Border Collie braun-weiss Rüde gemottelt

Mogli ist vermittelt!

Mogli, Border Collie, 2 Jahre, (geb.: 13.07.2014), Rüde kastriert

[Update am 21.03.2016: Mogli ist vermittel.]

So beschreibt die Besitzerin Mogli: „Wir sind für unseren fast 2 Jahre alten Border-Collie auf der Suche nach einem  liebevollen und geduldigen zu Hause. Er ist ein sensibler, verschmuster und anhänglicher kleiner Kerl. Er ist für jeden Schabernack zu haben und manchmal kann er ein richtiger Clown sein. Man kann also sehr viel Spaß mit ihm haben. Er liebt es, Auto zu fahren, schwimmen zu gehen und durch die Felder zu stromern. Egal ob Hagel oder Schnee – Hauptsache draußen sein. Für Frisbee werfen bzw. Discdogging ist er sehr zu begeistern, liebt ausgiebige Such- und Knobelspiele. Hat er eine Bezugsperson erst einmal ins Herz geschlossen, weicht er ihr nicht mehr von der Seite und ist ihr treu ergeben. Allem Fremden gegenüber ist er noch sehr unsicher und reagiert erst einmal offensiv mit Bellen und Knurren. Vor allem bei Männern und Kleinkindern zeigt er Angst und versucht sie daher erst einmal wegzubellen. In der Stadt ist es ratsam ihn immer an der kurzen Leine zu führen, da er nicht immer vorrauschauend reagiert. Anderen Rüden gegenüber zeigt er sich dominant und zu weilen aggressiv. Er ist bereits in kleine Keilereien verwickelt gewesen und hat kleine Narben davongetragen. Dieses Verhalten resultiert aber unserer Meinung nach aus der ungenügenden geistigen Auslastung. Eine ausschließlich körperliche Auslastung ist für ihn definitiv zu einseitig. Er benötigt dringend tagsüber eine vollzeitige Auslastung mit eingeplanten Pausen. Er überschätzt sich häufig und ist dann bei körperlichen Anstrengungen oftmals völlig ausgelaugt.Wir suchen für ihn bereits Bordercollie-erfahrene Menschen, die mit liebevoller Geduld und Konsequenz, ohne körperliche Züchtigung, unserem Mogli ein neues zu Hause schenken. Ein Grundstück mit Auslauf oder eine große Wohnung in ländlicher Gegend wäre von Vorteil. Da er Kinder nicht gewohnt ist und (noch) Angst vor ihnen hat, wäre ein Kinderloser Haushalt besser geeignet. Mit Hundeschule, täglichem Training und viel Zeit wird aus ihm ein wohlerzogener und treuer Begleiter. Er ist gechipt, geimpft und kastriert.

Kommentare sind geschlossen.