Whiskey ist vermittelt!

| Keine Kommentare

Whiskey, Border Collie, ca 3 Jahre, Rüde, kastriert.

[Update vom 15.12.2013: Whiskey ist vermittelt.]

Das sagt die IHIN e.V. Pflegestelle über Whiskey: „Er ist ein ganz toller, lieber und gehorsamer Begleiter, der mit nichts Probleme hat oder macht. Er ist friedlich, freundlich und eher vorsichtig bei Hundebegegnungen, spielt sehr gerne, hat das Aufforderungsbellen inzwischen auch schon wieder eingestellt.
Er ist toll mit Kindern, auch ganz Kleinen.Er ist ein perfekter Bürohund, liegt brav neben einem im Restaurant, fährt superlieb im Auto mit und schläft da völlig entspannt, auch wenn der Einkauf oder ein Termin mal länger dauern. Genauso brav bleibt er auch alleine (mit den anderen Hunden und Katzen) zuhause. Er geht schon sehr manierlich an der Leine, auch in der Innenstadt oder über den Markt überhaupt keine Sache, und ist natürlich stubenrein.

Sobald Action angesagt ist, also zum Beispiel wenn ich mit Clooney und Luke arbeite (Dummy, Suchen etc.), dann ist er voll dabei. Mit den Aufgaben kann er allerdings noch nicht viel anfangen, er hütet lieber die anderen Hunde mit viel Energie und Tempo. Da sieht man dann, dass einiges an Arbeitseifer in ihm steckt, so dass er sicher auch für Hundesport oder vielleicht Hüten zu haben wäre.

Das schöne ist dabei aber, dass er anschließend gleich wieder entspannt ist und die Action nicht einfordert. Er nervt also überhaupt nicht, aber man kann sicher einiges mit ihm machen.

Er ist einfach total nett und wenn sein schreckliches Fell sich einmal von der schlechten Haltung in Irland erholt hat, wo es ihm bestimmt dreckig (buchstäblich) gegangen ist, dann wird er auch ein schöner Hund sein mit seinen Mottelpunkten:-))

Whiskey wird hier auch von Tag zu Tag lustiger und „jünger“. Er hat wohl einiges nachzuholen. Inzwischen war er mit im Restaurant, in der City, bei Freunden und ist heute Abend, während wir im Kino und essen waren, ganz brav mit Luke und Clooney zuhause gewesen. Er ist stubenrein (auch die Box bleibt nachts offen), geht schon passabel an der Leine und sehr gut auch abgeleint. Er ist toll abrufbar, spielt mit anderen Hunden, wo immer sich das anbietet, bellt allerdings dann, wenn die keine Lust mehr haben. Wie ein Jungspund muss er das noch lernen. Clooney hat ihn dafür am Samstag einmal mit Nackengriff korrigiert – das hat er sofort und klaglos respektiert. In der Hundekommunikation ist er absolut klasse.

Kinder, Jogger, Radler, Weidevieh etc. kein Problem. Bei einer große Gruppe Reiter auf engem Weg hat er kurz gebellt, sich dann aber direkt ablenken lassen und brav Sitz gemacht. Im Freilauf ist er noch unaufmerksam, wenn er irgendwo Spielkumpels findet und die Leute dann einfach weitergehen. Da muss man ihn rechtzeitig pfeifen oder abholen. Dann geht das auch und wird mit jeder Begegnung besser.

Er ist ein ganz toller lieber Hund!“

W liegend Profil W +Djeki P1010810 W Seite Profil Whiskey

 

Schreibe einen Kommentar