auch mit Rüden gut verträglich (er lebt zur Zeit mit einem starken Rüden im Haus, der aber Chef geblieben ist – Cap hat sich untergeordnet, Rüden dürfen auch gerne zu Besuch kommen).
15.05.11

Vermittelt.
29.05.11
982 Elvis Elvis, BC – Mix, Rüde, kastriert, 1 Jahr.Elvis, Border Collie/Cocker-Mischling (41 cm Schulterhöhe)
Farbe: schwarz/weiss
Geb.: 26.09.2009
Kastriert: ja
Aufenthaltsort: 26831 Bunde / Wymeer
Herkunft: Mallorca
Umgang/Verhalten mit Menschen:
Mit Erwachsenen:zurückhaltend, freundlich
Mit Kindern: noch nicht getestet
Verträglichkeit mit anderen Hunden: problemlos
Verträglichkeit mit anderen Tieren: Katze problemlos. Versucht Meerschweinchen und Welpen zu hüten
Ängste: Ruckartige Bewegungen, an den Kopf fassen. Weicht dann aus, wird nicht aggressiv.
Alleinbleiben: Bellt erst kurz, ist dann ruhig und macht keinen Unsinn
Treppe: Noch nicht getestet, aber sicher kein Problem
Autofahren: problemlos, bleibt ruhig
Sonstiges: Zeigt Charaktereigenschaften vom Border Collie
Allgemein:
Leinenführigkeit: gut
Spiel: mag Quietschies
Jagdtrieb: /
Stubenreinheit: zeigt an, wenn er raus muss
Gesundheitszustand: gut
Mittelmeertest: Leishmaniose negativ

Was wir uns für Elvis wünschen: Liebevolle Menschen die in der Lage sind sich mit ihm auseinanderzusetzen und herauszufinden, welche Beschäftigung die Richtige ist, ohne ihn zu sehr hochzufahren, um ihn dauerhaft auszulasten bevor er sich eigene Aufgaben sucht. Wenn noch keine Hütehunderfahrung vorliegt, muss man bereit sein sich mit den Charaktereigenschaften dieser Rasse zu beschäftigen, um keine Probleme zu entwickeln. Ich denke Elvis ist nicht so triebig wie ein ‚echter‘ Border Collie, aber die Ansätze sind da.
23.02.11

Vermittelt.
29.05.11
981 Filou Filou, Border Collie, 6 Jahre, Rüde.

Filou zeigt sich unsicher, ist aber sehr lieb und kann ohne weitere abgeleint wrden.Er hat die letzten 2 Jahre fast nur draußen Hühner gehütet und mit seinem Kumpel gerauft. Der Kumpel durfte bleiben, er musst gehen!

Dazu muss ich sagen, dass sein Kumpel sehr schwer zu vermitteln wäre.
Filou dagegen braucht Leute, die mit ihm arbeiten, Geduld mit seiner Unsicherheit/ Angst gegenüber allem Neuen und Männern, wenn sie mit ihm allein sind, haben.

Filou hat ein tolles Wesen, ist bildhübsch, unkastriert und wird im Juni 6 Jahre alt.
22.04.11

Vermittelt.
29.05.11
980 Kalle Kalle, BC – Schnauzer – Mix, 4 Monate, Rüde.

„Kalle“ ist am 15.01.2011 geboren und lebt in einer Pflegestelle mit verschiedenen Hunden. Er kennt außerdem Katzen und Pferde.Er ist ein ganz netter, aufgeschlossener und neugieriger Welpe.
15.05.11

Vermittelt.
29.05.11
979 Sasha Sasha, BC – Labbi – Mix, Hündin, 1 Jahr.Sasha, Border- Collie/ Labrador- Mix, geb. am 24.11.2009
Sasha stammt ursprünglich aus Irland. Soweit man weiß, ist ihre Mutter eine am Vieh arbeitende Border- Collie- Hündin, vom Vater stammen die Labradorgene.

Seit dem Welpenalter lebte Sasha zunächst bei einer Frau. Dort hat Sasha allerdings meist nur den Garten gesehen und deshalb nicht sonderlich viel kennengelernt. Die erste Besitzerin ging im Sommer letzten Jahres für einige Wochen nach Australien, doch kehrte sie nicht zurück. So wurde eine Freundin, die Sasha nur über die Urlaubszeit aufgenommen hatte, zur zweiten Besitzerin von Sasha.

Allerdings war der jetzigen Besitzerin auch klar, dass sie Sasha aus persönlichen Gründen nicht behalten kann. Also versuchte sie zunächst, Sasha in Irland zu vermitteln, doch dies klappte nicht und so ist Sasha nun mitsamt der neuen Besitzerin wieder nach Deutschland eingewandert.

Sasha ist eine sehr aufgeweckte, liebe Hündin, die dringend noch ein wenig Erziehung benötigt, allerdings ist sie auch erst 14 Monate, so dass es kein Problem darstellen sollte. Für Sasha werden sportliche Leute gesucht, die der Hündin den nötigen Auslauf gewähren können oder auch mal mit ihr joggen gehen. Viel wichtiger ist allerdings, dass Sasha endlich eine Aufgabe bekommt! Nasenarbeit wäre sicherlich toll oder andere Hundesportarten (man muss nur schauen, für was sie wirklich geeignet ist und was Sasha anbietet!).

Des Weiteren ist Sasha mit Hündinnen und Rüden verträglich. Manchmal ist sie allerdings bei der Begrüßung etwas stürmisch, das sollte aber auch mit der nötigen Erziehung in den Griff bekommen zu sein. Schön wäre es, wenn Sasha zu einem souveränen Zweithund kommen könnte, da sie durchaus etwas unsicher ist (ohne aber wirklich ängstlich zu sein). Allerdings zeigt sie ihre Unsicherheit auch deutlich und versucht dann, dem Stress aus dem Weg zu gehen. Mit einer souveränen Führung – insbesondere durch den Hundeführer – ist das allerdings kein Problem.

Die Leinenführigkeit muss mit Sasha noch geübt werden, da sie momentan sehr an der Leine zieht – insbesondere am Anfang des Spazierengehens. Wenn Sasha ohne Leine läuft, flitzt sie durch die Gegend und möchte zumeist erst einmal ihre Energie loswerden. Der Rückruf funktioniert schon ganz gut, doch auch hieran muss noch etwas gefeilt werden.

Sasha fährt im Auto mit, mag Katzen und auch Kinder. Momentan lebte sie mit dem 2 1/2jährigen Sohn der Besitzerin zusammen, was für Sasha an sich kein Problem darstellt, da sie sehr liebevoll mit dem Sohn umgeht. Allerdings wäre es sehr schön, wenn mögliche Kinder schon etwas älter und verständnisvoller wären. Momentan findet Sasha nämlich am Tag eher selten die Ruhe, richtig in den Tiefschlaf zu fallen.

Durch den Stress mit der Rückwanderung nach Deutschland und dem damit verbundenen Umzug ist Sasha anhänglicher geworden. Momentan fällt es ihr sehr schwer, allein zu bleiben. Im Auto kann man sie zwar durchaus ein paar Minuten allein lassen, dies ist ja aber keine wirklich Lösung. In Irland blieb Sasha auch ein paar Stunden allein ohne großen Stress und Gebell, doch müsste dies in einer neuen Familie langsam und behutsam mit ihr neu eingeübt werden.

Ein weiterer Hund in der neuen Familie würde ihr dies vielleicht auch erleichtern.

Ansonsten schlägt Sasha auch mal an, wenn es an der Tür klingelt.

Insgesamt ist Sasha eine sehr liebe, unkomplizierte Hündin, die einen souveränen und sportlichen Menschen an ihrer Seite braucht! Als Zweithund wäre sie toll geeignet!

Sie besitzt keine großen Macken und möchte einfach ein endgültiges Zuhause neben IHREM Menschen haben, am besten in einer etwas ländlicheren Gegend, da sie sich in der „großen Stadt“ Kiel nicht so wohl fühlt. Ebenso ist ein Haus mit Garten o.ä. wünschenswert.
01.02.11

Vermittelt.
15.05.11
978 Andy Andy, BC – Malinois – Mix, 8 Jahre, Rüde.

Wegen eines bevorstehenden Umzuges sind wir gezwungen, unsere beiden Hunde abzugeben, da diese in einer Mietswohnung nicht gestattet sind.

Es handelt sich um eine Hündin, „Buffy“, Border-Collie ,10 Jahre alt (schwarz-weiß) und „Andy“, einen 8 Jahre alten Rüden (Border-Collie / belg.Schäferhundmix in braun-schwarz).

Die Entscheidung ist uns zum einen nicht leicht gefallen, zum anderen hatten wir keine andere Wahl.
Sie sollten zu Menschen kommen, die ausreichend Platz und Zeit haben, um den Tieren gerecht zu werden.
11.03.10

Vermittelt.
15.05.11
977 Cajiker Cajiker, BC – Mix, Rüde, 1 1/2 Jahre.Cajiker
1 1/2 Jahre
männlich
51 cm
23,5 kg
Border Collie-Mix
gechipt

Alles lief so gut, in den letzten Wochen. Mein Frauchen, Herrchen und ich waren schon ein gutes Team und ich fühlte mich sehr wohl.

Das Schicksal meinte es wohl anders mit mir, denn Frauchen wurde in die Notaufnahme des Krankenhauses gebracht. Sie hatte einen schweren Allergieschock und musste stationär behandelt werden.

Wir alle waren überaus traurig, denn es stand fest, dass ich nicht länger dort bleiben konnte.

Nun bin ich wieder auf der Suche nach einem liebevollen neuen Zuhause. Ein wahrer„Rohdiamant“ unter den Hunden, so wurde ich bereits beschrieben.

Aufgeschlossen und freundlich gehe ich auf jedermann zu. Ob Kinder, Katzen oder andere Hunde, ich freue mich über jeden.

Wie alle Border-Collies bin ich sehr klug und lerne schnell. Im Auto fahre ich freudig mit und auch alleine zu Hause zu warten, stört mich nicht.

Ich hoffe von ganzen Herzen, dass es mit einem neuen Zuhause nicht allzu lange dauern wird.
23.02.11

Vermittelt.
15.05.11
976 Amy II Amy, BC – Mix, Hündin, 9 Monate.Name: Amy
Rasse : Border Collie – Australian Shepherd
Papiere: nein
Geburtsdatum: 05.06.2010
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Essen an der Ruhr
Kastriert : nein
Gechipt: ja
geimpft am : 02.11.2010
entwurmt am : 02.11.2010

Amy sucht auf diesem Wege ein neues Zuhause.

Sie hat starken Hütetrieb (sie hütet leider unseren Ersthund), sucht daher Menschen mit Hütehunderfahrung und dem Willen mit dem Hundemädel zu arbeiten. Eine Hundeschule wäre absolut von Nöten.

Es handelt sich hier um keine einfache Hündin. Also kein Hund für Jedermann. Sie hat panische Angst vor Männern, Frauen muss sie erst kennen lernen. Besser nicht zu Kindern. Sie tut Kindern zwar Nichts, toleriert sie, aber lieben tut sie Kinder jetzt nicht unbedingt.

Sie ist ein unsicherer, bis ängstlicher Hund der noch sehr viel Erziehung benötigt. Jetzt im Junghundealter stellt sie die Rangfolge öfter in Frage. Sie ist sehr zeitintensiv, also nicht für Leute geeignet die den ganzen Tag arbeiten.

Sie möchte und muss unbedingt gefordert werden.

Sie ist zu 90% stubenrein. Das allein bleiben hat sie noch nicht gelernt.

Sie ist an Katzen gewöhnt (lebt hier zur Zeit mit drei Katzen zusammen), tut ihnen nichts, aber man muss ihr klar machen das diese nicht gehütet werden dürfen.

Sie ist verträglich mit unserem kastrierten Rüden aber mit vielen anderen Hunden hat sie Probleme.

Ich gebe sie ab weil ich ihr nicht das bieten kann was sie so dringend bräuchte. Der Wille ist zwar vorhanden, aber meine körperliche Gesundheit macht mir einen Strich durch die Rechnung.

Wenn Sie die bisherigen Infos nichts abgeschreckt und noch immer Interesse haben, dann melden Sie sich einfach bei mir.

Viele weitere Infos erhalten Sie wenn sie mich kontaktieren.Ich bitte nur um erstgemeinte Zuschriften per Email.
06.02.11

Vermittelt.
15.05.11
975 Carlos Carlos, BC – Mix, Rüde, 9 Monate.Hallo,

ich heiße Carlos und bin ein aufgewecktes Bürschchen von 9 Monaten. In mir steckt überwiegend Hütehund (Bordercollie-Cattle Dog) und dementsprechend anspruchsvoll gestaltet sich auch meine Haltung. Meine ehemaligen Besitzer waren mit der Erziehung eines so klugen und arbeitswilligen Hundes wie mir, vollkommen überfordert.

Meine neue Familie sollte also von Anfang an wissen, dass ein Hütehund sehr „arbeitsintensiv“ und nichts für Stubenhocker ist. Am besten diese haben bereits ein wenig Erfahrung in der Erziehung und Haltung eines Hütehundes, denn eine konsequente Erziehung brauche ich auf jeden Fall, ansonsten tanze ich meinen Menschen auf der Nase herum und mache was ich will.

Zu einer souveränen Hündin könnte ich sicherlich vermittelt werden, wogegen ich mit kleinen Kindern wohl keine so guten Erfahrungen gemacht habe und solche deshalb in meinem neuen Zuhause nicht wohnen sollten. Ab ca. 12 bis 14 Jahren dagegen wären diese für mich in Ordnung.

Wer also Lust hat so ein intelligentes und hübsches Kerlchen wie mich zu erziehen und mit mir viel zu unternehmen, evtl. auch Hundesport zu betreiben, der liegt bei mir genau richtig! Ob ich mit Katzen klar komme ist bisher leider nicht bekannt und müsste gegebenenfalls getestet werden.

NEUES von der Pflegestelle!
Carlos befindet sich nun schon mehrere Monate auf der Pflegestelle und hat sich dort sehr zum Positiven entwickelt. Anfangs war er sehr nervös und unruhig. Hatte leider einmal einen Krampfanfall, was sicherlich auch mit seiner Unruhe zusammen hing. Er ist tierärztlich durchgecheckt worden und muss keine Medikamente nehmen! Inzwischen hat er sich gut in die Pflegefamilie eingelebt und ist zur Ruhe gekommen. Durch die konsequente Erziehung und den regelmäßigen Tagesablauf ist aus dem unsteten Rüpel ein ganz passabler Jungspund geworden, der gut in eine aktive, aber nicht hektische Familie passen würde. Wer gerne lange Spaziergänge unternimmt, oder auch Spaß daran hätte mit ihm Nasenarbeit zu betreiben oder Tricks einzustudieren, der hätte sicherlich in ihm den idealen Gefährten gefunden.
01.02.11

Vermittelt.
15.05.11
974 Kessi Kessi, BC – Mix, Hündin, 1 Jahr.Hallo,

ich bin Kessi, eine knapp einjährige, bildhübsche und verschmuste Bordercollie-Mischlingshündin, die leider ihr bisheriges Leben ausschließlich im Stall zusammen mit Schafen, Hühnern, Katzen und noch so einigem Getier verbringen musste. Nun hatte mein Besitzer zum Glück ein Einsehen und hat mich dem Tierschutzverein zur Vermittlung übergeben.

Wir suchen für Kessi eine liebevolle, aktive Familie in der gerne auch Kinder jeden Alters wohnen dürfen, die Lust und Zeit hat sich mit der lebhaften Hündin zu beschäftigen. Sie ist inzwischen so gut wie stubenrein, lernt gerade das Autofahren (ihr wird hier bei längeren Fahrten manchmal übel) und kommt auch mit Artgenossen beiderlei Geschlechts prima klar. Kessi wäre der ideale Zweithund!

Männern gegenüber ist Kessi recht ängstlich und in ungewohnten Situationen noch etwas schreckhaft, doch sobald sie Vertrauen gefasst hat, überwiegt dann die Neugierde und sie gewöhnt sich sehr schnell daran.

Kessi wird die nächsten Tage noch beim Tierarzt vorgestellt und gechipt und ist dann startklar in ein neues Leben!
01.02.11

Vermittelt.
15.05.11
973 Emma II Emma, Border Collie, 3 Jahre, Hündin, kastriert.

– Name: Emma
– Rasse: Border Collie
– Geschlecht: kastrierte Hündin
– Alter: 2 Jahre
– geimpft, entwurmt, entfloht

Als ich Emma das erste Mal sah, fehlte ihr hinten ihr ganzes Fell. Der Tierarzt stellte eine Flohspeichelallergie und verstopfte Analdrüsen fest, welches schnell durch eine medikamentöse Behandlung in Griff zu bekommen war.Emma kratze sich nicht mehr und das Fell wuchs wieder nach. Mittlerweile ist sie wieder voll gehaart. In Zukunft muss man nur darauf achten, dass Emma regelmäßig mit entsprechenden
Spot-on-Präparaten gegen Flohbefall behandelt wird. Inzwischen wurde Emma auch vom Tierschutzverein kastriert und geimpft.

Emma ist verträglich mit anderen Hunden, wobei sie an der Leine dazu neigt andere Hunde anzupöbeln. Ebenso hat Emma bei mir gelernt, dass Katzen nicht zum Fressen da sind, sie ist also katzenverträglich.

Emma kennt Kinder und hat auch kein Problem mit ihnen. Da sie aber ein eher unsicher Hund ist, wäre sie in einem ruhigen Zuhause sicher besser aufgehoben. Wenn Besuch kommt sucht sich Emma einen Platz, an
dem sie sich zurückziehen kann. Viel Besuch und Unruhe im Haus stresst Emma.

Emma kann stundenweise alleine bleiben, wobei sie bei Geräuschen anschlägt. Dies kann man aber ganz einfach unterbunden werden, indem man ein Radio laufen lässt, damit sie die Außengeräusche nicht so
wahrnimmt.

Bei Spaziergängen kann Emma unangeleint laufen. Sie hat keinen ausgeprägten Jagdtrieb, dafür aber einen umso ausgeprägteren Hütetrieb. Emma hütet alles, was ihr entgegenkommt, und wenn ihr nichts entgegenkommt, hütet sie um zu hüten.

Ebenso treibt Emma andere Hunde im Spiel an, indem sie ihnen in die Beine schnappt. Das führt gelegentlich zu Missverständnisen zwischen den Hunden und dadurch zu Raufereien. Es wurde aber noch nie ein Hund dabei verletzt.

Emma kann schon einige Grundkommamdos, sollte aber meiner Meinung nach noch eine Hundeschule besuchen. Sie ist sehr lernbegierig und saugt alles Neues regelrecht auf. Momentan trainiere ich sie mit Clicker, um sie bei den Spaziergängen, vor allem im Hüteverhalten, ansprechbarer zu machen. Das klappt schon immer besser.

Emma lernt eben ganz Boder Collie typisch schnell. Zusammenfassend kann man also sagen, dass Emma ein typischer Border Collie ist, die ein neues Zuhause bei Menschen sucht, die sich mit der Rasse auskennen und Lust haben Emma sowohl geistig als auch körperlich auszulasten.
22.04.11

Vermittelt.
15.05.11
972 Rocko Rocko, BC – Mix, Rüde, 2 Jahre.Rocko ist ein Mischling von ±60cm, geboren am 4.Mai 2008.

Er sucht eine neue Familie, weil seine Besitzer damit überfordert sind, dass der Hund an Epilepsie erkrankt ist.

Er ist ein eher zurückhaltender und vorsichtiger Kerl, der seine neuen Leute erst einmal kennen lernen muss.

Wenn er einmal jemanden in sein Herz geschlossen hat, ist er ein sehr treuer und anhänglicher Begleiter.

Rocko sucht einen ruhigen Platz, wo er dennoch regelmässig seine Runden drehen kann und wo man kein Problem damit hat, dass er ab und zu einen Anfall bekommt. Er braucht täglich Medikamente.

Wachsam: Ja
Stubenrein: Ja
Kinderfreund: Ja
Katzenfreund: Nein
Leinengängig: Ja
Liebt Autofahren: Nein
Folgsam: Ja
Kann mehrere Stunden alleine bleiben: Ja
Verträglichkeit mit anderen Hunden: Ja
Kastriert: Nein
23.02.11

Vermittelt.
15.05.11
971 Lennox Lennox, BC – Mix, 11 Monate, Rüde.

Lennox, BC-Labrador-Mix, Rüde, 11 Monate in 38110 sucht neues Zuhause

Braunschweig
BC-Labrador-Mix
Rüde unkastriert
11 Monate
geimpft
ca. 26 kg schwer
ca. 55 cm hoch

Geschichte: Lennox wurde mit 4 Monaten aus schlechter Haltung von der Vorbesitzerin geholt. Dort war er auch nur ca. 4 Wochen. Es wurde ein neuer Platz gesucht, da der 11 jährige Rüde mit Lennox nicht klar kam.So kam er dann mit 5 Monaten zu uns. Leider kommen unsere 2 Katzen mit Lennox nicht klar. Außerdem kann ich aus gesundheitlichen Gründen den Bedürfnissen von Lennox nicht gerecht werden.

Über Lennox: Lennox lernt schnell. Einige Grundkommandos kennt er und sucht super mit der Nase. Leinenführigkeit wird gerade erlernt und dort macht er sich auch gut. Ansonsten läuft er an der Schleppleine, da der Rückruf noch nicht so gut ist. Daran arbeiten wir gerade mit der Pfeife.

Lennox hat eine niedrige Frustrationsgrenze, d.h. wenn er andere Hunde sieht, will er da sofort hin. Bei den Katzen sind eher die schnellen Bewegungen das Problem, nicht die Katzen als solches. Früher hat Lennox auch Autos gejagt, macht er mittlerweile nicht mehr. Ab und zu meint er, er müsse ein Fahrrad jagen.

Alleine sein muss er noch lernen. Autofahren ist kein Problem. Momentan wird er wegen eines Hautpilzes behandelt, dass ist aber schon am Abklingen.

Desweiteren bekommt er Forthyron für seine Schilddrüse (laut TA kann es sein, dass er das nicht für immer nehmen muss).

Wünsche: Lennox sucht ein neues Zuhause bei Menschen, die ihn weiter ausbilden und sich mit ihm beschäftigen. Er braucht Menschen mit Hundeerfahrung, die ihm zeigen, wie es richtig geht. Als Zweithund wäre auch super. Seine Hundesprache ist sehr ausbaufähig, er hatte leider viel zu wenige Hundekontakte. Deshalb sollte der eventuelle Zweithund sehr souverän sein und nach Möglichkeit älter.
22.04.11

Vermittelt.
15.05.11
970 Xiara Xiara, Border Collie, 5 Jahre, Hündin.

Wir suchen ein neues Zuhause für Xiara, eine reinrassige unsterilisierte Bordercollie Hündin.Xiara ist fünf Jahre alt und sehr gut erzogen.

Sie beherrscht den Grundgehorsam einwandfrei und hört auf jeden.

Sie wurde von den Vorbesitzern mit ins Büro genommen, wo sie sich außerordentlich gut benommen hat.
Gelegentlich kann sie auch gut mal alleine bleiben, zerstört keine Gegenstände und bellt nicht. Sie ist sehr verspielt und schmusig.

Xiara hat Angst vor anderen Hunden und Kindern. Wenn sie sich bedroht fühlt, knurrt und bellt sie und leider schnappt sie dann auch gelegentlich.

Beide Besitzer haben nicht die Zeit, mit Xiara an ihrer Angst zu arbeiten, und da ein kleiner Sohn in die Familie gekommen ist, muss Xiara leider abgegeben werden.

Es wäre schön, wenn sie in ein Zuhause käme, wo es keine Kinder gibt.

Zeitweise wohnte Xiara in Köln und ist mit in den öffentlichen Verkehrsmitteln gefahren. Wir konnten sie immer sehr gut an eine neue Umgebung gewöhnen.

Am liebsten ist sie aber im Wasser, Fluss, See oder auch im Wald. Sie jagt gerne Bälle und Stöckchen, springt über Hindernisse oder sucht versteckte Frolics. Insgesamt ist sie einfach gerne mit dabei.
19.03.11

Vermittelt.
15.05.11
969 Freia Freia, BC – Mix, 1 Jahr, Hündin, kastriert.

Sie findet sich so langsam bei uns ein, versteht die Regeln hier relativ schnell und nimmt sie auch an.

Sie ist ein sehr ungeduldiger Hund, hat wenih Frustrationstoleranz. Wenn sie gestresst ist oder etwas fordert bellt sie.

Mittlerweile lernt sie gerade auf ihrer Decke zu bleiben, uns nicht auf Schritt und Tritt zu folgen und auch mal abzuwarten.

Sie ist ein wirklich netter Hund, der aber gefordert werden will aber eben auch eine Menge Ruhe braucht. Ruhe zu halten fällt ihr sehr schwer, es wird aber schon besser. Sie springt nicht mehr bei jedem kleinen Geräusch auf.

Alleine bleiben kann sie, zumindest mit unseren anderen Hunden zusammen. Da macht sie wohl auch keinen stress, schaut nur am fenster, wenn man geht. Kein gekläffe, kein gejaule.

Andere Hunde versucht sie zu verbellen, mit vernüftiger Anleitung und ein bisschen Training wird sie das aber sein lassen. Ansonsten bis jetzt mit jedem umgänglich, keine Zicke. Unterwirft sich eher, als stress zu machen. Im Tierheim allerdings hat sie den Schnauzerrüden wohl ziemlich gemobbt (kann am stress liegen).

Mit unserer Katze geht es soweit ganz gut, da diese nicht weg läuft. Flüchtende Katzen wären wohl zu viel für sie. Katze ist weiterhin sehr interessant, mit störsignal lässt sie diese aber auch in Ruhe. Beißen tut sie sich nicht.
Hasen und Meerschweinchenglotzen würde sie tun, versucht sie immer wieder, wird aber unterbunden und wird besser. Man muss halt ein Auge darauf haben.

Bei Spaziergang sehr aufmerksam, wenn man dies fördert und belohnt. Tut man dies nicht ist man nach einiger Zeit Luft.
Jagen würde sie gehen, hat auch den Drang nach Spuren zu suchen. Hält sich aber im Rahmen und sie ist noch lenkbar.

Eigentlich ist sie ein netter Junghund, der eben ein paar klare regeln und Grenzen braucht und viel Ruhe. Ohne Anleitung würde sie sich schnell Macken ausdenken und sich aneignen.

Bei lauten Geräuschen fängt sie an diese zu verbellen, teilweise auch die Urhsache zu attakieren, wie z.B. Motorsäge oder Staubsauger. Diese aber nur, weil sie ihr gruselig sind, bestätigt man sie darin wird es schlimmer. Tut man dies nicht lässt sie es auch.

Sie wird an den Schafen trainiert. Momentan nur außerhalb des netzes. Sie ist schnell und kläfft teilweise noch viel vor aufregung. Sie lässt sich durch deutliche Körpersprache lenken, bleibt teilweise auch auf 12 uhr kurz stehen. Rennt allerdings schnell und viel, teilweise ohne nach dem Menschen zu schauen. Würde das erstmal noch auf den Stress und das Neue schieben, mal schauen wie sie sich entwickelt.
25.09.10

Vermittelt.
15.05.11
968 Kessy Kessy, BC – Altdeutscher Hütehund – Mix, Hündin, kastriert, 2 Jahre, Mutter von Kimmy und Kelly.

Die Bordercollie/Altdeutsche Hütehundmischlingsdame Kessy (ca. 55 cm Schulterhöhe) war schon glücklich vermittelt. Leider wurde sie zum Scheidungskind und Zeitmangel kam auch noch dazu. So zog sie zurück ins Tierheim. Kessy ist absolut kein Anfängerhund. Sie steckt voller Energie, ist sehr intelligent und muss unbedingt körperlich UND geistig arbeiten. Dies ist bei ihr Grundvoraussetzung zur Übernahme. Kessy liebt andere Hunde, sollte daher im allerbesten Fall Zweithund sein. Sie ist natürlich stubenrein, kommt wunderbar mit Kindern aus – auch mit Kleinkindern – und kennt auch Katzen. Sie sucht hundeerfahrene Hände, die mindestens Agility mit ihr betreiben. Ein Zwingerhund wird sie nicht.
04.04.10

Vermittelt.
15.05.11
967 Elli Elli, Altdeutscher Hütehund (Gelbbacke), 6 Jahre, Hündin, kastriert.

Die sensible Elli (ca. 55 cm Schulterhöhe) ist – höchstwahrscheinlich – eine Gelbbacke, gehört also zu den altdeutschen Hütehunden. Elli ist 2004 geboren, absolut freundlich zum Menschen aber vom Wesen her
unruhig und nervös. Elli will beschäftigt werden, daher suchen wir für die kastrierte Hündin ein aktives, hundeerfahrenes Zuhause, am besten als Zweittier, denn mit Artgenossen kommt sie sehr gut aus.
Elli muss auf alle Fälle Hundesport betreiben dürfen, die Arbeit als Such -oder Rettungshund wäre ideal für die aufmerksame Hündin. Sie ist im Großen und Ganzen stubenrein, sehr, sehr lauffreudig und aktiv. Elli
kann über Zäune springen, wie keine Zweite, dies tut sie allerdings nur, wenn sie unterfordert ist. Ist sie integriert, hat Anschluss und vor allem Beschäftigung, springt sie nicht. Welche/r sportlich sehr aktive Hundefreund/in traut sich die liebe, anhängliche Hündin zu?
04.04.10

Vermittelt.
15.05.11
966 Bo Bo, Border Collie, 7 Monate, Rüde.

Bo ist der Bruder von FJ und Jack und hat somit die gleiche Vorgeschichte.Bo ist stubenrein (auch nachts und ohne Box), fährt problemlos mit dem Auto mit (in der Box), hat ein sehr gutes Sozialverhalten und lernt gerne und schnell.

Er zeigt keine bordertypischen Verhaltensauffälligkeiten, läuft mittlerweile beim Spaziergang frei und kann aber auch vernünftig an der Leine laufen.

Er kennt Katzen und Hühner:-). Bei neuen Dingen (was anfänglich alles war) reagiert er unsicher aber nicht hysterisch.

Er braucht Leute mit entsprechender Hundeerfahrung, die vernünftig mit seiner Unsicherheit umgehen. Menschen gegenüber ist er anfänglich zurückhaltend, taut aber schnell auf und ist dann eine Schmusebacke, ohne aufdringlich zu sein.
20.01.11

Vermittelt.
22.04.11
965 Hinki Hinki, BC – Mix, 2 Jahre, Hündin.- Hündin, vermutlich nicht kastriert
– ca. 1 bis 2 Jahre
– Mutter ist wahrscheinlich der 2. Fundhund (Husky-Border-Mix), Vater könnte
Labrador gewesen sein
– stubenrein
– Radialislähmung vorn links aufgrund Folgeerscheinung des schweren
Verkehrsunfalls, Schaden ist irreparabel, läuft deswegen auf 3 Beinen (haben uns
nicht zur Amputation entschieden, weil sie das Bein teilweise zum Abstützen
nutzt wenn sie z.B. aufsteht)
– sehr verspielt und will beschäftigt werden
– verträgt sich mit Rüden und Hündinnen egal welcher Rasse
– kinderlieb
– kennt Pferde
– starker Jagdtrieb, dem entsprechend sollte man aufpassen wenn Katzen mit im
Haushalt sind

Am liebsten würden wir beide zusammen vermitteln, da das aber wahrscheinlich sehr schwierig werden wird, haben wir uns entschieden sie auch getrennt zu vermitteln. Für Hinki wäre es günstig, wenn ein Zweithund vorhanden ist, da sie starken Spieltrieb hat und diesen ausleben will. Mami ist auch alleine glücklich, hauptsache sie kriegt ihre Streicheleinheiten.

Die elektronische Markierung würden wir übernehmen. Sachen wie eventuelle Kastration usw. müssten mit meinem Vater direkt abgesprochen werden.
07.12.10

Vermittelt.
22.04.11
964 Mami Mami, BC – Mix, 5 Jahre, Hündin.- Hündin, nicht kastriert (war erst läufig)
– ca. 4 bis 5 Jahre
– laut Aussehen Border-Husky Mix wobei der Border etwas überwiegt
– Becken war beidseitig zertrümmert, das Ganze wurde genagelt und mit
Stahlplatten versehen (konnte 14 Tage lang nach der OP nur getragen werden, da
sie nicht selbstständig aufstehen konnte), hatte danach hinten rechts eine
Ischias-Lähmung, die aber nach und nach verschwinden wird (benutzt jetzt auch
beim Rennen all 4 Pfoten)
-leider wachsen die Haare auf der Kruppe nicht so wie sie sollen (vermutlich
wurde auch die Haut durch den Unfall in Mitleidenschaft gezogen), kann sich
eventuell mit dem Fellwechsel zum Sommer hin geben
– kinderlieb und sehr verschmust
– eher etwas ruhiger und ausgeglichener
– mit anderen Hunden gab es bisher noch keine Probleme
– ist Fremden am Anfang etwas scheu gegenüber (lag beim alten Besitzer
sicherlich an der Kette-hatte zumindestens ein abgerissenes Kettenstück um ihren
Hals, als sie zu uns gekommen ist und muss schlechte Erfahrungen gemacht haben),
dank Futter kann man sich aber schnell „einschleimen“ und sie hängt einem dann
am Rockzipfel 😉
– im Haus merkt man sie überhaupt nicht, legt sich in ihr Körbchen und schläft
die ganze Zeit
– braucht keine großen Spaziergänge und zieht nicht an der Leine, also ideal
auch für ältere Leute oder Gehbehinderte
– wenn Katzen versuchen direkten Kontakt zu ihr aufzubauen, schnappt sie – also
auch hier Vorsicht im Katzenhaushalt, sie rennt aber bisher nicht hinterher

Am liebsten würden wir beide zusammen vermitteln, da das aber wahrscheinlich sehr schwierig werden wird, haben wir uns entschieden sie auch getrennt zu vermitteln. Für Hinki wäre es günstig, wenn ein Zweithund vorhanden ist, da sie starken Spieltrieb hat und diesen ausleben will. Mami ist auch alleine glücklich, hauptsache sie kriegt ihre Streicheleinheiten.

Die elektronische Markierung würden wir übernehmen. Sachen wie eventuelle Kastration usw. müssten mit meinem Vater direkt abgesprochen werden.
07.12.10

Vermittelt.
22.04.11
963 Rocky Rocky, BC – Collie – Mix, 3 Jahre, Rüde.Wir suchen für unseren Rocky ein neues zu Hause, wo er hoffentlich für immer bleiben kann!
Rocky ist ein Border Collie – Collie – Mischling (auch „Farmcollie“ genannt) und wurde am 05.10.2008 geboren.

Seine Mutter war eine Border Collie – Hündin und der Vater Collie – er war ein „Unfall“ und hatte noch 2 weitere Geschwister (Wohnort unbekannt).

Rocky ist ein sehr großer Rüde mit einer SH von etwa 70cm. Sein Fell ist mittellang und leicht gelockt in der typischen schwarz-weißen Border Collie – Zeichnung.

In seinen 3 Jahren bisher war er nur selten krank. Ein oder zwei mal hatte er Husten, ab und an mal Bindehautentzündung und einmal konnte er plötzlich nicht mehr laufen, wofür aber keine Ursache gefunden wurde (wahrscheinlich aber ein eingeklemmter Nerv), seit über 1 Jahr ist er aber kerngesund. Selten hat er mal Magenprobleme, dann bricht er mal oder hat Durchfall, aber nach 1-2 Tagen ist wieder alles gut.

Rocky ist ein herzensguter und sehr treuer Hund. Wenn er seine Bezugsperson gefunden hat, dann folgt er ihr überall hin. Es ist auch wirklich nur 1 Person, die sein 100%iges Herrchen ist. Und diese sucht er sich innerhalb der Familie selbst aus. Auf die anderen Familienmitglieder hört er auch – aber nie perfekt. So war es zumindest bei uns.

Sehr wichtig ist, dass man unbedingt konsequent bei ihm sein muss. Lässt man bei ihm irgendetwas locker, wird man es bereuen, da er dann sehr schnell auch andere Befehle wieder missachtet. Man muss stets mit ihm arbeiten, sonst „vergisst“ er und testet aus. Befehle, die er gern hat, klappen aber in der Regel immer 😉
Collie-typisch ist er auch sehr intelligent und weißt ein hohes „Please-to-will“ auf. Befehle wie: sitz, platz, hocke, männchen, check (Pfötchen), herum (um den Menschen laufen), hier, hoch springen, Tunnel (durch die Füße laufen), such, komm, halt, auf Befehl bellen, … ist für ihn alles kein Problem und er lernt gerne noch weitere Tricks.
Rocky ist sehr selbstbewusst und charakterstark. Unsicher wird er nur mal, wenn Herrchen schimpft.

Anderen (unbekannten) Menschen ist er stets freundlich eingestellt, manchmal muss man ihn bremsen, damit er den Besuch nicht zu sehr bedrängt, indem er Streicheleinheiten fordert. Insgesamt ist er ein wahnsinnig verkuschelter Hund, der manchmal seine Größe vergisst und so versucht, jemandem auf den Schoß zu klettern.
Kleine Kinder/Babys ist er gewohnt und er versteht sich mit ihnen, da in seine Familie ein Menschenbaby hineingeboren wurde, als er gerade etwas älter als 1 Jahr war. Er ignoriert unser Kind lieber, lässt sich aber auch mal bereitwillig Ohren oder Schwanz untersuchen. Mehr sollte ihm nicht zugemutet werden, aber er hielt auch still, wenn unser Kind ihm mal am Fell zog oder auf ihn trat, was man natürlich trotzdem vermeiden sollte.

Anderen Rüden gegenüber verhält er sich in der Regel friedlich, neigt aber dennoch dazu manchmal imponieren zu wollen, also kann eine Rangelei nie ausgeschlossen werden. Doch danach ists auch wieder gut. Mit Hündinnen gab es bisher nie Probleme, wir haben auch zeitweise eine Zweithündin bei uns wohnen gehabt, mit der er sich gut verstand. Da ist er ein echter Gentleman und man muss ihn öfter mal bestärken, damit er sich von der Hündin nicht alles gefallen lässt.

Ob Katzen gut wären, müsste man nochmal im speziellen Fall ausprobieren. Wenn er sie in Natur sieht, oder in einer fremden Wohnung, dann fixiert er sie sofort, heult und würde sie am liebsten jagen. Wenn er sich an sie jedoch gewöhnt hat, wird er meistens ruhiger.

Da Rocky ein wahres Energiebündel ist, sobald er an der frischen Luft ist, braucht er auch möglichst viel Auslauf. Ein Grundstück ist nicht zwingend, da er sich eh lieber bei dem Menschen in der Wohnung aufhält. Lange ausgiebige Spaziergänge reichen ihm auch. Sehr schön wäre für ihn wohl, wenn er endlich einer wahren Beschäftigung nachgehen könnte. Durch seine Sprungtalente könnten wir uns Agility sehr gut für ihn vorstellen. Für Schafe ist er wahrscheinlich ungeeignet, da wir kaum hütende Eigenschaften feststellen konnten (aber einen Versuch ist es vielleicht dennoch wert). Bällchen und Aportiersport raten wir eher ab, da er dann doch sehr zum „Junkie“ neigt.

Was sonst noch zu erwähnen wäre… Er ist geimpft, gechipt, hat einen EU-Heimtierausweis, er geht sehr gerne schwimmen, läuft gut am Fahrrad mit, liebt ausgibige Spaziergänge im Wald oder am See/Fluss und ist einfach für jeden Quatsch zu haben.

Wir müssen ihn leider abgeben, da es das Beste für ihn ist. Unsere private Situation hat sich in den letzten 3 Jahren drastisch geändert – nicht im positiven für unseren geliebten Hund. Anfangs konnten wir ihm alle Zeit und Aufmerksamkeit geben, die er brauchte. Jetzt liegt er die meiste Zeit nur noch gelangweilt und zurückgezogen hinter unserem Küchentisch und wartet sehnsüchtig darauf, dass sein Lieblingsherrchen von seiner neuen Arbeitsstelle wieder zurückkehrt. Er zieht sich immer mehr von unserem Familienleben zurück, da er es wohl nicht begreift, dass mein Mann jetzt Arbeit gefunden hat und nur noch ich, seine zweite Wahl und mit Kind, für ihn da sein kann. Das frustriert uns alle und am meisten Rocky selbst.

Wir suchen eine Familie (oder einen Menschen) der Zeit für ihn hat, der sich mit Hunden und speziell der Rasse der (Border) – Collies auskennt (auch mit den „Macken“). Jemand, der den Willen und den Wunsch hat den Großteil seiner Freizet seinem Hund zu widmen: mit ihm ausgiebig spaziert, ihm eine Aufgabe geben kann und ihn mit seinen zahlreichen Charaktereigenschaften ausnahmslos lieben kann. Er ist wirklich ein sehr toller Hund und soll nur in die besten Hände gegeben werden. Wir wollen kein Geld für ihn, wir wollen lediglich, dass er gut aufgehoben ist (was natürlich mit vorherigem gegenseitigen Kennenlernen verbunden ist).
08.01.11

Vermittelt.
22.04.11
962 Gustav Gustav, BC – Mix, Rüde, kastriert, 11 Monate.Gustav kennt Katzen – wir haben keine, aber er hat früher in einem Haushalt mit 33 Hunden und 15 Katzen gelebt.
Gustav wurde von uns mit seinen Mitstreitern da raus geholt – in Absprache mit dem Amt, weil die verbleibenden Tiere kastriert wurden.

Leider hat es jährlich mehrere Würfe bei den Menschen gegeben, die das alles nicht mehr im Griff hatten.
Er ist jetzt 10 Tage bei uns und hat Fortschritte gemacht. Er ist vorsichtig mit Fremdem, aber nicht panisch, neugierig und an allem interessiert.

Er lebt hier derzeit mit meiner Rotti-Hündin (11) und meiner Border-Hündin (8).
Ich lasse ihn morgen kastrieren und die Hüfte anschauen – es gibt aber keinerlei Anzeichen, dass es Probleme mit den Knochen gibt.

Draußen ist er menschenfixiert und mit allem sozialverträglich. Er geht nicht jagen, sondern ist von Rehen und Wildschweinen abrufbar. Im Haus ist er ruhig – ich habe ihn ab dem Spätvormittag mit im Büro dabei. Anfangs hatte er Probleme mit vielen Menschen, jetzt liegt er schon relaxt im Büro wenn ich Besuch bekomme und geht kurz gucken, wer da ist, legt sich aber wieder hin.

Ich habe in 20 Jahren Tierschutz selten einen so charmaten, netten kleinen Kerl gehabt. Er ist echt ein Goldstück und eine Schmusebacke. Ich suche jemanden, der das wirklich zu schätzen weiss.

Um der Frage zu entgegnen, warum ich ihn nicht behalte: aus meiner Sicht ist Tierschutz nicht, Tiere zu sammeln – ich möchte ein schönes Zuhause für ihn.

Wenn weitere Hunde da sind, sollte man folgendes wissen: aufgrund der Fütterungssituation früher kann er es nicht haben, wenn jemand direkt neben ihm frisst. Bei uns frisst er in der Box, hat an den ersten Tagen auch damit Stress gehabt, dass die Mädels im gleichen Raum gefressen haben. Das bessert sich täglich. Man sollte einfach am Anfang ein Auge drauf haben. Wenn er Abläufe kennt, ist es kein Problem mehr für ihn.
01.02.11

Vermittelt.
22.04.11
961 Rolf Rolf, Border Collie, 4 1/2 Jahre, Rüde.

Rolf ist 4,5 Jahre alt, nicht kastriert, nicht geimpft.Er arbeitet auf einem großen Bauernhof mit 280 Milchkühen. Diese hat er regelmäßig in den Melkstand getrieben. Laut Besitzer hat er seine Arbeit gut gemacht! (Ich selbst habe ihn nicht bei der Arbeit gesehen).

Ich denke, daß Rolf einen ausgeprägten Wachinstikt hat, wenn er alleine ist!
Sobald der Besitzer dabei war, war er deutlich entspannt, aber noch etwas zurück haltend.
Allgemein hat mir der Besitzer Rolf als eher ängstlich beschrieben, Fremden gegenüber.

Nachdem Rolf von der Kette war und der Besitzer sich mit mir unterhielt, kam er und hat sich von mir aus der Hand füttern lassen. Eine viertel Stunde später ließ er sich sogar von mir Anfassen und Streicheln.

Er hat auf den Besitzer relativ gut gehört, kam wenn er gerufen wurde und hat sich auf Kommando gesetzt.
Ich habe meine Milka mit genommen um seine Verträglichkeit zu testen. Laut Besitzer überhaupt kein Problem. Und so war´s auch! Völlig freundlich, absolut ohne Aggression.

Kinder sind angeblich auch kein Problem. Der Besitzer sagte aber, daß er natürlich nicht für ihn garantieren könne,wenn niemand dabei sei… Aber das ist ja eigentlich auch klar. Katzen verjagte er an der Kette, als er frei war hat er sie ignoriert.
03.11.10

Vermittelt.
22.04.11
960 Luck

Luck, BC – Mix, Rüde, 7 Jahre.

Für den Border-Mix Luck wird dringend eine End- oder Pflegestelle gesucht.

Durch veränderte familiäre Verhältnisse ist es der Besitzerin nicht mehr möglich Luck zu behalten.

Luck ist ein Border Collie Mix (die Oma ist eine Schäferhündin), 7 Jahre, unkastriert.

Er ist sehr kinderlieb, kennt Katzen, Hühner, Enten andere Kleintiere.

Den Hasen im Stall hütet er stundenlang. Mit Pferden ist er aufgewachsen, also völlig unproblematisch.

Er lebte mit einer Hündin zusammen, bei großen Rüden entscheidet die Sympathie.

Luck ist lieb und gut erzogen, könnte sowohl als Familienhund als auch auf einem Hof (Reiterhof o.Ä.) mit Familienanschuss ein Zuhause finden. Er braucht Bordertypisch viel „Arbeit“, hütet alles mögliche oder sollte beim Hundesport ausgelastet werden.
23.02.11

Vermittelt.
22.04.11
959 Sammy III Sammy, Border Collie, Rüde, 11 Jahre.
Laut Vorbesitzerin ist Sam 2000 geboren, stammt von einer Border Collie Züchterin und ist reinrassig. Wir vermuten allerdings, dass er ein Mischling ist. Sam kam im August 2009 stark übergewichtig zu uns. Sein Frauchen konnte ihn wegen veränderter Lebensumstände nicht behalten.
Übergeben wurde er uns als „problemloser Traumhund“, tatsächlich war Sam ein aggresiver, unsicherer Stock – bzw. Balljunkie und war überhaupt nicht erfreut bei uns gelandet zu sein. Die ersten Tage verbrachte er fast ausschließlich knurrend auf seiner Decke. Er wollte nicht fressen, spuckte selbst Leckerlies wieder aus und kam man ihm zu nahe, reagierte er mit Zähnefletschen und Scheinattacken. Sam gab uns von Anfang
an Rätsel auf, so wollte er sich absolut nicht streicheln lassen, lief aber schon am ersten Abend freudestrahlend eine nahezu perfekte Unterordnung. Über die Unterordnung bekamen wir einen Draht zu ihm, da er sich dabei auch anfassen ließ.
Die Vorbesitzerin behauptete, dass Sam als Junghund gebissen worden sei und seitdem keinen Kontakt mehr zu anderen Hunden gehabt hätte, außerdem habe sie ihn niemals von der Flexi-Leine gelassen.
Sam zeigt allerdings bei uns ein tolles Sozialverhalten. Er ist sowohl mit Rüden, als auch mit Hündinnen verträglich und geht jeder Auseinandersetzung aus dem Weg.
Er kommt auch mit Katze und Kaninchen zurecht und zeigt keinerlei Jagdtrieb. Für Schafe interessiert sich Sam auch überhaupt nicht. Selbst vorbei rasendes Wild lässt ihn kalt.
Sam hat sich im Laufe der Zeit wirklich unglaublich verändert. Seine aggresive Haltung gegenüber Fremden hat er abgelegt, begrüßt wildfremde Menschen und lässt sich auch ohne Probleme tätscheln.
Er hat einen guten Grundgehorsam, läuft bei uns fast ausschließlich ohne Leine und freut sich sehr über jede Form von Beschäftigung.
Anfangs hatte er panische Angst vor Knallern und Gewittern und rannte dann umgehend nach Hause, heute ist er abrufbar und sucht sofort die Nähe des Rudels.
Zur Zeit machen wir Begleithundetraining auf dem Hundeplatz. Außerdem haben wir mit Agility angefangen, was ihm riesigen Spaß macht und ihm zudem auch sehr leicht fällt. Er hört gut zu und lernt unglaublich schnell, schneller als meine eigene Hündin. 😉
Allein zuhause bleiben kann Sam natürlich auch.
Trotz alledem ist Sam nach wie vor kein einfacher Hund. Er braucht unbedingt einen soliden Rudelführer, der ihm die nötige Sicherheit geben kann. Er braucht klare Grenzen, an denen er sich orientieren kann. Bei Situationen die ihn verunsichern knurrt er auch heute noch und möchte sich zurück ziehen.
Der neue Besitzer muss lernen ihn und sein Geknurre einzuschätzen. Sam sucht also Menschen mit Hundeverstand und Einfühlungsvermögen. Außerdem sollte ein Garten oder Hof vorhanden sein, auch wäre ein souveräner Zweithund oder sogar ein intaktes Rudel schön. Sam hat einen ausgeprägten Wachtrieb und hat ein riesen Repertoire an Lautäußerung, in dieser Hinsicht erinnert er an einen Collie oder Husky.
Sam muss keinen Hundesport machen, lange Spaziergänge reichen ihm auch, zusätzliche Aufgaben erfreuen ihn dennoch.
Natürlich haben wir in den vergangen 1 1/2 Jahren oft daran gedacht Sam zu behalten und ihn nicht wie üblich weiter zuvermitteln. Aber unsere Lebensumstände haben sich ,seitdem Sam bei uns ist, sehr verändert.
Als wir Sam aufnahmen, hatten er und unsere eigenen drei Hunde ein 10.000 qm Grundstück zur Verfügung und waren sogut wie 24 Stunden am Tag betreut. Durch Trennung leben wir nun in einer kleinen Wohnung ohne Garten und die Hunde sind meist halbtags alleine. Wir können Sam mitlerweile leider weder zeitlich
noch finanziell gerecht werden.
Wer Interesse an Sam hat, darf sich gerne melden und Sam näher kennen lernen.
23.02.11
Vermittelt.
22.04.11
958 Kim Kim, BC – DSH – Mix, Hündin, 1 1/2 Jahre.Kim Border-Collie-Schäferhundmix 1,5 Jahre.
Hündin unkastriert
Geb. 04.07.2009
Schutzgebühr

Hallo Leute,
ich bin Kim und suche möglichst schnell liebe Menschen bei denen ich noch viele schöne Jahre verbringen kann und die mir noch was beibringen.

Mein Frauchen ist krank und kann sich nicht mehr so um mich kümmern wie ich es bräuchte.

Ich bin Kinder, auch kleine und andere Hunde gewohnt. Bin lieb gegenüber Menschen und anderen Tieren.

Ich höre auf meinen Namen und komme wenn man mich ruft. Sitz, Platz, Korb … verstehe ich auch, möchte aber noch viel lernen denn das macht Spaß!
20.01.11

Vermittelt.
22.04.11
957 Debbie Debbie, BC – Mix, 12 Jahre, Hündin, kastriert.Debbie
10 Jahre hatte Debbie ein Zuhause; dann kam ein Baby.

2 Jahre lang war sie bei der „Großmutter der Familie untergebracht. Dort war sie 9 Stunden allein, hat gejammert und gebellt, wen wundert das.

Zwar ist Debbie nicht mehr die Jüngste, aber sie ist noch sehr fit. Im Moment ist sie sehr verwirrt und leidet in dem lauten Tierheim.

Sie hätte so gerne ein ruhiges Plätzchen bei lieben Menschen, die sie niemals abschieben.

Rasse: Border-Collie-Mix,
Geburtsdatum: ca. 4/1998
Aufnahme am: 24.09.2010 (Abgabe)
Notwendige Erfahrung Halter/in: etwas Erfahrung nötig
Geschlecht: weiblich
08.01.11

Vermittelt.
22.04.11
956 Arco II Arco, BC – Mix, 7 Jahre, Rüde, kastriert.

Ich bin Arco ein klasse Border-Mix und ca. 7 Jahre jung.Momentan bin ich in einer Pflegefamily mit großer Kittengruppe, Stubengeier und einer DSH-Hündin von einem Jahr. Vor einer Woche musste ich umziehen weil meine bisherigen Besitzer mich nicht mehr „behalten konnten – wegen Umzug“ so ist die offizielle Version. Ich bin tief traurig weil ich umziehen musste. Ich hatte aber das große Glück in einer mega lieben Pflegefamily ziehen zu dürfen. So blieb mir wenigstens das grausame Schicksal erspart in einem Tierheim zu landen und kann und darf das Familienleben genießen.

Ich bin blind und ertaste mich mit meinem sehr guten Spürsinn, auch richte ich mich nach meinem Pflegefrauchen und Familie. Ich bin stubenrein und unterhalte mich sehr gerne. Ich mag keine spontanen Berührungen von hinten weil das macht mir Angst und ich bekomme Panik, aber mit ansprechen ist das voll ok und ich liebe es sogar geknuddelt zu werden.

Ich bin ein absoluter Knuddelbär kuscheln und schmusen liebe ich über alles auch wäre ich sehr gerne die Nr.1. Liebe und ruhige Menschen die für mich da sind. Ich gehe zu gerne mit meiner Family spazieren und bin sehr gerne draußen im Freien mit ihnen und dann daheim knuddeln und knuddeln und knuddeln.

Ich mag keine Hektik und keinen Stress. Bin die Ruhe in felliger Person 😉 suche für mich allein ganz liebe Menschen die mich in ihr Herz lassen auf ewig. Ich fahre gerne Auto und ich find das so klasse.

Überhaupt bin ich sehr gerne mit „meinen “ Herzensmenschen zusammen. Ich liebe das Zusammensein wenn ich von draußen reinkomme dann lass ich mir voll gerne die Pfötchen putzen. Alles kein Problem für mich voll toll, auch wenn der Staubsauger in Gange ist ich hab kein Problem damit und gehe dem komischen Teil aus dem Weg und wenn ich die Route von dem Teil kenne dann kann ich schon vorher cool meine Plätze wechseln. Wachsam bin ich auch.

Aber nicht übertreiben, mein Pflegefrauchen sagt mir immer, dass ich klasse bin, lasse meiner Pflegeschwester aber den Vortritt.

Leider habe ich eine Nierenerkrankung die weiter behandelt werden muss und ich muss Diätfutter bekommen.
19.03.11

Vermittelt.
22.04.11
955 Joschi II Joschi, BC – Mix, Rüde, kastriert, 4 Jahre.Joschi sucht auf Grund von einer Trennung und daraus veränderten Lebensumständen ein neues Zuhause. Das sind die wichtigsten Daten zu meinem Jungen:

-braucht Leute mit Hundeerfahrung
-Keine Kinder
-mit fast allen Hunden verträglich aber gerne erst etwas „brummelig“
-braucht einen eingezäunten Garten
-bleibt nach Eingewöhnung bis 6 Stunden alleine
-Fährt problemlos im Auto mit
-problematisch bei fremden Besuch aber händelbar
-braucht eine ruhige, ländliche Umgebung
-kein Sporthund, geht gerne mal 1 Stunde Gassi aber schläft danach ausgiebig
-läuft sehr gut an der Leine, nur in wildfreien Gebieten ableinbar da Sichthetzer

Joschi kam als sehr ängstlicher Tierheimhund zu mir mit unschöner Vorgeschichte. Er ist heute viel selbstsicherer aber ein Hund, den man kontrollieren muss da er sonst sehr eigenständig ist und alleine Entscheidungen trifft.

Er lässt sich auch meist nicht direkt von Fremden anfassen und braucht seine Zeit bis er warm wird. Fühlt er sich bedrängt kann er schon mal nach vorne gehen. Wenn man ihm seinen Raum gibt kommt er aber sehr gut klar, man kann ihn auch problemlos mit ins Restaurant etc. nehmen.

Er hat wesenstechnisch nur sehr wenig vom Border Collie. Ist eher ruhig und sehr wachsam. Er liebt es stundenlang im Garten zu liegen, sich die Sonne auf den Pelz scheinen zu lassen und zwischendurch mal am Gartenzaun zu motzen.

Er sucht Menschen die ihn lassen wie er ist, gerne mal eine Runde Spazierengehen oder ein paar Tricks machen lassen und mit ihm abends auf dem Sofa kuscheln. Er ist ein „Landei“ dem Enge und Hektik gar nicht gefallen.

Er ist kein will-to-please-Hund aber einer mit einem wunderbaren individuellen, lustigen Charakter. Ich wünsche mir Menschen für Joschi denen es nichts ausmacht dass er alles eben etwas langsamer und entspannter angeht und ihn für seine ruhige Art lieben.
20.01.11

Ist nun gut vermittelt.
22.04.11
954 Shadow Shadow, Border Collie, 5 Jahre, Rüde.

Schweren Herzens wird der hübsche Border Collie Rüde Shadow von seiner Familie abgegeben. Herrchen lebt seit Jahren mit der Hundehaarallergie, jetzt kommt aber erschwert Atemnot dazu und der Arzt hat davon abgeraten, den Hund weiter im Haushalt zu behalten. Es ist also ein echter Notfall. Shadow soll aber auf jeden Fall bei einer Familie leben und nicht von der Familie getrennt sein, darum wird für ihn dringend ein sehr gutes Zuhause gesucht.Sein Frauchen beschreibt ihn so:
Shadow wurde am 18.07.2005 geboren, er ist komplett geimpft (nächste Impfung im Nov. 2011) & entwurmt.

Shadow hat die Begleithundeprüfung abgelegt, die er sehr gut bestanden hat, sowie einige Übungsstunden in Obedience und Dog Dancing, was ihm sehr viel Spaß bereitet hat.

Shadow liebt alles was zwei oder vier Beine hat, verträgt sich mit Katzen, Kindern, fährt gerne Auto (Hauptsache dabei), am Fahrrad läuft er auch ohne Leine und er kann auch alleine zuhause bleiben ohne die Wohnung auf den Kopf zu stellen.

Kurz und knapp gesagt , er ist total LIEB.

Da ich seit langem begeisterte Reiterin bin ist Shadow natürlich auch am Pferd sehr gut ausgebildet, er geht ohne Leine (am Pferd sowie beim Gassi gehen zuhause).

Vielleicht gibt es ja jemanden der unseren Schatz haben möchte.
19.03.11

Darf doch in seiner alten Familie bleiben 😉
22.04.11
953 Spike IV Spike, Border Collie, 1 1/2 Jahre, Rüde, kastriert.

Spike, ein Traumhund als Pechvogel…

Spike ist ein wunderschöner, gut erzogener, knapp 1 1/2 Jahre alter Border Collie und trotzdem wurde er zum Wanderpokal. Bitte helft seine Odysee endgültig zu beenden.Spike sucht endlich eine aktive Familie, die auch wirklich Zeit für einen aktiven Hund hat. Dabei ist er kein überdrehter, immer zappelnder, niemals ruhig daliegender Hütefreak, sondern einfach ein junger Hund, der Abwechslung, Kopfarbeit und viel Liebe braucht.

Aber alles was man ihm gibt, bekommt man zigfach von ihm zurück.

Er ist sehr menschenbezogen, super gehorsam, natürlich stubenrein, Er ist ein großer Schmuser, liebt Frisbees und Bälle.

Wasser ist sein Element und auch beim Radfahren ist er ein super Begleiter.

Er ist absolut verträglich mit Artgenossen und kommt auch mit Katzen gut zurecht.

Spike bleibt allein zuhause, fährt gern im Auto mit und man kann ihn überall hin mitnehmen ohne unangenehm aufzufallen.

Das einzige was im Moment nicht geht, sind Pferde, denn da kommt bei ihm ganz klar der Hütetrieb durch. Dabei möchte ich nicht ausschließen, das auch das mit Training hinzubekommen ist.

Also, wer sich für unseren kleinen Borderjungen (kastriert) interessiert, ruft mich am besten einfach an, dann kann ich Euch auch mehr zu seiner Geschichte erzählen.

Spike befindet sich im Raum Dortmund, in 59379 Selm.
19.03.11

Ist vermittelt.
20.03.11
952 Joey Joey, Border Collie, 2 Jahre, Rüde.- aus schlechter Haltung

– kennt keine Wohnung, nicht stubenrein und bleibt nicht alleine

– verträglich mit anderen Hunden, auch Katzen

– sehr menschenbezogen

– draußen noch etwas unsicher
08.01.11

Ist vermittelt.
19.03.11
951 Sandy II Sandy, BC – Mix, Hündin, 10 Monate.Sandy, Border- (Bearded?)Collie Mischling, *04/2010, Hündin.

Nein, das ist kein Propeller, der da ständig dreht, das ist meine Rute 😉 Ich freue mir ein Loch in den Bauch, wenn ich jemand sehe.

Allgemein zeige ich anfangs ein etwas unterwürfiges Verhalten, auch bei anderen Hunden. Wenn ich merke, dass es mein Gegenüber freundlich mit mir meint, drehe ich auf und bin dann voller Tatendrang 🙂

Ich wäre sicherlich ein absoluter Streber bei Hundesportarten wie z.B. Dog Dancing oder Agility.

Mal davon abgesehen, dass ich in meinem Tatendrang mal gerne den Grundgehorsam vergesse, bin ich ein ganz toller Hund. In der Wohnung verhalte ich mich ruhig (sofern ich richtig ausgelastet bin).

Ich komme sogar mit Katzen klar, was man nicht so ganz glauben kann, wenn ich denen auf dem Tierheimgelände mal wieder nachrennen will 😉 Mmmh, Autos, die würde ich ab und an auch gerne jagen.

Sehr gerne möchte ich noch ganz viel erleben.
06.02.11

Ist vermittelt.
19.03.11
950 Zorro Zorro, Border Collie, 4 Jahre, Rüde.geb. 01.10.06.

Zorro hat ein Kind gebissen.

Zorro ist sehr gelehrig und kann viele Kunststücke. Frisbee spielt er gerne. Er hört auf Befehle, auch wenn er ohne Leine geht.

Es ist ein toller Hund und uns ist unbegreiflich, wie das passieren konnte.
03.01.11

Ist vermittelt.
19.03.11
949 Rusty IV Rusty, Australian Shepherd, Rüde, 4 Jahre.Rusty, ein ca. 4-jähriger Australian Shepherd Rüde sucht dringend ein neues Zuhause.

Er befindet sich momentan in einer Familie, wo bereits ein Hund vorhanden ist. Die Frau ist mit den beiden Hunden
und den eigenen 3 Kindern überfordert und er muss dringend da raus.

Aufenthaltsort: 92700 Kaltenbrunn in Bayern

Das (kleine) Problem:
Rusty kennt so gut wie nichts.
Er ist eher ängstlich, muss lernen, wie man an einer Leine geht, kann keine Kommandos.
Sehr tragisch, wenn man bedenkt, dass er schon durch ein paar Familien gewandert ist und keiner sich ihm je annahm.
07.02.11

Ist vermittelt.
19.03.11
948 Jack IV Jack, Border Collie, Rüde, 8 Monate.Jack
Bordercollie, 8 Monate alt, Tricolour, Rüde.

Jack ist ein sehr anhänglicher, verschmuster. lieber und ängstlicher Hund der dringend ein dauerhaftes Zuhause sucht.

Da Border Collies Hütehunde sind, braucht Jack ein neues Herrchen und / oder Frauchen das ihn gut zu beschäftigen weiss.

Ganz seinem Alter entsprechend muss Jack noch viel lernen und seine Erziehung muss noch ausgebaut werden.
Kinder in seinem neuen Zuhause sollten im Schulalter sein.

Es sollten keine Katzen und andere Kleintiere in Jacks neuem Zuhause leben.
01.02.11

Ist vermittelt.
19.03.11
947 Spike III

Spike, BC – Mix, Rüde, 8 Jahre.

Spike ist ein mittelgroßer, wunderschöner Mischlings Rüde, der sich trotz seines Alters von 8 Jahren noch sehr temperamentvoll verhält und sehr lebensfroh ist.

Er wurde von einer Bekannten der Besitzerin abgegeben, da diese den Hund nicht mehr haben wollte.

Spike soll 4-6 Std. alleine bleiben können. Über Besucher hier im Tierheim freut er sich so sehr, dass er zu Anfang gerne bellt.

Spike ist hier völlig unterfordert und freut sich umso mehr, wenn er laufen, springen und spielen darf. Er läuft toll mit am Rad und apportiert sehr gerne Bälle.

Er wäre durchaus noch toll für Leute geeignet, die etwas Agility machen oder Dog dancing, er freut sich darüber.
Man merkt, wie gut ihm das tut und wie zufrieden und fröhlich er nachher ist, nachdem er beschäftigt wurde.

Spike hat ein sehr liebes Wesen, kommt mit den meisten Hunden (Rüden je nach Sympathie) gut zurecht und ist ein richtig feiner Kerl, wenn er ausgelastet wird. Auch mit älteren Kindern würde er sicher problemlos auskommen.
Sein Video zeigt u.a., was ihm Freude macht und wie zufrieden er ausgelastet ist… Ein feiner Junge!
23.02.11

Ist vermittelt.
19.03.11
946 Sandy Sandy, Border Collie, 4 Jahre, Hündin.

Sandy, geb.05.06.2006, Hündin unkastriert.Sandy kommt aus einer Familie und sucht Border Collie erfahrene Menschen gerne auch mit größeren Kindern und zu einem netten kastrierten Rüden keine Hündin, Haus mit Garten wäre toll.

Keine Zwingerhaltung. Sie möchte was tun, aber kein Agility oder Flyball, Kopfarbeit ( Fährten ) vielleicht Dog Dance oder ähnliches.

Sie kennt Sitz und Platz usw. hat jetzt Pferde kennen gelernt evtl. mit entsprechender Ausbildung als Reitbegleithund. Sandy ist an Schafen getestet hat aber kein Interesse, sie ist ein Charakter starker ,traumhafter Hund mit eigener Persönlichkeit.

Ihre kleinen Probleme sind: Wenn man sie lässt, dass sie Stunden lang im Haus alles anschleppt damit man ihr Aufmerksamkeit schenkt dabei räumt sie auch durchaus Regale leer. Dies lässt sich aber recht gut unterbinden. Sie hat Angst vor Gewitter sowie sonstiger Knallerei.

In ihrer Pflegestelle lebt sie zur Zeit mit 5 Rüden zusammen, es kann sein das sie nicht alleine zu Hause bleiben kann. Im Haus hat sie leicht auf die Geräusche von Flugzeugen reagiert in wie weit dies im Freien ein Problem ist, ist noch nicht bekannt. Ansonsten eine ganz tolle nette Lady.
12.11.10

Ist vermittelt.
19.03.11
945 Julie

Julie, Border Collie, Hündin, 1 Jahr.

Julie lebt in einer Familie, die ihr nicht gerecht werden kann, deshalb sucht sie nun ein neues Zuhause. Julie kommt aus der Zucht „of Shepherds Luck“. Sie ist 20 Monate alt und tricolor. Sie wurde kürzlich an Schafen getestet. Dabei zeigte sie deutliches Interesse.

Julie ist für ihr Alter recht ruhig, kennt „Sitz!“ und „Platz!“, sollte das aber unter Ablenkung noch weiter üben. Sie freut sich sehr, wenn jemand kommt, überdreht aber nicht. Nach Angaben ihrer Familie hütet sie Autos. Sie reagiert draußen generell wenig auf Menschen, sondern ignoriert sie. An der Leine zu gehen muss Julie auch noch üben, aber sie möchte lernen und versteht schnell, wenn man ihr etwas zeigt.

Julie ist etwas unsicher im Umgang mit anderen Hunden. Insgesamt ist Julie eine wirklich liebe, aber eben noch unerzogene Hündin. Prädikat: Traumhundpotenzial vorhanden.

Bis zu ihrer Vermittlung darf Julie bei ihrer Familie bleiben.
23.02.11

Ist vermittelt.
19.03.11
944 Lucky Luke Lucky Luke, Border Collie, 3 Jahre, Rüde.

Lucky Luke
männlich
3 Jahre
50 cm
Border Collie
gechipt

Lucky Luke ist ein typischer Vertreter seiner Rasse. Leider wurde er als Familienhund für die Kinder angeschafft, ohne zu wissen was für rassetypische Bedürfnisse so ein Hund hat. Man hat versucht Lucky Luke mit „Ballspielen“ auszulasten, damit wurde der Jagd – und Hütetrieb sehr stark gefördert. Wir suchen für Lucky Luke hundeerfahrene am besten „bordererfahrene“ ruhige Leute, ohne Kinder. Lucky Luke kann mal bis zu 5 Stunden alleine bleiben, verträgt das Autofahren gut und kann gut mit Artgenossen umgehen. Ein toller Begleiter, der noch sehr viel lernen muss und auch lernen will.
29.09.10

Vermittelt.
27.02.11
943 Gina Gina, Border Collie, Hündin, 1 Jahr.Gina ist eine junge, liebe und lebhafte Border Collie Hünden, geboren am 9. Mai 2009 und von ±36 cm Schulterhöhe.

Sie sucht ein neues Zuhause, weil sie in ihrer Familie gerne etwas mehr Aufmerksamkeit hätte, was aber leider nicht möglich ist, da noch andere Hunde im Haushalt leben.

Sie wünscht sich sehnlichst eine Bezugsperson, die ausschliesslich für sie alleine da ist. Sie geht für ihr Leben gerne spazieren, läuft auch ohne Leine nicht weg und bleibt schön brav in der Nähe.

Fremden Personen gegenüber verhält sie anfangs manchmal etwas zurückhaltend. Für Gina suchen wir aktive Menschen, gerne auch mit Kindern ab etwa 10-12 Jahren.

Wachsam: Ja
Stubenrein: Ja
Kinderfreund: Ja, hat aber vor kleineren Kindern Angst
Katzenfreund: Ja
Leinengängig: Ja, zieht nur anfangs etwas
Liebt Autofahren: Ja
Folgsam: Ja
Kann mehrere Stunden alleine bleiben: Bisher war sie immer mit anderen Hunden zusammen
Verträglichkeit mit anderen Hunden: Ja
Kastriert: Nein
23.02.11

Vermittelt.
27.02.11
942 Tip Top Tip Top, Border Collie, Rüde, 4 Jahre.Border Blue-merle: Blue Tip Top v.d. Neckarburg (Tip Top) , HD-A, CEA und TNS gen. FREI, Claukom -FREI, zur Zucht zugelassen im VDH.

Wurftag 08.06.2006 kinderlieber sehr freundlicher Rüde. Ging bei uns an den Pferden mit, ist Katzen gewohnt, keine Kleintiere, regelmäßig geimpft und entwurmt.

Mit anderen Rüden bedingt verträglich.
01.02.11

Vermittelt.
27.02.11
941 Oskar Oskar, Border Collie, Rüde, 6 Monate.Oskar ist ein 6 Monate alter, rot-weißer Border Collie.

Er ist sehr schlau, lernt schnell, kann bereits das kleine Hunde 1X1, mit „sitz“ „komm“ und so weiter. Er ist sehr nett mit unseren Kindern und sehr verspielt. Er ist sehr anhänglich und verschmust. Ein wirklich liebenswerter Hund!

Alleine bleiben kann Oskar bisher nur wenig und beim Autofahren wird ihm schlecht, aber beides hat sich schon sehr verbessert.

Sein Problem ist seine große Angst vor allem vor fremden Menschen, die sich in wildem Bellen und Herumspringen äußert. Hat er die Möglichkeit, Menschen immer wieder zu treffen, fasst er auch – langsam – Zutrauen.

Alles Neue bereitet ihm zunächst große Angst, egal ob Schafe, Autos oder eine Schulklasse, die vorbeigeht. Die Ursache dieser Angst liegt vermutlich in einer fehlenden Prägung, da Oskar bis zum Alter von 3 Monaten wenig Kontakt zu Menschen hatte und nichts von der Welt gesehen hat.

Er braucht am besten nur eine oder zwei Bezugspersonen, die Hundeerfahrung haben und Lust, einem ängstlichen Border Collie Mut zu machen.

Da wir eine große Familie mit viel Besuch und viel Unruhe im Alltag sind, ist Oskar oft überfordert.
20.01.11

Vermittelt.
27.02.11
940 Jack Jack, Border Collie, 7 Monate, Rüde.

Jack, 7 Monate alt, wurde mit seiner Mutter und 2 Geschwistern, bei einer Tierschutzorganisation abgegeben. Die Hunde haben bis dahin nur in einem Hinterhof gelebt, waren aber gepflegt, gut gefüttert und auch geimpft. Leider wurde kein Wert auf Umwelterfahrung und die Bindung/das Vertrauen zu Menschen gelegt. Dementsprechend kannte Jack gar nichts und hatte nur Angst.Nach nur 3 Wochen in der Pflegestelle ist er fast nicht wiederzuerkennen, er holt mit Riesenschritten alles nach, was versäumt wurde, ist sehr freundlich und verschmust, zeigt sich unbeeindruckt von Schüssen und Sylvesterböllern, ist stubenrein, hat ein gutes Sozialverhalten zu anderen Hunden, fährt problemlos mit im Auto.

Spaziergänge zusammen mit anderen Hunden sind überall möglich, alleine zeigt er sich phasenweise noch etwas unsicher. Am Vertrauen/der Bindung zum Menschen muss noch intensiver gearbeitet werden, z.Z. zeigt er noch manchmal (mittlerweile aber nur noch leichtes) Meideverhalten.

Er wurde an Schafen getestet und ließ für sein Alter einige gute Ansätze erkennen. Natürlich kann noch keine endgültige Aussage über den Grad der Hüteveranlagung gemacht werden, eine spätere Arbeit am Vieh ist aber denkbar und dann auch wünschenswert.

Jack sucht ein neues Zuhause bei bordercollie-/hundeerfahrenen Menschen, gern als Zweithund.
20.01.11

Vermittelt.
23.02.11
939 Jessy Jessy, Border Collie, 4 Jahre, Hündin.Jessy ist eine 4jährige schwarz/weiße BC Hündin. Jessy ist schnell zu begeistern, ist sehr kooperativ und ein rundum freundlicher Hund. Sie mag erstmal jeden Menschen und kann auch schonmal ein wenig aufdringlich kuschelnd werden. Da muss man dann auch mal ausbremsen.

Sie versteht sich gut mit Katzen, Hunden, Menschen, kann Bus, Bahn und Auto fahren und bleibt problemlos alleine im Rudel. Sie hat eine tolle Kommunikation und ist einfach ein rundum netter Hund.

Ihr Rückruf sitzt schon ganz gut, sie wird gerade eingeclickert und kann das 1X1 des Zusammenlebens mit Menschen.

Jessy sucht ein Zuhause bei aktiven Menschen, am liebsten mit Hunde- bzw Border Collie-Erfahrung und gerne mit gut sozialisertem Zweithund, von dem sie sich zur Not etwas abschauen kann. Als Mitläufer in einem großen Rudel sehe ich sie nicht. Sie eignet sich nicht als „Ausgleich“ für einen problematischen Ersthund, da sie sich sehr an ihren Rudelkollegen orientiert.
01.02.11

Vermittelt.
23.02.11
938 Benny II Benny, Border Collie, 10 Jahre, Rüde.

Benny ist ein 10-jähriger Border-Collie-Rüde. Er hat nur ein Problem und zwar, dass er keines hat. Er ist gut erzogen, läuft gut ohne Leine, ist draußen verträglich mit anderen Hunden. In der Wohnung ist ihm die Nähe anderer Hunde suspekt. Er hat bisher als Einzelhund in einer Familie gelebt.Benny ist total verschmust und noch sehr fit und gesund. Er möchte täglich lange Spaziergänge machen und würde sich über Kopf- und/oder Nasenarbeit freuen. Benny orientiert sich sehr an seinen Menschen und achtet beim Spaziergang auf sie. Benny ist absolut lernfreudig.

Benny ist ein typischer Border Collie, d. h. er würde den ganzen Tag Ball spielen, sollte dies aber nicht. Er lässt sich allerdings auch gut vom Ball oder Stöckchen abrufen. Benny hütet nicht. Er lebt derzeit nicht mit Katzen
zusammen und wünscht sich dies nicht unbedingt. Er kann allein bleiben und bellt nur ab und zu mal.

Wir suchen für Benny eine Familie oder Einzelperson, die ihn noch fordert und
fördert.
03.11.10

Vermittelt.
23.02.11
937 Rambo Rambo, BC – Mix, 1 Jahr, Rüde, kastriert.

Rambo – Border – Mix, *02.12.09, geimpft, gechipt, kastr., ca. 65cm hoch. Er ist der ruhigere von beiden, verträglich, intelligent.
03.09.10

Vermittelt.
23.02.11
936 7 Welpen 7 Welpen, Border Collies, 3 Hündinnen + 4 Rüden, 11 Tage.Vorgeschichte:

Ich habe die Hündin angeblich Kastriert übernommen und bin bis 8 Tage vor der Geburt davon ausgegangen dass dieses auch der Fall war, da Bauch kaum vorhanden war wovon man hätte denken können, dass sie tragend sein könne.

8Tage vor der Geburt meinte mein Partner er würde am Bauch „getreten“ werden, ich habs für einen Witz gehalten und bin nicht weiter drauf eingegangen und am Abend habe ich es selbst gespürrt und war geschockt!

Nächsten Tag haben wir es vom Tierarzt bestätigt bekommen, dass sie tragend ist bzw nun war.

Von der Vorbesitzerin bekamen wir nur ne Mail das der einzige Vater der Welpen der in frage kommen könne Ihr Border Rüde sein könne, nun erhalte ich von der „netten“ Vobesitzerin keine Emails mehr.

 

Beschreibung der Welpen:

Also sie sind am 27.1.2010 geboren, werden frühstens mit 8 Wochen in ihr neues Zuhause ziehen können, dann sind sie geimpft, entwurmt und auf Wunsch natürlich gechippt.

Die kleine Rasselbande wird mit meiner Tochter ( 3 Jahre ) und unserer Katze aufwachsen. Die Mami ist eine sehr gelassene Hündin, aber stets wachsam bei Besuch 😉

Ich wünsche mir ein liebevolles Zuhause wo die kleinen ein Teil der Familie werden und wo man weiß das Border Collies keine Hunde sind die nur 3 mal am Tag Gassi gehen wollen , sondern auch geistig und körperlich gefördert werden möchten.

Es sind 3 Hündinnen und 4 Rüden. Gerne könnt ihr sie ab der dritten Woche Besuchen kommen, und dann auch bis zur Abgabe „euren“ Liebling anschauen.

Ich habe an eine Schutzgebühr von 300 € VB gedacht. Die kleinen bringen Ihr Futter für die ersten Tage dann im neuen Zuhause mit sowie eine Kuscheldecke die noch nach Mama riecht sowie ein wenig Spielzeug.
01.02.11

Vermittelt.
23.02.11
935 Biene II Biene, BC – Mix, Hündin, 6 Jahre.Biene ist eine ca 6 Jahre alte Bordercollie-Mischlingshündin (Kurzhaar), die wir vor etwa 5 1/2 Jahren aus dem Tierheim aufgenommen haben.

Sie ist eine liebe und verschmuste Hündin, teilweise auch etwas ängstlich. Mit Hunden, Katzen und Kindern versteht sie sich ohne Ausnahme. Allerdings hat Biene ein so liebes Wesen, dass sie alles mit sich machen lassen würde und geschützt werden muss!!!

Sie hört auf verschiedene Kommandos wie Sitz, Platz, Pfote usw.. Bei Waldspaziergängen läuft sie bei uns ohne Probleme ohne Leine. An der Leine zieht sie gerne. Am liebsten apportiert sie Stöckchen.

Mit dem Auto fährt Biene gerne, sie schläft auch im Körbchen versucht aber gerne sich ins Bett zu schleichen. Biene bleibt ungerne alleine, was sie durch lautes Bellen bemerkbar macht – nicht immer aber oft.

Biene wurde im Tierheim positiv auf Leishmaniose getestet und bekommt bis heute Tabletten gegen diese Krankheit. Zwei nachfolgende Tests, die von uns bei Tierärzten veranlasst wurden, waren aber negativ. Biene ist gechipt, frisch geimpft und wurde natürlich regelmäßig beim Tierarzt untersucht und entwurmt.
06.02.11

Vermittelt.
23.02.11
934 Rocky II Rocky, BC – Bernersennen – Mix, Rüde, 7 Monate.Geschlecht: männlich (unkastriert)
Geburtsdatum: 13. Juni 2010

Rocky ist -altersentsprechend- sehr verspielt und aufgeweckt, der durch seine Größe oft tollpatisch und leicht unkoordiniert wirkt 🙂 Ein kleines Riesenbaby halt.

Rocky ist wahrscheinlich eine Mischung aus Bernersennen-Border Collie, was zum einen seine Größe und seine kräftige Statur, zum anderen aber seine Intelligenz und seine Aufgewecktheit erklärt. Zudem hat Rocky zwei wunderschöne blaue Augen!

Rocky ist absolut artgenossenverträglich.

In seinem bisherigen Zuhause lebte er mit Kindern zusammen. Diese liebt er über alles und freut sich, wenn sie mit ihm spielen.

Ob Rocky katzen-kompatibel ist, wissen wir nicht Recht. Angeblich soll er in seinem bisherigen Lebensumwelt, Kontakt zu diesen gehabt haben. Als er zu Besuch in einer Pflegestelle mit Katzen war, hatte er großes Interesse an diesen und wollte gern hinterher. Mehr können wir hierzu allerdings nicht sagen, da in seiner eigentlichen Pflegestelle keine Katzen leben.

Rocky sucht eine agile Familie, die bereit ist, dem kleinen Kerl die große Welt zu zeigen.

Rocky ist geimpft und ebenfalls gechipt.
20.01.11

Vermittelt.
23.02.11
933 Ola und Shy Ola und Shy, BC – Labbi – DSH – Mix, 7 Wochen, Hündinnen.Das sind Ola (die Dicke) und Shy. Die Mutter ist eine Labbi – Border – Collie – Hündin und der Vater ein Schäferhund. Sie sind 7 Wochen alt. Beides Mädchen.

Vielleicht hat jemand eine Idee, wer gerade einen Welpen suchen könnte. Ich denke, auch eine neue PS wäre willkommen!
11.12.10

Vermittelt.
06.02.11
932 Tyron Tyron, BC – DSH – Mix, 8 Monate, Rüde.Tyron
männlich
8 Monate
50 cm
Border Collie-Schäferhund-Mix
gechipt

Tyron ist ein verspielter und verschmuster Jungrüde. Er hat einen lebhaften Charakter mit großem Bewegungsdrang, ist kinderfreundlich, mit anderen Hunden und Katzen verträglich und kennt die Grundkommandos.

Er kann mehrere Stunden alleine bleiben und fährt gut im Auto mit.
01.02.11

Vermittelt.
06.02.11
931 Socke Socke, Border Collie, Rüde, 3 Monate.Schweren Herzens gebe ich meinen 3 Monaten jungen Border Welpen (Rüde) in lilac merle ab. Er hat ein blaues und ein braunes Auge und ist eine Seele von Hund.

Er hört sehr gut, kann ohne Leine laufen, sofern die Straße nicht direkt da ist, lässt sich aus dem Spiel mit anderen Hunden abrufen, beherrscht Sitz, Platz, warte, bring, bitteschön (vor diesem Kommando darf er nicht an den Napf), Pfötchen und momentan trainieren wir dreh dich.

Er kann stundenweise schon alleine bleiben, hat keinen Jagdtrieb und ist so gut wie stubenrein, sofern man
nicht davon ausgeht, dass ein Welpe gleich 5 Stunden durchhält. Er ist sehr auf den Menschen geprägt und orientiert sich an ihm.

Rundum einfach eine Knutschkugel zum verlieben. Ich gebe ihn schweren Herzens ab, da mein erster Border Collie seit dem Einzug des Kleinen sich zunehmend zurück zieht und ständig unter Stress steht, was sich bei ihm mit Durchfall äußert.

Der Kleine ist voll geimpft, entwurmt und mit Frontline behandelt.

Gerne als Zweithund oder zu Kindern, die wissen wie man mit einem Lebewesen umgehen muss. Achtung ein
Border Collie ist kein Sofahund, sondern ein Hund der beschäftigt werden muss, wird dies getan hat man den wohl besten Freund an seiner Seite. Körbchen, Futter, Leine, Halsband und Spielzeug nimmt er mit.

Am besten per E-Mail melden, gern mit Telefonnummer ich rufe dann an.
01.02.11

Vermittelt.
06.02.11
930 Paul Paul, Border Collie, 5 Jahre, Rüde.

Paul ist nun zum zweitem Mal im Tierheim, da er aus unersichtlichem Grund gebissen hat. Er sollte als Einzelhund gehalten werden. Paul hat leider HD (Hüftgelenksdysplasie)! Er bekommt Medikamente gegen die Schmerzen, ist aber trotzdem noch sehr energiegeladen. Er muss zu Menschen, die sich aktiv mit ihm beschäftigen und die ihn geistig fordern. Paul ist kein Anfängerhund!!! Er kommt mit Artgenossen super zurecht und Katzen sind auch kein Problem. Er hat schon viel Negatives erlebt und sollte nun endlich die Chance bekommen ein glückliches Leben zu führen.

Paul ist mittlerweile operiert worden. Es ist ein Nervenschnitt vorgenommen worden, um ihm die Schmerzen etwas zu nehmen. Dies wirkt sich bereits positiv auf sein Verhalten aus und er braucht keine Medikamente mehr. Er wartet in seiner Pflegestelle auf ein neues Zuhause, in dem er dann auch endgültig bleiben darf, denn dieser Hund hat in seinen 4 Jahren schon so viel erlebt, das er es verdient endlich Ruhe zu finden.Update 08.01.11:

Paul wurde abgegeben, da er gebissen hat. Bei uns stellte sich dann heraus, dass er unter schwerer Hüftgelenksdysplasie leidet. Es wurde bereits vor geraumer Zeit ein Nervenschnitt vorgenommen, um ihm die Schmerzen zu nehmen. Daraufhin hat sich auch sein Verhalten gebessert.

Bei einer kürzlich durchgeführten Röntgenuntersuchung zeigte sich eine deutliche Verschlechterung seiner Situation, so dass er nun auch wieder auf Schmerzmedikament angewiesen ist. Wahrscheinlich wird er in drei Jahren überhaupt nicht mehr laufen können.

Es wäre furchtbar, wenn er diese seine restliche Zeit im Tierheim verbringen müsste. Paul ist verträglich mit Artgenossen und auch mit Katzen hat er kein Problem. Er liebt es, geistig beschäftigt zu werden und ist mit Begeisterung bei der Sache, wenn es darum geht neue Tricks zu lernen.
Wir suchen für Paul eine Dauerpflegestelle, die ihn bis zu seinem Ende betreut. Da Paul sich sehr an eine Person bindet, wäre ein Ein- oder höchsten Zweipersonenhaushalt von Vorteil.
26.07.09

Vermittelt.
06.02.11
929 Lena Lena, BC – Münsterländer – Mix, 10 Monate, Hündin.Lena ist eine wunderschöne, sehr sensible 11 monatige Border Collie Mischlingshündin ( vermutlich mit Münsterländer).
Sie hört auf Sitz, Platz, Bleib, Lass es, Such, Hol und Nein.
Sie kann noch nicht gut Bei Fuß gehen und zieht noch ab und an an der Schleppleine ( wenn man sie kurz nimmt).

Sie ist geimpft und entwurmt.

Wir hatten sie mit 7 Monaten von einer Pflegestelle geholt. Dort war sie, weil die Vorbesitzerin sie zuviel alleine gelassen hat und sie viele Gegenstände angenagt hat.

Sie war anfangs sehr ängstlich und nervös und hat auch öfters wegen unbekannten Geräuschen und Gegenständen gebellt. Sie hat aber schnell Zutrauen gefunden und schon viele Ängste abgebaut . Ich habe auch sehr viel Zeit für sie investiert, war in der Hundeschule mit ihr. Die Hundetrainerin hat mich immer wieder bestärkt und gesagt, dass Lena schnell und viel lernt, aber sie muss natürlich erstmal die Ängste abbauen. In den 3,5 Monaten bei uns hat sie viel gelernt und wurde auch viel ruhiger.

Dann trat eine Erkrankung bei uns in der Familie auf und wir mussten sie hergeben. Doch die Familie hat Lena nach 10 Tagen wieder hierher gebracht, da sie ihnen zuviel gebellt hat ( leider haben sie ihr nicht viel Zeit gegeben, sich umzustellen). Nun ist sie wieder bei uns, aber leider können wir sie nicht behalten.
Lena ist sehr anhänglich, oft aber ungestüm, doch sehr gelehrig. Dadurch das sie sehr verfressen ist, kann man ihr schnell viel beibringen.

Sie mag lange Spaziergänge und gefordert zu werden.
Unsere Kinder ( 11 und 14 Jahre) kamen gut mit ihr zurecht, jedoch weiß ich nicht, wie sie auf kleine Kinder reagiert, daher empfehle ich Lena nur an Familien mit größeren Kindern, Paaren oder Einzelpersonen.

Es sollte eine geduldige, erfahrene Person sein, die einfühlsam ist, Zeit hat und der Lena weiterhelfen kann, die noch vorhandenen Ängste abzubauen!!!!

Lena brauch eine Bezugsperson, die Spaß hat, Sie zu einem guten Hund zu erziehen bzw. die daran anknüpfen kann, was ich in mehr wie 3 monatiger Arbeit geleistet habe. Außerdem brauch sie sehr viel Streicheleinheiten und Gesellschaft.

Nachts oder tagsüber, wenn sie alleine ist, schläft sie in einer Gitterbox, damit sie nichts annagen kann. Sie sollte allerdings nicht länger wie 5 Stunden alleine sein.

Vielleicht gibt es jemand, der die Lena viel bei sich draußen haben kann, wo sie vielleicht Hüteaufgaben erledigen kann.

Es tut uns sehr leid, dass Lena schon an einigen Orten gelebt hat, aber leider müssen wir sie wegen Krankheit in der Familie abgeben.
22.12.10

Lena ist vermittelt.
01.02.11
928 Blacky II Blacky, BC – Mix, 5 Jahre, Rüde.Der arme Blacky ist nun schon über einem Jahr im Tierheim und leidet dort sehr.

Der 5-jährige Border-Collie-Mischling ist sehr lernbegierig. Er ist hochgradig intelligent; was uns auch in der Hundeschule und beim Agility bestätigt wurde. Außerdem liebt Blacky beim Gassigehen die eingebauten „Schnüffelspiele“. Hier braucht mittlerweile nur „such“ zu sagen, und schon geht die Nase auf den Boden. Mit seinen Gassigängern legt er aber auch gerne eine Schmuserunde ein, und genießt dabei die Aufmerksamkeit, die dann nur ihm gilt.

Blacky sucht ein Zuhause, in dem seine Intelligenz gefördert und vor allem auch gefordert wird, da er sonst als „Ausgleich“ das Anpöbeln anderer Hunde als Ventil benutzt. Katzen, Kleintiere und allzu kleine Kinder sollten aufgrund seiner Border-Collie-Eigenschaft nicht vorhanden sein.
29.11.10

Blacky ist vermittelt.
01.02.11
927 Flecky Flecky, Border Collie, 5 Jahre, Rüde.Name: Flecky
Geboren: August 2005 in Belgien

Flecky ist ein anhänglicher, liebevoller Rüde der jede Streicheleinheit genießt. Selbstverständlich ist er auch kinderfreundlich.

Er geht gerne mit joggen. Am wohlsten fühlt er sich, wenn er gefordert wird. Der Umgang mit Weibchen ist immer verträglich, bei Rüden entscheidet dann die Sympathie.

Man kann ihn auch mehrere Stunden unbeaufsichtigt im Haus lassen ohne dass Möbel oder Tapeten beschädigt werden.

Wir müssen Flecky aus gesundheitlichen Gründen abgeben. Der jüngste Sohn reagiert allergisch auf die Haare. Teilweise mit akuter Atemnot.

Wir würden uns wünschen, dass Flecky in einer liebevollen Familie mit Kindern und Platz aufgenommen werden würde.
22.12.10

Flecky ist vermittelt.
01.02.11
926 Luna IV Luna, Border Collie, 2 Jahre, Hündin, kastriert.Vor rund zwei Jahren nahmen wir die Border-Collie Hündin Luna (geb. am 20.09.08) als jüngstes Mitglied in unsere Familie auf.

Schnell konnte sie sich bzw. wir sie ins Familienleben integrieren. Mit den Familienmitgliedern (Oma, Vater, Mutter, drei Söhne (18, 16, 15), eine 15 jährige (!) Bearded Collie Dame, eine Katze und ein Kater gibt es keinerlei Probleme.

Da wir von Anfang an keine Zuchtambitionen hatten, haben wir auf die Ausstellung der entsprechenden Papiere verzichtet und Luna auch im September 2009 kastrieren lassen.

Luna hat eine Zeit lang eine Hundeschule besucht, um ein wenig Grundbildung (Gehorsam, Leinenführigkeit pp.) zu erlangen.

Unsere berufliche Situation hat sich so weit verändert, dass der den Haustieren zufallende Zeitanteil ein wenig leiden muss. Hinzu kommt, dass wir heute wissen, dass ein Border Collie zu den intelligenteren Hunderassen zählt. Der tägliche Auslauf mit Frauchen (jeden zweiten Tag rd. 8-10 km joggen) wird von Luna zwar sehr genossen, aber eine geistige Herausforderung stellt das wohl nicht dar. So können wir uns des Eindruckes nicht mehr verwehren, dass unsere Luna bei uns nur auf „Sparflamme“ lebt.

Mit unserer Tierärztin sind wir zwischenzeitlich zum Ergebnis gelangt, dass eine „artgerechtere Haltung“ bei Menschen, die einen landwirtschaftlichen Betrieb haben oder die einfach mehr Zeit in einen liebevollen (aber hoch intelligenten) Hund investieren können, für unsere Luna ein Segen wäre.
08.01.11

Luna ist vermittelt.
01.02.11
925 Xenia Xenia, Border Collie, 3 Jahre, Hündin.

Xenia ist ein vollkommen unkomplizierter Hund, der bisher scheinbar gelernt hat neben seinen Menschen zu funktionieren. Man bemerkt sie im Haus eigentlich gar nicht. Kinder liebt sie sehr, sie scheut keine Nähe zu ihnen und ist sehr geduldig. Sie hat sich hier unkompliziert in ein Rudel von 3 Hunden eingegliedert, ist dabei freundlich und unaufdringlich.Insgesamt ist sie eher zurückhaltend, als laufe sie auf „Sparflamme“, taut aber von Tag zu Tag noch weiter auf, deshalb ist das bestimmt nicht der letzte Stand der Dinge.
Sie ist sehr sensibel gegenüber Gefühlsregungen jeder Art. Bemerkt sie, dass jemand schlechte Laune hat, geht sie.

Auf Spaziergängen läuft sie unauffällig nebenher, macht dabei ihr Ding, ist
aber jederzeit ansprechbar. Zeigt Interesse am Jagen, schaltet jedoch nicht von 0 auf 100 in den Turbogang und ist abrufbar.

Auffällig ist, dass man nicht wirklich „an sie rankommt“. Sie hat scheinbar noch nicht gelernt mit dem Menschen zu kooperieren und ZUSAMMEN zu arbeiten, sondern über Verbote zu funktionieren. Außer ihrem Namen und evtl. einem Befehl für`s Rankommen kennt sie offenbar keine Befehle.

Meine Katzen möchte sie jagen. Ob sie aggressiv auf Katzen reagiert kann ich noch nicht sagen, mein Katzen sind bisher lieber gegangen.

Insgesamt ist sie ein echter Rohdiamant, der engen Familienanschluss braucht.

Xenia zeigt Interesse und Talent für die Arbeit am Vieh. Beim ersten Test war sie sehr führig, mutig und instinktsicher. Xenia wünscht sich daher ein Zuhause mit Arbeit/ Ausbildung an Schafen und engem Familenanschluß. Ihre Abstammung lässt vermuten, dass für diese Art der Arbeit, einiges an Talent in ihr schlummert.
03.11.10

Xenia ist vermittelt.
01.02.11
924 Diego Diego, Border Collie, 5 Jahre, Rüde.Diego musste aus Zeitmangel ins Tierheim gegeben werden.

Er ist sehr dominant, versteht sich gar nicht mit Kindern, mit Hündinnen verträgt er sich gut, andere Rüden oder Katzen kann er nicht so leiden.

Er ist bereits am Pferd als Reitbegleithund mitgelaufen und versteht die Grundkommandos.

Diego muss von Anfang an klar gezeigt werden wer der Chef im neuen Zuhause ist, man sollte ihn aber nicht bedrängen.

Er zeigt Hütetrieb und will rassetypisch beschäftigt werden. Nur an erfahrene Hände zu vermitteln.
08.01.11

Diego ist vermittelt.
01.02.11
923 FJ FJ, Border Collie, 6 Monate, Hündin.

Fj ist eine halbjährige reinrassige Border Collie Hündin.Zusammen mit ihren Brüdern Bo und Jack und ihrer Mutter Jessi wurde sie aus privater Haltung übernommen. Fj ist ein unverdorbener Wirbelwind, sehr intelligent und einfallsreich. Sie hat ein ausgezeichnetes Sozialverhalten mit anderen Hunden, Menschen gegenüber ist sie sehr freundlich, wenn auch noch sehr überschwenglich. Fj kennt und mag auch Kinder.

Fj´s Abstammung ist uns nicht weiter bekannt, so das sie hütemässig ein Überraschungspaket sein wird – bisher zeigt sie weder im Alltag noch beim Spiel mit anderen Hunden Verhaltenselemente aus dem Hütebereich.

Sie ist noch nicht ganz stubenrein, lernt gerade das Hunde 1 x 1 und gibt sich grosse Mühe alles bisher versäumte nachzuholen. Sie lässt sich gut über Futter und Spiel motivieren, spricht auch sehr gut auf Lob und Zuwendung an.

Ich kann sie mir gut in einem aktiven Haushalt mit engem Familienanschluss vorstellen, eine entsprechende Beschäftigung vorausgesetzt. Sie wird sicherlich kein Hund, der nur mit Spaziergängen zufrieden sein wird.

Fj langweilt sich recht schnell, wenn sie sich alleine überlassen wird und ist dann ein regelrechter Ausbrechkünstler.

Sie wohnt bis zur Vermittlung in Malchow, Mecklenburg-Vorpommern.
20.01.11

FJ ist vermittelt.
01.02.11
922 Percy Percy, Border Collie, 3 Jahre, Rüde, kastriert.

geb.: 29.09.07, Rüde, kastriert.Percy ist durch und durch Border. Er ist wahnsinnig schlau und hat sehr viel Spaß daran ihm gestellte Aufgaben zu erledigen.

Er braucht meist nur wenige Minuten um neues anzunehmen. Allerdings darf es ihm nicht langweilig werden, dann kann es auch schon mal passieren das er aus dem Training ausbricht einfach mal Gas gibt und er ein paar Runden durch den Garten flippt.

Kommandos wie Sitz, Platz, hier auch auf Entfernung (Englisch/Deutsch) ist für ihn kleines Einmaleins. Auf einem Stuhl sitzen, bestimmte Dinge aufspüren Gegenstand zu einer bestimmten Person oder einem Ort zu bringen sind nur ein Paar Dinge die er schon gelernt hat. Bellen tut er gerne… soll er auch nach Herzenslust aber ein kurzes „cool Perc“ reicht und er ist still und freut sich über ein Lob.

Percy ist ein Landhund der noch nicht viel Erfahrung mit Straßeverkehr und Menschenaufläufen gesammelt hat.
In diesen Situationen braucht er unbedingt einen Menschen der Ihm Sicherheit gibt.

Wie allen Hütehunden liegt es Ihm im Blut sein Rudel zusammen zu halten und er muss sehr dringend noch lernen, dass es ok ist wenn bei einem gemeinsamen Spaziergang auch mal wer aus der Reihe tanzt und er nicht vorne an geht. Oder es kann auch schon mal vorkommen dass Reiter am Horizont erscheinen und seine Aufmerksamkeit innerhalb von Sekunden eben nur noch darauf abzielt diese einzufangen.

Ein Ohr hoch heißt spätestens jetzt ihn zu rufen, wenn das zweite hoch ist oder gar schon die Pfote muss man schon sehr gute Argumente haben… Dieser Hund ist schnell und man muss eben manchmal schneller sein und ihn sofort ran rufen… und anleinen wäre in diesem Moment ratsam… denn ein Lob ist schnell verdaut und manchmal eben auch schnell vergessen.

Percy ist ein durch und durch sehr liebenswerter Hund, allerdings hat er auch seine Problemseiten an denen gearbeitet werden muss.

Percy übernimmt beim Spaziergang sehr gerne die Führung, es erfordert eine selbstsichere und konsequente Ausstrahlung ihn vom Gegenteil zu überzeugen.

Er hat es sich angewöhnt Fahrräder, Autos und Trecker zu jagen und ist auch schon in einen solchen rein gesprungen. Seit dem ist er nur noch in eingezäuntem Areal und an der Schleppleine gewesen.

Danach war er seinem Gesichtsausdruck zu folge sehr stolz… im Moment wird also daran gearbeitet, dass es eben eher richtig ist diese lauten Dinger zu ignorieren, und es klappt auch schon sehr gut. Wie gesagt er lernt sehr schnell und schaut sich vieles von anderen Hunden ab.

Um seinen Willen durchzusetzen zum Beispiel eben um Frauchen zu lenken hat er auch schon mal ins Bein geschnappt. Auch wenn Menschen oder andere Tiere hastig los sprinten schnellt er los und versucht sie festzuhalten. Dieses Fehlverhalten muss unbedingt abtrainiert werden.

Dieses Verhalten trat zwar meistens auf wenn er unterfordert war, aber es sollte nicht unterschätzt werden.
Um niemanden, weder Mensch, noch Tier oder Percy in Gefahr zu bringen, sollte also lieber einmal mehr als einmal zuwenig Percy angeleint werden.

Percy ist nicht im Grunde aggressiv er hat nur gerade in der Prägephase keine ausreichende Sozialisierung und Erziehung erfahren. Und ist durch die Unsicherheit von Frauchen leider auch oft verunsichert gewesen.

Eigentlich ist Percy ein Hund der leisen Töne, wenn er ganz mit seinem Menschenfreund im Einklang ist, und der Mensch mit sich, reicht ein Flüstern oder ein Laut um ihm eine Richtung an zu geben.

Percy sucht ein Zuhause mit klaren Strukturen und viel Ruhe und möglichst viel Zeit im Freien. Er möchte aber im Familienanschluss leben, also nachts einen kuscheligen Platz im Haus haben, am liebsten eine richtige Höhle.

Kleine Kinder und Katzen sollten nicht im Haushalt leben.

Ich wünsche mir für ihn, dass er endlich wieder ganz und gar seine Qualitäten und sein großes Herz mit jemandem teilen kann.
27.11.10

Percy ist vermittelt.
01.02.11
921 King II King, BC – Pointer – Mix, 8 Monate, Rüde.
08.01.11
vermittelt.
01.02.11
920 Lucia Lucia, Border Collie, Hündin, 1 Jahr.Lucia ist ein BORDER COLLIE-Mädchen die gestern von einem Bauer fast erschossen wurde (kein Scherz), weil sie „nicht gut genug war“…
Also hab ich sie einfach mitgenommen. Doch wir ziehen am WE um und dürfen keine 8 Hunde mit in die Finca nehmen.

Lucia: knapp 1 Jahr alt
gehorsam
kommt mit anderem Hunden gut klar
wir haben selber 2 Katzen und KEIN Problem
gechipt, etwurmt, geimpft.
20.01.11

Lucia ist vermittelt.
01.02.11
919 Joshi Joshi, Border Collie, 4 Jahre, Rüde, kastriert.Aus privaten Gründen ist Joshi zu vermitteln. Joshi ist ein Border Collie-Rüde, 4 Jahre alt, kastriert, tricolour.

Bisher wurde mit ihm Agility gemacht, wo er sich wohl sehr führig gezeigt hat. Zudem kennt er die Grundkommandos, apportiert gerne und kennt einige Tricks.

Obwohl er sich mit den vorhandenen älteren Mischlingshündinnen gut versteht, klappt es mit anderen Hunden nicht so gut. Hier besteht wohl noch Handlungsbedarf. Ebenso bei jüngeren Kindern.

Er ist wohl eine Herausforderung, aber kein Temperamentsbündel, das nicht zu handeln wäre.

Joshi wohnt noch bei seiner Besitzerin und sucht eine Endstelle.
27.11.10

Vermittelt.
20.01.11
918 Fly Fly, Border Collie, 3 Jahre, Rüde.

Fly ist ein typischer Border Collie, lauffreudig und arbeitswillig. Er ist ein lieber und gutmütiger Hund, anfangs aber etwas zurückhaltend. Seine neuen Besitzer sollten bereits Erfahrung mit dieser Hunderasse gesammelt haben. Leider hat er bereits zweimal zugeschnappt.
20.06.10

Vermittelt.
20.01.11
917 Libby Libby, BC – Mix, 3 Jahre, Hündin, kastriert.

Libby stammt aus Bulgarien, sie ist frisch kastriert, geimpft und gechippt. Weiterhin ist sie mehrfach entwurmt und entfloht. Sie wohnt seit letztem Sonntag bei den Breitensteinern.

Libby ist eine ganz kleine zarte Mausi (ich tippe mal auf ca. 40 cm).
Sie ist sehr zauberhaft, aber auch zunächst zurückhaltend und etwas scheu. Diese Zurückhaltung hat sich hier bei uns allerdings binnen weniger Tage gelegt: sie springt und hüpft hier mit all‘ unseren anderen Hunden recht munter über die Koppel. Fremden gegenüber macht sie z.Zt. noch wieder dicht und ist sehr reserviert. Aber auch hier bin ich sicher, dass sie ganz schnell lernen wird, dass Menschen nichts Böses von ihr wollen.

Eine wirklich zauberhafte kleine und agile Lady, die durchaus allein bleiben kann, sie macht nichts kaputtund sie ist sehr kuschelig und verschmust: sie sucht sich eine Bezugsperson, sie braucht jemanden, dem SIE vertrauen kann………. Katzen mag sie bisher nicht so ganz besonders, aber daran wird gearbeitet.
26.10.10

Vermittelt.
20.01.11
916 Cherry Cherry, BC – Labbi – Mix, 1 Jahr, Hündin.Cherry, die hübsche Border Collie – Labradormischlingshündin wurde bei uns abgegeben, da keiner mehr Zeit für sie hatte.

Leider ist dies das Alter wo wir die meisten Hunde bekommen. Das so genannte Flegelalter und Pubertätsalter. Die Hunde sind aus dem süßen Welpenalter heraus und der Mensch muß Zeit investieren seinen Hund zu erziehen.

Wenn der Hund diese Erziehung nicht bekommt oder nicht genügend Bewegung erhält und nicht ausgelastet wird, sucht er sich ein anderes Ventil indem er z.B. kaputt macht oder ein Hütehund anfängt zu zwicken.

Leider gehen dann viele Menschen, den für sie einfachsten Weg, den Weg ins Tierheim oder andersweitig sich seines Tieres zu entledigen. Dabei gibt es mittlerweile sehr viele Hundeschulen, egal ob mobile oder Hundeplätze, die bei der Erziehung des Hundes viele Tipps haben und gerne helfen.

Cherry ist nun im sogenannten Flegelalter. Sie brauch viel Zeit und sollte noch einiges lernen. Sie ist sehr verspielt, sehr intelligent und hat ein tolles Sozialverhalten gegenüber anderen Hunden. Wir suchen für sie eine aktive, sportliche Familie, gerne mit Hund und Lust, Cherry Agility, Dogdancing oder ähnliches beizubringen.
Größe: ca. 50cm.
08.01.11

Cherry hat ein neues Zuhause gefunden.
20.01.11
915 Gismo Gismo, BC – Münsterländer – Mix, 4 Jahre, Rüde.Gismo ist ein Mix aus Border Collie und Münsterländer. Er ist 4 Jahre alt und ein unkastrierter Rüde.

Seine Familie hat Nachwuchs bekommen und Gismo zeigte sich im Umgang mit dem Kleinkind sehr unsicher. Daher hat seine Familie sich entschlossen, den hübschen Rüden abzugeben.

Gismo hat eine tolle Erziehung genossen, hört wirklich aufs Wort. Er liebt Ball spielen und ist sehr Leckerlie bestechlich. Neue Dinge lernt er sehr schnell und mit großer Begeisterung.

Andere Hunde sind für ihn völlig ok, hier ist er eher neutral. Allerdings läßt er sich von anderen Rüden nicht die Butter von Brot nehmen.

Ältere Kinder, ab ca. 8-9 Jahren sind für ihn total ok, trifft er auf Kleinkinder, so ignoriert er diese und weicht aus.

Daher sollte er nicht in eine Familie mit kleinen Kindern vermittelt werden. Gismo hat kaum Hüteambitionen, dieses ist auch nie gefördert worden.
08.01.11

Gismo hat ein neues Zuhause gefunden.
20.01.11
914 Shila – Lee Shila-Lee, BC – Labbi – Mix, 4 Monate, Hündin.

Shila Lee, weiblich, 4 Monate, 30 cm, 5,5 kg, Border Collie-Labrador-Mix, entwurmt.Shila-Lee, ein sehr aufgewecktes, aktives und sehr verspieltes Hundebaby sucht neuen Wirkungskreis. Sie gelangte leider als Geschenk in die falschen Hände und musste als Spielzeug für Kinder herhalten. Das Spielzeug wurde schnell langweilig und machte dazu auch noch Arbeit.

So klein und unerfahren landete die kleine Süße schneller als ihr lieb war bei unserem Tierschutzverein. Die kleine Shila-Lee kann nichts dafür, an ihr liegt es nicht. Sie ist nun mal ein verspielter Welpe.
Bei ihrer Pflegefamilie ist sie nun mit Artgenossen zusammen, auch Katzen und Kinder sind zum Spielen da.
Es wird bestimmt nicht langweilig. Wenn Sie wollen, dass diese kleine Frohnatur Ihr Leben bereichert, dann melden Sie sich doch ganz einfach.
18.11.10

Shila – Lee hat ein neues Zuhause gefunden.
20.01.11
913 Biene Biene, BC – Mix, 5 Jahre, Hündin, kastriert.

Biene, Border Collie – Schäferhund Mix, 5 Jahre, Hündin, kastriert, entwurmt, geimpft, gechipt ist eine sehr sportliche, agile Hündin. Sie ist lieb, anhänglich, schmusig und verträgt sich mit allen Hunden. Sie kann frei laufen, jagt nicht und zeigt kein Hüteverhalten.Biene ist eine sehr charakterstarke, aufmerksame, wachsame und arbeitsfreudige Hündin die geistige Beschäftigung benötigt und ihren neuen Besitzer fordert. Ball -und Frisbeespiele sowie Fahrradfahren sind für Biene nicht geeignet.

Biene kann stundenweise alleine bleiben, macht nichts kaputt und verhält sich ruhig. Sie fährt liebend gern Auto. Biene ist eine absolute Wasserratte, es macht Spaß mit Biene zu schwimmen. Grundgehorsam von Biene ist sehr gut. Sie kann Sitz, Platz, Platz auf Entfernung, Fuß, geht ohne Probleme an der Leine.

Wir wünschen uns für Biene eine Endstelle mit Haus und Grundstück als Einzelhund bei Menschen, die aktiv mit ihr sein möchten. Sicher ist Biene für verschiedene Hundesportarten geeignet und hätte daran Freude. Biene sollte auf Grund ihrer Aktivität nicht zu kleinen Kindern, Katzen und Nagern.
21.07.09

Biene hat endlich ihr neues Zuhause gefunden.
20.01.11
912 Goldfinger Goldfinger, Border Collie, 7 Monate, Rüde.Goldfinger
männlich
ca. 7 Monate
50 cm
ca 20 kg
Border Collie
gechipt

Als waschechter Border-Collie suche ich Menschen, die sich gerne viel bewegen und mir auch die notwendige geistige Auslastung zukommen lassen. Von meinem Pflegefrauchen werde ich als sehr lieber, anhänglicher und verschmuster Jungrüde beschrieben. Ich möchte immer alles richtig machen und gefallen. Mit Katzen und anderen Hunden, sogar mit Pferden komme ich gut zurecht. Ich freue mich sehr, wenn ich im Auto mitgenommen werden kann. Natürlich bin ich stubenrein. Ich wünsche mir am Liebsten, „Border-Leute“, die mit meinen von Natur aus gegebenen, besonderen Veranlagungen zurechtkommen und mit mir, mit viel Liebe und Freude durchs Leben gehen.
03.01.11

Goldfinger hat ein neues Zuhause gefunden.
20.01.11
911 Nicky Nicky, Border Collie, 4 Jahre, Hündin.Die ca. 3- 4 jährige Border Collie Hündin Nicky lebte mit einer älteren Collie Hündin und drei Katzen in Wohnungshaltung. Aufgrund einer Erkrankung war die Vorbesitzerin nicht in der Lage, gerade die quirlige Nicky artgerecht zu halten und zu beschäftigen. Einen großen Teil ihres Lebens verbrachte die junge BC Hündin eingesperrt in einem kleinen Badezimmer. Nachbarn schalteten das Veterinäramt ein, welches Nickys Besitzerin zur freiwilligen Abgabe bewegen konnte. So zog die zierliche Hündin im November 2010 in eine Pflegestelle um.

Dort zeigt sich Nicky als freundlicher, aufgeschlossener Hund, der gar nicht mehr aufhören möchte zu kuscheln. In kürzester Zeit hat sie eine starke Bindung zu ihrem Pflegefrauchen aufgebaut und folgt ihr überall hin.

Man merkt der zierlichen Hündin an, dass sie bisher wenig von der Welt kennengelernt hat. Geräusche, besonders Hämmern und Klopfen an Wänden oder Türen macht ihr Angst. Sie ist vermutlich diesbezüglich traumatisiert . Ihr Pflegefrauchen vermittelt Nicky Sicherheit und Gelassenheit in diesen Situationen. Eine Tendenz zur Besserung ist nach vier Wochen schon deutlich zu spüren. Allerdings benötigt die sensible Hündin diesbezüglich langfristig Unterstützung.

Nicky kennt Kinder ab dem Grundschulalter und darüber hinaus. Auch wenn es mal turbulent ist, jeder Besuch wird freundlich begrüßt. Nur, das die kleine Border Maus alles Eßbare auf dem Tisch ihren Menschen überläßt, muß sie noch lernen. Mit den beiden Hündinnen im Haus ist Nicky verträglich und bleibt mit ihnen ruhig in der Wohnung, wenn ihre Menschen mal nicht Zuhause sind. Autofahren ist sie gewohnt. Beim Spaziergang sind Begegnungen aller Art unauffällig. An der Leinenführigkeit muß noch gearbeitet werden, im Freilauf ist Nicky schon gut abrufbar.

Ihren ersten Hundeschulbesuch fand Nicky super spannend. Es wäre schön, wenn ihre neue Familie Spaß an kreativer Beschäftigung mit dem Hund hat und über liebevolle Konsequenz verfügt.

Das hübsche Border Mädchen wohnt im Landkreis Hameln- Bad Pyrmont, ist aktuell tierärztlich untersucht, entwurmt, geimpft und bei Abgabe gechipt mit EU- Heimtierpass.
03.01.11

Ist vermittelt.
08.01.11
910 Luna II Luna, BC – Mix, 1 Jahr, Hündin.

Luna, Border-Mix, kam am 01.09. zu uns ins Tierheim. Luna wurde (laut Finder) an der Autobahn Höhe Linz/Österreich gefunden, sie trug ein Halsband woran ein Zettel befestigt war „Luna, geb. 21.06.2009. Anstatt das dortige Tierheim oder die Linzer Polizei zu kontaktieren, wurde sie 200 km im Auto bis nach Traunstein mitgenommen…Luna war anfangs sehr ängstlich und vorsichtig, was man jetzt nicht mehr von ihr behaupten kann 🙂 Hundeerfahrung unbedingt erforderlich und vor allem viel Zeit für Lernspiele, da Luna sonst schnell unterfordert ist.
11.10.10

Hat ein neues Zuhause gefunden.
08.01.11
909 Goldie – Girl Goldie – Girl, Border Collie, 10 Wochen, Hündin.Goldie Girl
weiblich
10 Wochen
38 cm
Border Collie
gechipt

Goldie Girl ist ein liebes, aufgeschlossenes, aktives Mädchen, das schon auch seinen Kopf durchsetzen will.
Wir suchen Border-Kenner für sie!
03.01.11

Hat ein neues Zuhause gefunden.
08.01.11
908 Opi Opi, Border Collie, Rüde, 13 Jahre.

Opi ist ein 13 Jahre alter Border Collie Rüde. Er hat in seinem Leben noch nichts Schönes erfahren. Opi war zwischen Wand und Traktor angekettet und musste in seinen eigenen Exkrementen leben. Sein Schädel ist deformiert, vermutlich stammt die Deformation von Schlägen als er noch ein Welpe war.Opi ist ein sehr sehr sehr!!! schmusebedürftiger Senior der gerne in der Sonne döst und die Wärme auf seinem Körper genießt. Am liebsten würde er einem in die Tasche krabbeln um so immer in der Nähe von seinen Menschen zu sein.

Allerdings neigt er dazu zu schnappen wenn er Angst hat, z.B.wenn man nach seinen Pfoten sehen will. Deshalb sollte er besser nicht zu Kindern vermittelt werden. Opi geht gern spazieren und läuft super an der Leine; große Spaziergänge kann er allerdings nicht mehr machen da er wohl unter Arthrose leidet.

Einen Namen hatte er nicht und so haben wir ihn OPI getauft. Mit Hündinnen versteht sich Opi, bei Rüden entscheidet die Sympathie.

Ob er mit anderen (Klein)Tieren verträglich ist wissen wir nicht. Opi befindet sich in der Auffangstation des TSV Kusel.

Wer ist bereit sein Herz an Opi zu verschenken und ihm einen schönen wohlverdienten Lebensabend zu bereiten?
12.04.10

Opi hat ein neues Zuhause gefunden.
22.12.10
907 Loona Loona, Border Collie, 4 Jahre, Hündin, kastriert.Loona, geb. 27.07.2006, Hündin, kastriert, blau-weiß-tan , Stehohren.

Schweren Herzens werden wir uns von unserer geliebten Border Collie Hündin – blau, weiß mit tan (4J., kastriert, gechipt, regl. geimpft u. entwurmt) trennen.

Sie ist ein absoluter Border durch und durch. Wir haben diesen Hund damals vom Tierschutz bekommen, leider wurde uns nie mitgeteilt, aus welcher Linie sie stammt. Im Laufe der Jahre (in denen Sie gut aufgeholt hat) stellte sich mehr und mehr heraus, dass sie definitiv aus einer Arbeitslinie stammen muss. Ihr Hütetrieb ist sehr stark ausgeprägt, sie reagiert auf alle Tiere (Rinder, Pferde, Schafe), denen Sie begegnet sofort damit, dass sie anfängt, diese einzukreisen ,„hüten“ zu wollen.

Sie ist sehr temperamentvoll, dominant, aber auch sehr sensibel und eine ganz Liebe. Sie lebt mit einem Aussie Rüden zusammen, mit Hündinnen verträgt sie sich bedingt. Wir suchen einen neuen Ort für Sie, wo sie mehr als nur körperliche und geistige Auslastung bekommt, die wir ihr bieten.

Sie ist absoluter Ball- und Frisbeefan und kann mittlerweile mehr als 30 Spielzeuge beim Namen unterscheiden, allerdings dominiert ihr Hüteverhalten so vorrangig, dass Sie nur beim „hüten“ wirklich die Erfüllung bekommt, die sie rundum glücklich macht.

Wir möchten, dass Sie ein überglücklicher Border sein kann. Aus diesen Gründen haben wir uns schweren Herzens dazu entschlossen, sie in erfahrene, liebevolle Hände abzugeben, wo sie den ganzen Tag Freigang auf einem bewirtschafteten Hof hat, am Hofleben teilnimmt und vor allem auch als Hütehund eingesetzt wird. Wenn Sie so einen Hof besitzen, eine gelehrige junge Border Collie Hündin zur Unterstützung beim Viehtreiben suchen und sie Erfahrung damit haben, dann sind Sie genau die Person, die wir suchen. Bitte melden Sie sich!
01.12.10

Loona wurde erfolgreich vermittelt.
22.12.10
906 Miki Miki, BC – Mix, 5 Jahre, Rüde.

Hallo, mein Name ist Miki. Ich bin ein Border-Collie-Mix und ca. 5 Jahre alt. Ich habe 5 Jahre in meiner Familie gelebt. Jetzt können sie mich nicht mehr behalten. Meine Besitzer haben eine neue Arbeitsstelle im Ausland angenommen und ich darf nicht mit. Jetzt soll ich ins Tierheim. Mir bricht das Herz. Ist denn niemand da draußen, der mir helfen kann? Ich bin sehr lieb und brav. Bitte wer kann mir helfen? Ich will nicht in das Tierheim, das Tierheim ist mein sicherer Tod. Holt mich keiner innerhalb 60 Tagen ab, dann muss ich sterben. Bitte, bitte helft mir. Verteilt dies sehr großzügig. Irgendwo muss es doch noch Hoffnung für mich geben. Ich könnte meine Koffer packen und bald zu Dir kommen.Ich weiß ich bin schwarz, da stehen die Chancen sowieso so nicht so gut. Dazu bin ich nicht klein.
Aber ich möchte die Hoffnung nicht aufgeben.
29.09.10

Miki hat ein neues Zuhause gefunden.
22.12.10
905 Tiger Tiger, BC – Mix, 6 Jahre, Rüde.

Tiger wurde von seiner Besitzerin bei Bekannten zurückgelassen und wurde somit vom Amt ins Tierheim gebracht.
Tiger ist ein sehr unsicherer Hund und sehr (!) gestresst im Tierheim! Eine Pflegerin, die er nicht kannte, drohte er am Gitter defensiv an.
Bei freundlicher und adäquater Annäherung war er sehr aufmerksam und freundlich und ließ sich füttern. Leider war seine Pflegerin nicht anwesend, so dass wir ihn nicht aus dem Zwinger holen konnten.
Er soll eher unerzogen sein.
Tiger hat im status quo wohl kaum eine Chance auf Vermittlung! Ich würde mir für ihn eine kompetente Pflegestelle wünschen, in der er noch eine reelle Chance bekommt!
10.05.10

Tiger hat ein neues Zuhause gefunden.
22.12.10
904 Paulina Paulina, BC – DSH – Mix, 6 Monate, Hündin.Name: Paulina
Rasse: Border Collie – Schäferhund – Mix
Farbe: schwarz/weiß
Alter: geboren Mai 2010
Geschlecht: weiblich
Kastriert: nein
Gechipt: ja
Entwurmt: ja
Geimpft: ja
Region: Berlin/Brandenburg – Überregionale Vermittlung möglich
Info:
Paulina hat ein äußerst liebes und unaufdringliches, freundliches Wesen. Sie kam aus einer äußerst schlechten Haltung und musste ihre Liebe zum Menschen erst neu entdecken. Inzwischen ist sie sehr offen und freut sich über jede Zuwendung. Dennoch ist sie sehr sensibel und möchte nicht zu lauten, hektischen oder übergriffigen Menschen.

Paulina wurde auf HD und an den Knien geröntgt, weil sie ab und an auf dem linken Hinterbein humpelt. Laut tierärztlichem Gutachten liegen keine Besonderheiten vor; ihr noch nicht optimales Gangbild soll sich im Laufe der Zeit von alleine verbessern. Eine Überbelastung sollte jedoch vermieden werden.

Mit Katzen und anderen Artgenossen kommt Paulina sehr gut zurecht, jedoch liegt ihre Orientierung eindeutig bei ihrem Menschen. Paulina ist leinenführig und orientiert sich auch während der Spaziergänge immer wieder sehr vorbildlich an ihren Menschen. Sie ist sehr gut abrufbar und kennt die gängigen Grundbefehle.

Die Rasseanteile von Paulina lassen einen sehr arbeits- und bewegungsfreudigen Hund vermuten. Wir wünschen uns daher aktive Hundehalter mit Sachverstand, Einfühlungsvermögen und viel Spass an der Bewegung, die in der Lage sind, unserer charmanten Hündin Aufgaben und Auslastung zu geben.

Überregionale Vermittlung möglich. Abgabe nur gegen Schutzgebühr und Schutzvertrag sowie die tierschutzübliche Vor- und Nachkontrolle.
29.11.10

Paulina konnte nun an eine sportliche, einfühlsame Familie übereignet werden.
13.12.10
903 Sam II Sam, Border Collie, 6 Jahre, Rüde.

Name : Sam
Geschlecht: Rüde, unkastriert
Alter: 6
Farbe: tricolor
Fell: mittellang
Papiere: nein
Hütet: Nein, wäre aber bei Wunsch sicher möglich
Andere Ausbildung: Ohne Leine Fuß, Seitenwechsel, Halt, zurück, ; Sit, Platz, bleib, hier, Halt in der Bewegung, jederzeit aus der Bewegung ( auch bei eventuellem Auftauchen von Wild ect.) ins Halt zu bringen, bringt Ball und andere Sachen, kann etliche Dinge ohne großen Aufwand unterscheiden, räumt auf Wunsch sein Spielzeug in die Kiste; etliche Tricks; ist jederzeit aus großer Aktivität ( Spielen ect.) in Ruhezustand zu bringen, läuft ( viel und gern) am Fahrrad auch ohne Leine
Schon immer in einer Hand: ja
Herkunft: Ziegenhof bei Magdeburg, Eltern arbeiten
Abgabegrund: Gesundheitliche Probleme meinerseits
Verträglich mit anderen Hunden/Katzen/Kindern/Tieren : ja ( gegenüber dominanten Rüden nicht imme, aber jederzeit abrufbar, auch bei heißen Hündinnen)
Erziehungsstand: ganz gut, glaub ich
Temperament: sehr aktiv
Charakter: mitunter sensibel, reagiert auf Flüstern, Handzeichen, Knurren
Kennt man verwandschaft: Eltern auf dem Ziegenhof
Wie bislang gehalten: Wohnungshund bei mir als Einzelperson, keinerlei Probleme bei Besuch oder mehreren Leuten, sehr anhänglich und offen gegenüber Menschen
Kann alleine bleiben: Keine Probleme beim längeren alleine bleiben.
03.11.10

Sam ist vermittelt und hat ein tolles neues Zuhause gefunden.
13.12.10
902 Chip II Chip, Border Collie, 13 Monate, Rüde, kastriert.Chip ist 13 Monate alt, geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt.

Er ist ein aufgewecktes Kerlchen mit Spaß an Bewegung und Spiel. Er beherrscht die Grundkomandos (Sitz, Platz, Fuß, bleib und Stopp) und liebt Autofahren. Er ist zum Fahrrad fahren und Joggen geeignet und macht dies mit einer unheimlichen Freude.

Chip hat aber auch ein paar Macken. Er ist Fremden gegenüber anfangs sehr skeptisch (knurren und bellen) dies legt sich aber in den ersten 5 Minuten wieder und er hat Angst/Unsicherheit vor fahrenden Autos.

Im großen und ganzen ein super Hund. Er braucht zwar immer mal wieder ein starke Hand weil er doch ein dominanter Rüde ist, aber seid der Kastration ist das eher die Seltenheit geworden.

Ich möchte ein schönes neues zu Hause für meinen Hund finden, wo es ihm genauso gut geht wie bei uns. Chip ist nämlich ein absoluter Familien Hund.
01.12.10

Chip hat ein neues Zuhause gefunden.
13.12.10
901 Roxy Roxy, BC – Mix, 5 Jahre, Hündin.

Roxy, unsere 5 jahre alte Border Collie Hündin (ist zwar gemischt, sieht aber aus und verhält sich wie ein Border Collie) braucht unbedingt ein neues zu Hause mit erfahrenen Leuten, die rasseentsprechend mit ihr arbeiten können. Sie ist aus Unwissenheit angeschafft worden, ist lieb, verschmust, aber auch dominant und will gerne selber Boss sein. Sie ist auch sehr eifersüchtig. Dazu kommt, dass sie bei uns total unterfordert ist, wir leben nur in einer Wohnung, ich gehe zwar gute Spaziergänge, aber es reicht diesem hund nicht. Sie bräuchte einen richtigen Job, damit sie ausgelastet ist, einen Besitzer, der sie richtig fordert und trainiert. Das können wir ihr leider nicht bieten. Da sie sehr dominat ist und mich zwar mag, aber nicht wirklich als ihren Boss akzeptiert und auch schon gebissen hat, ist uns das jetzt zu riskant. Deshalb versuchen wir sie lieber jetzt in gute Hände abzugeben, die auch rassegerecht mit ihr arbeiten können, was sie braucht. Sie ist sehr agil und bräuchte nur nochmal Besitzer die sich voll und ganz auf sie konzentrieren können.
19.06.10

Ist vermittelt.
11.12.10

Schreibe einen Kommentar